Théâtre Lyrique

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ursprüngliches Gebäude der Institution, Théâtre Historique auf dem Boulevard du Temple (1862, kurz vor dem Abriss)
Das Théâtre Lyrique, Gebäude des Theaters ab 1862 (Abbildung von 1863)

Das Théâtre Lyrique oder Théâtre-Lyrique Impérial war neben der Opéra, der Opéra-Comique und dem Théâtre-Italien eine der vier bedeutendsten Opernkompagnien des 19. Jahrhunderts in Paris.

Das ursprüngliche Haus des Théâtre Lyrique wurde unter dem Namen Théâtre Historique 1847 eröffnet und befand sich auf dem Boulevard du Temple 72, einer Straße mit einer ganzen Reihe von Theatern. Im Zuge der Haussmannschen Stadtumgestaltung und Schaffung der Place de la République wurde dieses Gebäude abgebrochen und die Kompagnie zog 1862, nun als Théâtre Lyrique Impérial, in ein neu errichtetes Haus auf Ostseite der Place du Châtelet, dem heutigen Théâtre de la Ville direkt an der Seine. Nach dessen Zerstörung durch einen Brand während der Pariser Kommune 1871 wurde es zwar wiederaufgebaut und 1874 wiedereröffnet. Die Kompagnie bespielte jedoch unter dem Namen Théâtre-Lyrique-National noch für eine Saison die Salle bzw. das Théâtre de l’Athénée, 17 rue Scribe, ging jedoch im Juni 1872 Bankrott und stellte das Spiel ein.

In dieser Institution wurden eine Reihe wichtiger französischer Opern uraufgeführt:

Darüber hinaus gab es hier auch erfolgreiche Opern von deutschen und italienischen Komponisten:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Théâtre Lyrique – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien