Terry Harper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Terry Harper Eishockeyspieler
Terry Harper
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. Januar 1940
Geburtsort Regina, Saskatchewan, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1957–1960 Regina Pats
1960–1961 Royaux de Montréal
1961–1963 Hull-Ottawa Canadiens
1963–1972 Canadiens de Montréal
1972–1975 Los Angeles Kings
1975–1979 Detroit Red Wings
1980 St. Louis Blues
1981 Colorado Rockies

Terrance Victor Harper (* 27. Januar 1940 in Regina, Saskatchewan) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der während seiner aktiven Karriere zwischen 1957 und 1981 unter anderem 1178 Spiele für die Canadiens de Montréal, Los Angeles Kings, Detroit Red Wings, St. Louis Blues und Colorado Rockies in der National Hockey League auf der Position des Verteidigers bestritten hat. Mit den Canadiens gewann er im Verlauf seiner Karriere insgesamt fünfmal den Stanley Cup.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harper spielte während seiner Juniorenzeit zwischen 1957 und 1960 für die Regina Pats aus seiner Geburtsstadt in der Saskatchewan Junior Hockey League. Diese vertrat der Verteidiger zudem im Memorial Cup 1958, ehe er zur Saison 1960/61 in den Profibereich wechselte. Zunächst lief Harper in der Eastern Professional Hockey League auf, wo er zunächst für ein Jahr für die Royaux de Montréal und anschließend die Hull-Ottawa Canadiens aufs Eis ging.

Im Verlauf der Saison 1962/63 wurde der Abwehrspieler von den Canadiens de Montréal aus der National Hockey League verpflichtet. Diesen blieb Harper bis zum Ende der Spielzeit 1971/72 treu und gewann während dieses Zeitraums fünfmal den Stanley Cup mit den Canadiens. Zudem nahm er zweimal am NHL All-Star Game teil. Im Sommer 1972 wurde Harper im Tausch gegen ein Zweitrunden-Wahlrecht im NHL Amateur Draft 1974, den Erstrunden-Wahlrechten im NHL Amateur Draft 1975 und 1976 und dem 1975er-Drittrunden-Wahlrecht von Montréal zu den Los Angeles Kings transferiert. Dort fungierte der Kanadier nach seinem ersten Jahr und bis zum Wechsel zu den Detroit Red Wings im Juni 1975 als Mannschaftskapitän. Er bestritt während dieser Zeit zwei weitere All-Star Games. Im Trikot der Red Wings, wo er gemeinsam mit Dan Maloney und einem Zweitrunden-Wahlrecht im NHL Amateur Draft 1976 hingewechselt war, lief er ebenfalls als Kapitän auf. Im Tausch für die beiden Spieler und das Draft-Wahlrecht waren Marcel Dionne und Bart Crashley nach Los Angeles gewechselt.

Nach vier Spielzeiten bei den Red Wings zog sich Harper nach der Saison 1978/79 zunächst zurück, kehrte im März 1980 aber in die NHL zurück. Er unterschrieb bis zum Saisonende bei den St. Louis Blues, für die er insgesamt 14 Begegnungen absolvierte. Anschließend pausierte er fast wieder ein ganzes Jahr, bevor er sich im Februar 1981 für 15 Spiele den Colorado Rockies anschloss. Im Sommer 1981 beendete er im Alter von 41 Jahren seine aktive Karriere.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1957/58 Regina Pats SJHL 51 6 10 16 74 12 2 3 5 12
1958 Regina Pats Memorial Cup 16 3 2 5 8
1958/59 Regina Pats SJHL 48 1 19 20 79 9 1 2 3 6
1959/60 Regina Pats SJHL 59 17 21 38 56 13 3 7 10 6
1960/61 Royaux de Montréal EPHL 69 3 14 17 85
1961/62 Hull-Ottawa Canadiens EPHL 65 2 18 20 101 12 0 1 1 15
1962/63 Canadiens de Montréal NHL 14 1 1 2 10 5 1 0 1 8
1962/63 Hull-Ottawa Canadiens EPHL 52 6 31 37 83
1962/63 As de Québec AHL 3 0 0 0 0
1963/64 Canadiens de Montréal NHL 70 2 15 17 149 7 0 0 0 6
1964/65 Canadiens de Montréal NHL 62 0 7 7 93 13 0 0 0 19
1965/66 Canadiens de Montréal NHL 69 1 11 12 91 10 2 3 5 18
1966/67 Canadiens de Montréal NHL 56 0 16 16 99 10 0 1 1 15
1967/68 Canadiens de Montréal NHL 57 3 8 11 66 13 0 1 1 8
1968/69 Canadiens de Montréal NHL 21 0 3 3 37 11 0 0 0 8
1968/69 Cleveland Barons AHL 28 2 4 6 21
1969/70 Canadiens de Montréal NHL 75 4 18 22 109
1970/71 Canadiens de Montréal NHL 78 1 21 22 116 20 0 6 6 28
1971/72 Canadiens de Montréal NHL 52 2 12 14 35 5 1 1 2 6
1972/73 Los Angeles Kings NHL 77 1 8 9 74
1973/74 Los Angeles Kings NHL 77 0 17 17 119 5 0 0 0 16
1974/75 Los Angeles Kings NHL 80 5 21 26 120 3 0 0 0 2
1975/76 Detroit Red Wings NHL 69 8 25 33 59
1976/77 Detroit Red Wings NHL 52 4 8 12 28
1977/78 Detroit Red Wings NHL 80 2 17 19 85 7 0 1 1 4
1978/79 Detroit Red Wings NHL 51 0 6 6 58
1978/79 Kansas City Red Wings CHL 22 0 13 13 36
1979/80 St. Louis Blues NHL 11 1 5 6 6 3 0 0 0 2
1980/81 Colorado Rockies NHL 15 0 2 2 8
SJHL gesamt 158 24 50 74 209 24 6 12 18 24
EPHL gesamt 186 11 63 74 269 12 0 1 1 15
CHL gesamt 22 0 13 13 36
AHL gesamt 31 2 4 6 21
NHL gesamt 1066 35 221 256 1362 112 4 13 17 140

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]