Thüringerberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thüringerberg
Wappen von Thüringerberg
Thüringerberg (Österreich)
Thüringerberg
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Vorarlberg
Politischer Bezirk: Bludenz
Kfz-Kennzeichen: BZ
Fläche: 10,4 km²
Koordinaten: 47° 13′ N, 9° 47′ OKoordinaten: 47° 12′ 54″ N, 9° 46′ 59″ O
Höhe: 877 m ü. A.
Einwohner: 710 (1. Jän. 2017)
Bevölkerungsdichte: 68 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6721
Vorwahl: 05550
Gemeindekennziffer: 8 01 27
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Jagdbergstraße 270
6721 Thüringerberg
Website: www.thueringerberg.at
Politik
Bürgermeister: Wilhelm Müller
Gemeindevertretung: (2015)
(12 Mitglieder)
12 Thüringerberg Gemeinsam
Lage der Gemeinde Thüringerberg im Bezirk Bludenz
Bartholomäberg Blons Bludenz Bludesch Brand Bürs Bürserberg Dalaas Fontanella Gaschurn Innerbraz Klösterle Lech Lorüns Ludesch Nenzing Nüziders Raggal Sankt Anton im Montafon Sankt Gallenkirch Sankt Gerold Schruns Silbertal Sonntag Stallehr Thüringen Thüringerberg Tschagguns Vandans VorarlbergLage der Gemeinde Thüringerberg im Bezirk Bludenz (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Blick von der L88 (Ludesch - Raggal)
Blick von der L88 (Ludesch - Raggal)
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Thüringerberg ist eine Gemeinde in Österreich in Vorarlberg im Bezirk Bludenz mit 710 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2017).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thüringerberg liegt im westlichsten Bundesland Österreichs, Vorarlberg, im Bezirk Bludenz auf 877 Metern Höhe. 43 % der Fläche sind bewaldet, 25,6 % der Fläche Alpen. Es existieren keine weiteren Katastralgemeinden in Thüringerberg. Thüringerberg gehört zum Großen Walsertal.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Habsburger regierten die Orte in Vorarlberg wechselnd von Tirol und Vorderösterreich (Freiburg im Breisgau) aus. Bemerkenswert ist die ehemalige Burg Blumenegg und heutige Burgruine Blumenegg. Von 1805 bis 1814 gehörte der Ort zu Bayern, dann wieder zu Österreich. Zum österreichischen Bundesland Vorarlberg gehört Thüringerberg seit der Gründung 1861. Der Ort war 1945 bis 1955 Teil der französischen Besatzungszone in Österreich.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

<timeline> Colors=

 id:lightgrey value:gray(0.9)
 id:darkgrey  value:gray(0.7)
 id:sfondo value:rgb(1,1,1)
 id:barra value:rgb(0.6,0.7,0.8)

ImageSize = width:650 height:300 PlotArea = left:50 bottom:50 top:30 right:30 DateFormat = x.y Period = from:0 till:750 TimeAxis = orientation:vertical AlignBars = justify ScaleMajor = gridcolor:darkgrey increment:100 start:0 ScaleMinor = gridcolor:lightgrey increment:25 start:0 BackgroundColors = canvas:sfondo

BarData=

 bar:1869 text: 1869
 bar:1880 text: 1880
 bar:1890 text: 1890
 bar:1900 text: 1900
 bar:1910 text: 1910
 bar:1923 text: 1923
 bar:1934 text: 1934
 bar:1939 text: 1939
 bar:1951 text: 1951
 bar:1961 text: 1961
 bar:1971 text: 1971
 bar:1981 text: 1981
 bar:1991 text: 1991
 bar:2001 text: 2001
 bar:2006 text: 2006
 bar:2011 text: 2011

PlotData=

 color:barra width:25 align:left
 bar:1869 from:0 till: 325 
 bar:1880 from:0 till: 309 
 bar:1890 from:0 till: 395 
 bar:1900 from:0 till: 282 
 bar:1910 from:0 till: 309 
 bar:1923 from:0 till: 344 
 bar:1934 from:0 till: 350 
 bar:1939 from:0 till: 379 
 bar:1951 from:0 till: 411 
 bar:1961 from:0 till: 432 
 bar:1971 from:0 till: 478 
 bar:1981 from:0 till: 562 
 bar:1991 from:0 till: 653 
 bar:2001 from:0 till: 667 
 bar:2006 from:0 till: 689 
 bar:2011 from:0 till: 681 

PlotData=

 bar:1869 at: 325 fontsize:S text: 325 shift:(-10,5)
 bar:1880 at: 309 fontsize:S text: 309 shift:(-10,5)
 bar:1890 at: 395 fontsize:S text: 395 shift:(-10,5)
 bar:1900 at: 282 fontsize:S text: 282 shift:(-10,5)
 bar:1910 at: 309 fontsize:S text: 309 shift:(-10,5)
 bar:1923 at: 344 fontsize:S text: 344 shift:(-10,5)
 bar:1934 at: 350 fontsize:S text: 350 shift:(-10,5)
 bar:1939 at: 379 fontsize:S text: 379 shift:(-10,5)
 bar:1951 at: 411 fontsize:S text: 411 shift:(-10,5)
 bar:1961 at: 432 fontsize:S text: 432 shift:(-10,5)
 bar:1971 at: 478 fontsize:S text: 478 shift:(-10,5)
 bar:1981 at: 562 fontsize:S text: 562 shift:(-10,5)
 bar:1991 at: 653 fontsize:S text: 653 shift:(-10,5)
 bar:2001 at: 667 fontsize:S text: 667 shift:(-10,5)
 bar:2006 at: 689 fontsize:S text: 689 shift:(-10,5)
 bar:2011 at: 681 fontsize:S text: 681 shift:(-10,5)

TextData=

 fontsize:S pos:(20,20)
 text:"Quelle: Statistik Austria"

</timeline>


Am 31. Dezember 2002 hatte die Gemeinde inklusive der Zweitwohnsitze 702 Einwohner. Der Ausländeranteil lag dabei bei 5,7 Prozent.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeindevertretung von Thüringerberg besteht aus 12 Mitgliedern. Bei der Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahl 2015 kandidierte nur die Einheits-Liste „Thüringerberg Gemeinsam“, die in der Folge alle 12 Mandate stellte. Bürgermeister ist Wilhelm Müller, der in der Bürgermeister-Direktwahl 2015 mit 83,95 % der Stimmen im Amt bestätigt wurde.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Thüringerberg

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Ort gab es im Jahr 2003 12 Betriebe der gewerblichen Wirtschaft mit 57 Beschäftigten und 6 Lehrlingen. Lohnsteuerpflichtige Erwerbstätige gab es 435.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Ort gibt es (Stand Januar 2003) 31 Schüler. In Thüringerberg gibt es zudem einen Kindergarten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Thüringerberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien