Tennis Masters Series Indian Wells 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Tennis Masters Series Indian Wells 2000 war die 24. Ausgabe der Indian Wells Masters. Das Turnier wurde auf Hartplatz gespielt und war sowohl Teil der ATP Masters Series der männlichen ATP Tour als auch ein als Tier I klassifiziertes Turnier der weiblichen Tennisprofis auf der WTA Tour, was die höchste Kategorie zu dieser Zeit darstellte. Zum ersten Mal wurde das Turnier für beide Geschlechter unter demselben Namen vermarktet.

Sowohl Damen- als auch Herrenturnier fanden vom 13. bis zum 20. März 2000 in der erst kurz zuvor eröffneten Indian Wells Tennis Garden Anlage in Indian Wells statt. Das Hauptfeld bestand jeweils aus 64 Teilnehmern.

Titelverteidiger im Einzel der Herren war der Australier Mark Philippoussis, der jedoch im Halbfinale am Schweden Thomas Enqvist scheiterte. Bei den Damen sicherte sich im Jahr zuvor die Amerikanerin Serena Williams den Titel.

Während bei den Herren Àlex Corretja seinen ersten Turniererfolg in dieser Saison mit einem Finalsieg gegen Thomas Enqvist feierte, besiegte bei den Damen Lindsay Davenport die Schweizerin Martina Hingis. Die Doppelkonkurrenzen gewannen die rein amerikanischen Doppel Alex O’Brien/Jared Palmer und Lindsay Davenport/Corina Morariu. Davenport gelang damit zum zweiten Mal nach 1997 der Gewinn des Einzel- und Doppelturniers desselben Jahres, es war der 28. Einzel- und 29. Doppelerfolg ihrer Karriere. Für Corretja war es der 1. Titel der Saison und der 10. seiner Karriere.

Herreneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Tennis Masters Series Indian Wells 2000/Herreneinzel

Herrendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Tennis Masters Series Indian Wells 2000/Herrendoppel

Damenturnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Tennis Masters Series Indian Wells 2000/Damen