Tetrizqaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tetrizqaro
თეთრიწყარო
Flagge
Flagge
Staat: GeorgienGeorgien Georgien
Region: Niederkartlien
Munizipalität: Tetrizqaro
Koordinaten: 41° 33′ N, 44° 28′ O41.5544.466666666667Koordinaten: 41° 33′ N, 44° 28′ O
 
Einwohner: 3.800 (2009)
 
Zeitzone: Georgian Time (UTC+4)
Tetrizqaro (Georgien)
Tetrizqaro
Tetrizqaro

Tetrizqaro (georgisch თეთრიწყარო; russisch Тетри-Цкаро; teilweise auch Tetri Zqaro) ist eine Kleinstadt in Georgien.

Der Name bedeutet wörtlich übersetzt „weiße Quellen“. Es ist die Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises. Zu Tetrizqaro gehört auch das ehemals von Kaukasiendeutschen bewohnte Dorf Elisabethtal (oder Elisabeththal), heute Assureti. Zur zaristischen Zeit bis in die Zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Stadt mehrheitlich von Russen und Armeniern bewohnt. Der traditionelle russische Name der Stadt lautet „Bely Kljutsch“. Im Laufe des 20. Jahrhunderts veränderte sich die ethnische Zusammensetzung der Stadt und des Bezirks massiv, sodass Tetrizqaro heute eine hauptsächlich georgische Stadt ist. Auch in der zugehörigen Munizipalität veränderten sich die demografischen Verhältnisse. So betrug der Anteil der Georgier Anfang der 1940er-Jahre dort noch rund 35%, heute etwa 75 %.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ethno-kavkaz.narod.ru/rngeorgia.html