Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF) ist das Sozialministerium und damit eines der neun Ministerien des Freistaats Thüringen. Es hat seinen Sitz in der Werner-Seelenbinder-Straße 6 am Südrand von Erfurt in unmittelbarer Nachbarschaft zu den meisten anderen Ministerien. Sozialministerin ist seit 2014 Heike Werner (Die Linke), Staatssekretärin ist Ines Feierabend (Die Linke).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ministerium wurde nach der Wiedergründung Thüringens 1990 erstmals eingerichtet. Zunächst hieß es Ministerium für Soziales und Gesundheit und ab 1999 Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit. Nach Bildung der derzeitigen Landesregierung wurde ein neuer Zuschnitt der Ressorts vorgenommen. Die Bereiche Jugend, Sport und Verbraucherschutz wurden anderen Ressorts zugeteilt. Neu dazu kam dagegen der Bereich Arbeit.

Geschäftsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ministerium gliedert sich derzeit noch in folgende fünf Abteilungen:

  • Abt. 1: Zentralabteilung
  • Abt. 2: Soziales
  • Abt. 3: Arbeit und Qualifizierung
  • Abt. 4: Gesundheit
  • Abt. 5: Arbeitsschutz, Veterinärwesen

Außerdem sind dem Ministerium mehrere Beauftragte beigestellt:

Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]