Tetiaroa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tetiaroa
Schrägluftbild von Tetiaroa Norden ist rechts
Schrägluftbild von Tetiaroa
Norden ist rechts
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Gesellschaftsinseln
Geographische Lage 17° 0′ S, 149° 34′ WKoordinaten: 17° 0′ S, 149° 34′ W
Tetiaroa (Gesellschaftsinseln)
Anzahl der Inseln 12
Hauptinsel Onetahi
Landfläche 5,097 km²
Lagunenfläche 10,96 km²
Gesamtfläche 33,66 km²
Einwohner 1
Historische Karte von Tetiaroa Tahuna Iti und die Sandbank Motu One sind vertauscht.
Historische Karte von Tetiaroa
Tahuna Iti und die Sandbank Motu One sind vertauscht.
Vorlage:Infobox Atoll/Wartung/HoeheFehlt

Tetiaroa ist ein 42 km nördlich von Tahiti gelegenes Atoll im Pazifik, bestehend aus 12 bewachsenen Motus und einer Sandbank, die sich um die Lagune gruppieren.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die aggregierte Landfläche der 12 Inseln beträgt 509,7 ha. Die Gesamtfläche des Atolls (Landfläche, Lagune und Korallenriffe) beträgt 33,66 km². Es gehört geographisch zu den Inseln über dem Winde (französisch: Îles du Vent) der Gesellschaftsinseln, administrativ zählt es zu Französisch-Polynesien und dort zur Gemeinde Arue, Quartier Mairie/Taharaa auf Tahiti. Der Flugplatz Tetiaroa (IATA-Flughafencode NTTE, ICAO-Code TTI) mit seiner rund 700 Meter langen Landebahn liegt im Nordosten der Insel Onetahi, und der Brando Resort im Süden. Die Insel Onetahi liegt ihrerseits im Südwesten des Atolls.

Inseln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Inseln (Motus) des Atolls werden in der Reihenfolge des Uhrzeigersinns aufgelistet, beginnend im Südwesten mit der Hauptinsel Onetahi: f1Symbol einer Weltkugel Karte mit allen Koordinaten: OSM | WikiMap

Nr Motu Fläche[1]
(ha)
Koordinaten
1 Onetahi 73,8 !482.9813895350.409167517° 01′ 07,0″ S, 149° 35′ 27,0″ W
2 Honuea 28,0 !482.9880565350.414722517° 00′ 43,0″ S, 149° 35′ 07,0″ W
3 Tiaruanu 163,4 !483.0063895350.423889516° 59′ 37,0″ S, 149° 34′ 34,0″ W
4 Tauini 6,7 !483.0136115350.434722516° 59′ 11,0″ S, 149° 33′ 55,0″ W
5 Auroa 3,9 !483.0130565350.437222516° 59′ 13,0″ S, 149° 33′ 46,0″ W
6 Hiraanae 34,0 !483.0119445350.443889516° 59′ 17,0″ S, 149° 33′ 22,0″ W
7 Oroatera 81,4 !483.0072225350.455833516° 59′ 34,0″ S, 149° 32′ 39,0″ W
8 Aie 2,4 !482.9916675350.464722517° 00′ 30,0″ S, 149° 32′ 07,0″ W
9 Reiono 21,4 !482.9538895350.454167517° 02′ 46,0″ S, 149° 32′ 45,0″ W
10 Tahuna Rahi 0,5 !482.9591675350.454444517° 02′ 27,0″ S, 149° 32′ 44,0″ W
11 Tahuna Iti 5,9 !482.9711115350.450833517° 01′ 44,0″ S, 149° 32′ 57,0″ W
12 Rimatuu 88,3 !482.9747225350.442500517° 01′ 31,0″ S, 149° 33′ 27,0″ W
  Tetiaroa (Atoll) 509,7 !482.9830565350.433611517° 01′ 01,0″ S, 149° 33′ 59,0″ W

50 Meter östlich von Tahuna Iti liegt die Sandbank Motu One (!482.9702785350.4544445Lage).

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klimadaten für Tetiꞌaroa (Mittelwerte 1981–2010, Extremwerte 1980–heute)
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 30,2 30,4 30,4 30,1 29,3 28,2 27,7 27,5 28,4 28,7 29,2 29,9 Ø 29,2
Min. Temperatur (°C) 23,7 24,1 24,2 24,2 23,5 23 22,4 22,3 23 23,2 23,5 23,4 Ø 23,4
Temperatur (°C) 27 27,3 27,3 27,1 26,4 25,6 25 24,9 25,7 25,9 26,3 26,6 Ø 26,3
Niederschlag (mm) 250,8 183,8 179,9 178,8 125,1 105,2 99,8 73,4 66,5 147 142,9 329,9 Σ 1.883,1
Regentage (d) 18 15 15 11 7 5 3 3 4 6 9 15 Σ 111
Wassertemperatur (°C) 28 28 29 29 28 27 27 26 26 27 28 28 Ø 27,6
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
30,2
23,7
30,4
24,1
30,4
24,2
30,1
24,2
29,3
23,5
28,2
23
27,7
22,4
27,5
22,3
28,4
23
28,7
23,2
29,2
23,5
29,9
23,4
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
250,8
183,8
179,9
178,8
125,1
105,2
99,8
73,4
66,5
147
142,9
329,9
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: meteociel.fr[2], Wassertemperatur von partir.com[3], Regentage von worldweatheronline.com[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1789 soll William Bligh der erste Europäer gewesen sein, der das Atoll besuchte. Er suchte vor dem Auslaufen der HMS Bounty, die bald darauf zur Meuterei führte, nach frühen sich vor der Rückkehr nach Europa flüchtenden Meuterern. Die United States Exploring Expedition besuchte die Insel am 10. September 1839.[5]

1904 vermachte die königliche Familie von Tahiti die Insel dem Zahnarzt Johnston Walter Williams. Bis 1965 wechselte die Privatinsel einige Male den Besitzer. Nach Abschluss der Dreharbeiten zum Spielfilm Meuterei auf der Bounty pachtete Marlon Brando die Insel für 99 Jahre von ihrem Eigentümer.

2014 wurde das Urlaubsresort „The Brando“ auf der Hauptinsel Onetahi eröffnet.[6] Es besteht aus etwa 30 Strandhäusern, die am Sandstrand gelegen sind.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tetiaroa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. James Russell und Lucie Faulquier: Tetiaroa Rat and Seabird Survey 7th – 13th July 2009
  2. Daten von meteociel.fr, eingesehen am 3. Oktober 2022.
  3. Polynesie-francaise/Tetiaroa, eingesehen am 3. Oktober 2022.
  4. Daten von worldweatheronline.com, eingesehen am 3. Oktober 2022.
  5. Stanton, William: The Great United States Exploring Expedition. Berkeley: University of California Press. 1975, 122-123. ISBN 0520025571.
  6. www.thebrando.com The Brando Urlaubsresort website