Tetsuo Kagawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tetsuo Kagawa (jap. 香川 哲男, Kagawa Tetsuo; * 1969) ist ein japanischer Amateurastronom und Asteroidenentdecker.

Er ist Mitarbeiter am Gekko-Observatorium (IAU-Code 888). Neben seinen eigenständigen Entdeckungen widmet er sich der Nachbearbeitung der am Nihondaira-Observatorium (IAU-Code 385) gesammelten Daten. Diese Arbeit führte bis heute zur Entdeckung von insgesamt 114 Asteroiden, 17 davon in Zusammenarbeit mit seinem Kollegen Takeshi Urata.[1]

Der Asteroid (6665) Kagawa wurde nach ihm benannt.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Minor Planet Discoverers