Thailändische Eishockeynationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ThailandThailand Thailändische Eishockeynationalmannschaft
Verband: Thailändischer Eishockeyverband
Erstes Länderspiel:
Japan 39:0 Thailand
2. Februar 2003 in Aomori, Japan
Höchster Sieg:
Bahrain 0:29 Thailand
29. Januar 2011 in Astana, Kasachstan
Thailand 29:0 Indien
25. April 2011 in Kuwait-Stadt, Kuwait
Höchste Niederlage:
Kasachstan 52:1 Thailand
29. Januar 2007 in Changchun, China
Medaillengewinne Herren:
WM: keine
Olympia: keine
Winter-Asienspiele: keine
IIHF Challenge Cup of Asia: 2× Silber: 2009 und 2012
2× Bronze: 2010 und 2011

Die thailändische Eishockeynationalmannschaft der Herren gehört zum thailändischen Eishockeyverband (Ice Hockey Association of Thailand). Aktueller Trainer ist Krisada Kasemsunt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nationalspieler Teerasak Rattanachot und Tewin Chartsuwan

Die Nationalauswahl von Thailand bestritt im Rahmen der Winter-Asienspiele am 2. Februar 2003 erstmals ein offizielles Länderspiel, das sie mit 0:39 gegen Gastgeber Japan verlor. Das zweite offizielle Turnier, an dem Thailand teilnahm, waren die Asienspiele 2007. Während dieses Turniers verlor die Nationalmannschaft unter anderem mit 1:52 gegen Kasachstan, was die höchste Niederlage in der Geschichte Thailands darstellt. 2008 und 2009 nahm Thailand jeweils am IIHF Challenge Cup of Asia teil. Nachdem das Team 2008 Vierter wurde, erreichte sie 2009 das Finale, in dem sie der gastgebenden Nationalauswahl der Vereinigten Arabischen Emirate mit 3:5 unterlag. Auch 2010, 2011 und 2012 gelangen jeweils Medaillengewinne.

2019 nahm Thailand erstmals an den IIHF-Weltmeisterschaften teil.[1]

Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2019: 3. Platz, Qualifikation zur Division III

Winter-Asienspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: 5. Platz
  • 2007: 9. Platz
  • 2011: 7. Platz (2. Platz Premier Division)
  • 2017: 5. Platz (1. Platz Division I)

IIHF Challenge Cup of Asia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.new-iihf.com/en/events/2018/wm/news/3208/kazakhstan%2c-japan-get-top-events