Théodore Chassériau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Othello und Desdemona in Venedig von Théodore Chassériau

Théodore Chassériau (* 20. September 1819 in Saint-Domingue; † 8. Oktober 1856 in Paris) war ein französischer Maler des romantischen Klassizismus.

Er studierte im Atelier von Jean-Auguste-Dominique Ingres, später jedoch beeinflussten ihn vor allem Paul Delaroche und Eugène Delacroix. Zu seiner Zeit war Théodore Chassériau bekannt für seine Porträts und historische Szenen, darunter sein Werk Tepidarium à Pompéi von 1853, das im Louvre ausgestellt ist.

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibliographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Théodore Chassériau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Chassériau Correspondance oubliée, édition présentée et annotée par Jean-Baptiste Nouvion. Préface par Marianne de Tolentino - Les Amis de Théodore Chassériau, 260 pages, Paris, 2014. ISBN 978-1-291-90736-0
  • Guégan, Stéphane; Pomaréde, Vincent; Prat, Louis-Antoine (2002). Théodore Chassériau, 1819-1856: the unknown romantic. New Haven and London: Yale University Press. ISBN 1-58839-067-5
  • Fisher, Jay M.(1979). Théodore Chassériau: Illustrations for Othello. Baltimore: The Baltimore Museum of Art. ISBN 0-912298-50-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Théodore Chassériau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien