Territorialprälatur Corocoro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Territorialprälatur Corocoro
Karte Territorialprälatur Corocoro
Basisdaten
Staat Bolivien
Metropolitanbistum Erzbistum La Paz
Prälat Percy Lorenzo Galván Flores
Emeritierter Prälat Jesús Agustín López de Lama CP
Toribio Ticona Porco
Fläche 28.823 km²
Pfarreien 26 (2013 / AP 2014)
Einwohner 253.300 (2013 / AP 2014)
Katholiken 222.000 (2013 / AP 2014)
Anteil 87,6 %
Diözesanpriester 15 (2013 / AP 2014)
Ordenspriester 3 (2013 / AP 2014)
Katholiken je Priester 12.333
Ständige Diakone 2 (2013 / AP 2014)
Ordensbrüder 5 (2013 / AP 2014)
Ordensschwestern 2 (2013 / AP 2014)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch

Die Territorialprälatur Corocoro (lat.: Praelatura Territorialis Corocorensis) ist eine in Bolivien gelegene römisch-katholische Territorialprälatur mit Sitz in Patacamaya.

Die Territorialprälatur Corocoro wurde am 25. Dezember 1949 durch Papst Pius XII. mit der Apostolischen Konstitution Quod Christiana Plebis aus Gebietsabtretungen des Erzbistums La Paz errichtet und diesem als Suffragan unterstellt.

Prälaten von Corocoro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]