Textfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tastatureingabe in ein Textfeld (Animation)

Ein Textfeld oder Textbox, vereinfachend auch Eingabefeld, ist ein Steuerelement einer grafischen Benutzeroberfläche, das Tastatureingaben oder Programmausgaben in Form einer Zeichenkette aufnehmen und darstellen kann. Es dient zur Eingabe im Sinne eines Computerprogramms.

Einfaches Dialogfenster mit Beschriftungsfeld, Textfeld (Wert markiert) und zwei Schaltflächen. Beim Drücken auf „OK“ erfolgt die eigentliche Eingabe im Sinne eines Computerprogramms.

Textfelder werden vor allem in Dialogfenstern, Webformularen, sowie in Anwendungsprogrammen zur Interaktion mit dem Benutzer eingesetzt.

Die Basisimplementierung in HTML ist input. Diese Methode steuert aber auch andere Eingabefelder wie Schaltflächen (Buttons), Checkboxen (Kontrollkästchen) und Radiobuttons (Optionsschalter). Diese Typen bilden zusammen die elementaren Eingabeelemente in HTML, wie sie seit den 1990er Jahren allgemeine Verbreitung finden.[1] Ihre Entwicklung reicht in die frühen 1980er Jahre zurück als erste Betriebssysteme und Anwendungen mit grafischer Benutzeroberfläche etabliert wurden.

Heute verbreitet ist die automatische Textergänzung während des Eintippens (Autovervollständigung) für Textfelder. Auch Autokorrektur-Mechanismen sind möglich.

Spezielle Verwendung und Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Kontext von elektronischen Suchanfragen, also an elektronische Datenverarbeitungsanlagen, Datenbanken oder Suchmaschinen gerichtete Aufträge zur Durchsuchung des jeweiligen Datenbestands nach spezifischen Suchbegriffen oder Suchmasken, spricht man auch von einem Suchfeld.
  • Bei einem Passwortfeld wird die eingetippte Zeichenkette bewusst nicht dargestellt, meistens wird jedes eingegebene Zeichen bei der Darstellung durch ein Sternchen (*) ersetzt.
  • Ein Datumsfeld arbeitet (intern) stets mit einer Zeichenkette in einem bestimmten Format, die einen Zeitpunkt repräsentiert. Idealerweise wird dem Benutzer ermöglicht, diesen Zeitpunkt in einer Kalenderansicht auszuwählen, statt ihn einzutippen.
  • Ein Nummernfeld nimmt nur Zahlenwerte (Ziffern und ggf. Dezimaltrennzeichen) entgegen.
  • In den meisten Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen wird zwischen ein- und mehrzeiligen Textfeldern unterschieden. Für mehrzeilige Textfelder stehen teilweise besondere Steuerelemente zur Verfügung, die beispielsweise Textarea (etwa in HTML oder Java) oder Memofeld genannt werden (zum Beispiel in Microsoft Office oder Delphi).
  • Bei Texteditoren ist ein Textfeld für eine Editbox möglich; sie ist eine Alternative zum Editieren direkt im angezeigten Text. So verwendet beispielsweise die Wikipedia ein System mit getrennter Vorschau und Bearbeitungsfeld (Editor der Basissoftware). Da die Wikimedia-Software textbasiert ist, ist das Bearbeitungsfeld ein reines Textfeld für den Quellcode; der moderne Visual Editor ist hingegen ein WYSIWYG-Editor mit Direkteingabe in die Darstellung.[2]

Eine neuere Form von Eingabefeld stellt die artverwandte Combobox dar, in der ein Textfeld mit anderen Eingabemethoden kombiniert wird, etwa einer Auswahlliste voreingestellter oder zuvor eingegebener Zeichenketten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eingabefeld. In: Duden Online-Wörterbuch. Bibliographisches Institut GmbH

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. input. In: selfhtml (aktualisierter Wiki-Artikel).
  2. Siehe Hilfe:Seite bearbeiten, Wikipedia Hilfeseite.