Texas Tennis Open 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Texas Tennis Open 2011
Datum 21.08.2011 – 27.08.2011
Auflage 19
Navigation 1989 ◄ 2011 ► 2012
WTA Tour
Austragungsort Dallas
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 1047
Kategorie WTA International
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/12D
Preisgeld 220.000 US$
Website Offizielle Website
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Sabine Lisicki
Sieger (Doppel) ItalienItalien Alberta Brianti
RumänienRumänien Sorana Cîrstea
Turnier-Supervisor Donna Kelso
Letzte direkte Annahme Weissrussland 1995Weißrussland Nastassja Jakimawa (87)
Spielervertreter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Melanie Oudin
SlowakeiSlowakei Dominika Cibulková
Stand: 10. Mai 2013

Die Texas Tennis Open 2011 waren ein Tennisturnier, das vom 21. bis 27. August in Dallas stattfand. Es wurde zum ersten Mal nach über zwölf Jahren wieder ausgetragen.

Das Turnier wurde von der an Nummer fünf gesetzten Deutschen Sabine Lisicki gewonnen. Im Doppel konnten Alberta Brianti und Sorana Cîrstea triumphieren.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. China VolksrepublikVolksrepublik China Peng Shuai Rückzug
02. SlowakeiSlowakei Dominika Cibulková Achtelfinale
03. DeutschlandDeutschland Julia Görges Achtelfinale
04. BelgienBelgien Yanina Wickmayer 1. Runde
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. DeutschlandDeutschland Sabine Lisicki Sieg

06. IsraelIsrael Shahar Peer Achtelfinale

07. AustralienAustralien Jarmila Gajdošová 1. Runde

08. RumänienRumänien Irina-Camelia Begu Halbfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                         
Q  DeutschlandDeutschland Angelique Kerber 2 6 5      
Q  FrankreichFrankreich Aravane Rezaï 6 3 7  
Q  FrankreichFrankreich Aravane Rezaï 2 1  
  5  DeutschlandDeutschland Sabine Lisicki 6 6  
8  RumänienRumänien Irina-Camelia Begu 0 1  
 
5  DeutschlandDeutschland Sabine Lisicki 6 6    

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale
LL  UsbekistanUsbekistan A. Amanmuradova 66 0 r        
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Oudin 7 1       WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Oudin 3 2    
Q  SudafrikaSüdafrika C. Scheepers 6 2 5   Q  DeutschlandDeutschland A. Kerber 6 6    
Q  DeutschlandDeutschland A. Kerber 4 6 7       Q  DeutschlandDeutschland A. Kerber 6 6    
   RumänienRumänien S. Halep 3 2          SchwedenSchweden J. Larsson 0 1    
   SchwedenSchweden J. Larsson 6 6          SchwedenSchweden J. Larsson 6 6    
   Weissrussland 1995Weißrussland N. Jakimawa 1 3     6  IsraelIsrael S. Peer 2 4    
6  IsraelIsrael S. Peer 6 6         Q  DeutschlandDeutschland A. Kerber 2 6 5
3  DeutschlandDeutschland J. Görges 0 6 6     Q  FrankreichFrankreich A. Rezaï 6 3 7
   FrankreichFrankreich A. Cornet 6 4 0     3  DeutschlandDeutschland J. Görges 6 5 62    
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich E. Baltacha 6 6        Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich E. Baltacha 2 7 7  
   TschechienTschechien B. Záhlavová-Strýcová 2 1            Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich E. Baltacha 2 2  
Q  FrankreichFrankreich A. Rezaï 4 6 6     Q  FrankreichFrankreich A. Rezaï 6 6    
   SlowakeiSlowakei M. Rybáriková 6 2 1     Q  FrankreichFrankreich A. Rezaï 6 7    
   RumänienRumänien S. Cîrstea 3 6 6      RumänienRumänien S. Cîrstea 2 64    
7  AustralienAustralien J. Gajdošová 6 4 2    

Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale
8  RumänienRumänien I.-C. Begu 6 6          
   FrankreichFrankreich P. Parmentier 1 3       8  RumänienRumänien I.-C. Begu 6 6    
   ArgentinienArgentinien G. Dulko 6 6        ArgentinienArgentinien G. Dulko 4 3    
   SerbienSerbien B. Jovanovski 0 3         8  RumänienRumänien I.-C. Begu 6 6    
   ThailandThailand T. Tanasugarn 4 4          LettlandLettland A. Sevastova 3 4    
   LettlandLettland A. Sevastova 6 6          LettlandLettland A. Sevastova 7 6    
   SchwedenSchweden S. Arvidsson 4 6 1      SchwedenSchweden S. Arvidsson 64 4    
4  BelgienBelgien Y. Wickmayer 6 0 0r       8  RumänienRumänien I.-C. Begu 0 1  
5  DeutschlandDeutschland S. Lisicki 6 6       5  DeutschlandDeutschland S. Lisicki 6 6  
   IndienIndien S. Mirza 3 0       5  DeutschlandDeutschland S. Lisicki 6 6      
   ItalienItalien A. Brianti 6 6        ItalienItalien A. Brianti 1 2    
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten I. Falconi 3 2         5  DeutschlandDeutschland S. Lisicki 6 6  
   UngarnUngarn G. Arn 2 3       Q  UkraineUkraine K. Bondarenko 1 2    
Q  UkraineUkraine K. Bondarenko 6 6       Q  UkraineUkraine K. Bondarenko 6 6    
   KroatienKroatien M. Lučić 4 0     2  SlowakeiSlowakei D. Cibulková 3 1    
2  SlowakeiSlowakei D. Cibulková 6 6      

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SchwedenSchweden Johanna Larsson
DeutschlandDeutschland Jasmin Wöhr
Viertelfinale
02. SlowenienSlowenien Andreja Klepac
Weissrussland 1995Weißrussland Tatiana Poutchek
Viertelfinale
03. SchwedenSchweden Sofia Arvidsson
AustralienAustralien Casey Dellacqua
Halbfinale
04. RumänienRumänien Irina-Camelia Begu
TurkeiTürkei İpek Şenoğlu
Halbfinale

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  SchwedenSchweden J. Larsson
 DeutschlandDeutschland J. Wöhr
4 6 [1]  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten I. Falconi
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Tweedie-Yates
5 2          FrankreichFrankreich A. Cornet
 FrankreichFrankreich P. Parmentier
6 1 [10]  
   FrankreichFrankreich A. Cornet
 FrankreichFrankreich P. Parmentier
7 6            FrankreichFrankreich A. Cornet
 FrankreichFrankreich P. Parmentier
6 6    
      4  RumänienRumänien I.-C. Begu
 TurkeiTürkei I. Şenoğlu
3 3    
  4  RumänienRumänien I.-C. Begu
 TurkeiTürkei İ. Şenoğlu
w. o.    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Foster
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Lumpkin
3 1          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Oudin
 SudafrikaSüdafrika C. Scheepers
       
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Oudin
 SudafrikaSüdafrika C. Scheepers
6 6            FrankreichFrankreich A. Cornet
 FrankreichFrankreich P. Parmentier
5 3  
   LettlandLettland L. Dekmeijere
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Moulton-Levy
6 6            ItalienItalien A. Brianti
 RumänienRumänien S. Cîrstea
7 6  
   DeutschlandDeutschland A. Kerber
 Weissrussland 1995Weißrussland N. Jakimawa
4 2          LettlandLettland L. Dekmeijere
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Moulton-Levy
5 7 [8]
  3  SchwedenSchweden S. Arvidsson
 AustralienAustralien C. Dellacqua
7 5 [10]  
      3  SchwedenSchweden S. Arvidsson
 AustralienAustralien C. Dellacqua
3 3  
   UkraineUkraine K. Bondarenko
 UkraineUkraine A. Bondarenko
3 6 [9]          ItalienItalien A. Brianti
 RumänienRumänien S. Cîrstea
6 6    
   ItalienItalien A. Brianti
 RumänienRumänien S. Cîrstea
6 3 [11]        ItalienItalien A. Brianti
 RumänienRumänien S. Cîrstea
7 60 [12]
  2  SlowenienSlowenien A. Klepac
 Weissrussland 1995Weißrussland T. Putschak
62 7 [10]  
 

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]