Terra X

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die heutige Programmmarke. Zur ursprünglichen Serie siehe Terra X (1982–2007).
Seriendaten
Originaltitel Terra X
ZDF Expedition (bis 2008)
Produktionsland DeutschlandDeutschland Deutschland
Jahr(e) seit 1982
Länge 45 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
sonntags 19:30 Uhr (Erstausstrahlung)
Genre Dokumentation
Erstausstrahlung 17. Januar 1982 auf ZDF
Dirk Steffens bei Dreharbeiten für Terra Xpress
Dirk Steffens während der Dreharbeiten für „Terra X“ in Brasilien 2014

Terra X ist eine Programmmarke des ZDF für Dokumentationen und Dokumentationsreihen. Bis 2008 hieß die Marke ZDF Expedition. Terra X zeigt ein breites Spektrum an Themen, dazu zählen u. a. Geschichtsdokumentationen, Natur- und Tier-Dokumentationen, Archäologie-Dokumentationen, Wissenschaftsdokumentationen und auch fiktionale Dokumentationen.

Fester Sendeplatz für Erstausstrahlungen von Terra X im ZDF ist der Sonntag um 19:30 Uhr. Darüber hinaus wird die Sendung mehrmals in der Woche auf ZDFneo und ZDFinfo wiederholt. Weiterhin wird die Sendung in unregelmäßigen Abständen auf Phoenix (gelegentlich im Abend- oder Nachtprogramm), Arte (im Abendprogramm) und 3sat ausgestrahlt. Vereinzelt werden Erstausstrahlungen bei Arte gesendet, jedoch ohne die Marke Terra X.

Laut ZDF werden im Jahr über 40 Neuproduktionen bei durchschnittlichen Kosten von ca. 250.000 Euro pro Folge angeboten.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Dokumentationsserie aus der späteren Reihe ZDF Expedition war das am 17. Januar 1982 gestartete Terra X. Diese Geschichts- und Archäologie-Dokumentationssendung bildete die Grundlage für weitere Dokumentationsreihen wie Sphinx, Imperium, Tag X und Schliemanns Erben, die zusammengefasst unter der Marke ZDF Expedition am Sonntag um 19:30 Uhr im ZDF ausgestrahlt wurden.[2]

2008 wurde die Marke ZDF Expedition durch die Marke Terra X ersetzt.[3] Seitdem werden manche Dokumentationen nur unter der Marke Terra X ausgestrahlt oder auch als Teil einer Sendereihe wie Imperium.

Im Februar 2011 erhielt Terra X eine Goldene Kamera für die Reihe Supertiere mit Dirk Steffens in der Kategorie „Beste Information“.[4]

Seit dem 20. März 2016 hat Terra X ein neues Logo, einen neuen Vorspann und eine neue Titelmelodie.

Sendereihen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innerhalb der Marke Terra X werden ein Teil der Dokumentationen als Reihen zusammengefasst. Hier findet sich eine Übersicht:

Aktuell wiederkehrend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutschland von oben – Die Reihe zeigt Deutschland aus der Luft, aufgeteilt in die Themen Stadt, Land und Fluss. In der Folge Stadt werden u. a. städtebauliche Formen und die Entstehung der Städte dargestellt.
  • Ein Fall für Lesch und Steffens
  • Faszination Erde – Die Reihe präsentiert unterschiedliche Regionen der Erde und stellt verschiedene Kulturen vor.
  • Faszination Universum – Die Reihe zeigt neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung.
  • Kieling – Natur- und Tierdokumentationen mit Andreas Kieling und Expeditionen rund um die Welt
  • Schneller als das Auge – Dokumentationen mit Aufnahmen in Zeitlupe und Zeitraffer
  • Superbauten – Architektur, bedeutende Bauwerke und ihre Entstehungsgeschichte
  • Supertiere – Erstaunliches, Wissenswertes und Skurriles aus der Welt der Tiere
  • Wilder Planet – Naturkatastrophen und Naturphänomene
  • Zeitreise – Dokumentationen über das Leben vor mehreren Jahrhunderten

Einmalig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ägypten
  • Bibelrätsel
  • Deutschland – Wie wir leben – Deutschland in Zahlen und Fakten über seine Einwohner, das Leben des Durchschnittsdeutschen, seine Ernährung und die Schätze des Landes.
  • Deutschland-Saga
  • Deutschland von unten
  • Deutschlands Städte - Dreiteilige Reihe, welche sich ebenfalls mit der Entstehung der Städte beschäftigt.
  • Die Geschichte der Schönheit
  • Die Macht der Elemente – Vierteilige Reihe über den Einfluss der vier Elemente in der Entwicklung des Menschen und heute.
  • Die Ritter
  • Dino-Planet
  • Eisige Welten – Fünfteiliges Porträt über die Polarregionen der Erde.
  • Expedition (mit Robert Atzorn)
  • Expedition Deutschland
  • Expedition Erde
  • Große Völker – Die Reihe betrachtet die Errungenschaften der alten europäischen Völker und ihre Bedeutung für unser heutiges Leben.
  • Morgenland
  • Planet der Menschen
  • Tauchfahrten
  • Strausberg - Der See
  • Tauchfahrt in die Vergangenheit
  • Universum der Ozeane – Dreiteilige Reihe über die Entstehung und die Zukunft der Meere.
  • Unterwegs in der Weltgeschichte – Mehrteiler über die Weltgeschichte in humorvoller Erzählweise.
  • 2057 – Unser Leben in der Zukunft – Fiktionale dreiteilige Reihe, die eine Vision der Welt im Jahr 2057 präsentiert.

