th-Laut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mit th-Laut werden die Laute /ð/ und /θ/ der englischen Sprache[1] bezeichnet. Der Ausdruck „th-Laut“ stammt von der orthografischen Realisierung mit „th“. In der altenglischen Sprache wurde heutiges th durch einen eigenen Buchstaben realisiert, austauschbar Þ/þ oder Ð/ð, siehe auch altenglische Sprache. Es gibt zwei Arten von th-Lauten:

In manchen Wörtern wird das th, je nach Dialekt, mal als stimmhafter und mal als stimmloser dentaler Frikativ ausgesprochen. Beispielsweise wird dem englischen Wort with im Vereinigten Königreich die Lautschrift /wɪð/ zugeordnet und in Australien, Neuseeland und den Vereinigten Staaten sowohl /wɪð/ als auch /wɪθ/.

Die th-Laute haben im Deutschen keine Entsprechung. Ihre korrekte Aussprache sowie die Unterscheidung zwischen stimmhafter und stimmloser Variante fallen deutschen Muttersprachlern oft schwer. Für deutsche Ohren klingen die th-Laute wie eine Mischung aus s, w und d (stimmhaft) bzw. ß, f und t (stimmlos), wobei viele deutsche Muttersprachler dazu neigen, sie ähnlich wie s auszusprechen.

Die englische Sprache zählt mit Isländisch zu den einzigen lebenden germanischen Sprachen, die die Laute /ð/ und /θ/ bewahrt haben. Es gibt darüber hinaus noch weitere Sprachen, in denen die Laute /ð/ und /θ/ auftreten; zu den in Europa bekannteren zählen Neugriechisch, Albanisch und Spanisch.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Joachim Grzega (Hrsg.): Grammatik Englisch-Deutsch kontrastiv (PDF; 751 kB).