Ehemals wiederkehrend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersicht ehemaliger Sendereihen die bei Terra X bzw. bei ZDF Expedition ausgestrahlt wurden:

  • Terra X – Die Sendereihe ging Rätseln alter Weltkulturen nach.
  • Mission X – Die Reihe präsentierte entscheidende Durchbrüche in der Wissenschaft. Wird seit 2008 fortgesetzt ohne eigenen Titel, im Internet zusammengefasst als Geniale Forscher und Erfinder.
  • Tag X (2005) – Die dreiteilige Reihe präsentierte ereignisreiche Tage der Weltgeschichte, die einen Wendepunkt darstellten.
  • Sphinx (1994–2005)
  • Imperium – Diese Terra-X-Reihe zeigt den Aufstieg und Fall von Imperien (2004–2011).
  • Metropolis
  • Schliemanns Erben – Archäologische Dokumentationen (1996–2010)
  • Schliemanns Gold (2005–2006)
  • Humboldts Erben (2001–2002)
  • Tropenfieber (2003–2007)
  • Troja ist überall (2007–2008)

Weitere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwerpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Laufe der Zeit hatte Terra X einige thematische Schwerpunkte:

  • Das Alte Ägypten
  • Das Alte Griechenland
  • Historisches China
  • Mittelalter

Derzeit gibt es folgende Schwerpunkte:

  • Das Antike Ägypten (als Webspecial)
  • Terra D – Terra X in Deutschland

Erzähler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dokumentationen sind meistens unmoderiert, bei manchen Reihen führen jedoch Erzähler durch die Sendung.

Fakten und Zahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abrufzahlen online[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010 wurden die Sendungen der Reihe Terra X in der ZDF-Mediathek 6,34 Millionen mal abgerufen.[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wunschfilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum 30. Jubiläum von Terra X wurden die Zuschauer aufgerufen, aus einer Auswahl von 30 Folgen aus 30 Jahren, neun Favoriten zu wählen. Die neun ausgewählten Dokumentationen waren:

  1. Deutschland von oben 1: Stadt (2010)
  2. Der Fluch des Pharao (1986)
  3. Hildegard von Bingen (2010)
  4. Unterwegs in der Weltgeschichte mit Hape Kerkeling, 3. Abenteuer Mittelalter (2011)
  5. Die Sieben Weltwunder (1998)
  6. König Artus und die Suche nach dem Gral (2000)
  7. Wo lag Atlantis? (1988)
  8. Südseeinseln aus Götterhand (1982)
  9. Der Nibelungen-Code (2007)

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dokumentationen der Marke Terra X werden weltweit verkauft und ausgestrahlt, z. B. die Reihe Universum der Ozeane beim U.S.-amerikanischen National Geographic Channel.[6]

Weitere Sendungen und Marken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Futuro in Berlin: Drehkulisse für Terra MaX

Terra XXL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Terra XXL widmet sich mit drei bis vier Folgen von Terra X einem bestimmten Thema. Zuletzt wurde Terra XXL in der Nacht von Sonntag auf Montag im ZDF ausgestrahlt.

Terra Quiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Terra Quiz war eine Spielshow aus dem Jahr 2009 zum Miträtseln. Das Terra Quiz präsentierte Fragen zu Terra-X-Dokumentationen aus mehreren Jahren. Während der Show wurden Einspieler mit Prominenten gezeigt, die versuchten, die Fragen zu beantworten.[7]

Terra Xpress[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wissensmagazin Terra Xpress wird seit 5. Juni 2011 sonntags um 18:30 Uhr im ZDF ausgestrahlt und wurde anfangs von Dirk Steffens moderiert. Am 1. November 2015 trat Lena Ganschow die Nachfolge von Steffens an.

Terra MaX[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Sendung Terra MaX macht das ZDF seit 16. Januar 2012 Material aus den Terra-X-Dokumentationen mit neuen Texten und Moderationen jungen Zuschauern verständlich.[8]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Terra X – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dokumentationen und Reportagen – Profile und Kosten. ZDF, 9. Februar 2016, abgerufen am 22. März 2016.
  2. Prosit, Terra X
  3. Aus „ZDF Expedition“ wird „Terra X“
  4. Goldene Kamera für Terra-X-Supertiere!
  5. Erfolgreichstes Jahr für überarbeitete ZDFmediathek
  6. ZDF setzt auf Dokumentationen
  7. Terra Quiz
  8. Selbstverpflichtungserklärung des ZDF 2011 - 2012