Thalía

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thalía (2006)

Ariadna Thalía Sodi Miranda (* 26. August 1971 in Mexiko-Stadt) ist eine mexikanisch-amerikanische Schauspielerin und Pop-Sängerin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1984 wurde sie für die Hauptrolle in der Bühnenproduktion des Musicals Grease in Mexiko-Stadt gecastet. Diese Produktion war fast vollständig mit Künstlern im Teenager-Alter besetzt, unter anderem mit den Mitgliedern der zu dieser Zeit in Mexiko äußerst populären Formation Timbiriche, der von 1982 bis 1991 auch Paulina Rubio angehörte. Von 1986 bis 1989 war Thalía Mitglied ebendieser Gruppe. Zu dieser Zeit begann sie auch ihre Fernsehkarriere mit Hauptrollen in Telenovelas, bevor sie 1989 nach Los Angeles zog, wo sie Gesangs- und Schauspielunterricht erhielt und an einer Karriere nach Timbiriche zu arbeiten begann.

Seit Dezember 2000 ist sie mit dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Sony Music Entertainment, Tommy Mottola, verheiratet, mit welchem sie seit Oktober 2007 eine gemeinsame Tochter namens Sabrina hat. Sie lebt gegenwärtig in New York und hat die US-amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen.

Mit ihren Telenovelas war sie sehr erfolgreich in Indonesien, wo diese immer noch ausgestrahlt werden. Ihren Durchbruch dort schaffte sie mit Maria Mercedes.

Musikgeschäft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Einstieg in eine Solokarriere erfolgte aus Los Angeles heraus mit dem Produzenten Alfredo Díaz Ordaz. Doch erst die Zusammenarbeit mit Emilio Estefan brachte den endgültigen Aufstieg zum Superstar des Latino-Pop, mit dem ersten über Mexiko hinaus bekannten Hit Piel morena sowie schließlich dem Album Amor a la Mexicana.

Seit dieser Zeit ist Thalía eine feste Größe in den Latin Pop Charts. Seit 1990 hat sie über ein Dutzend Alben aufgenommen und mehr als sieben Millionen Alben verkauft. Das 2002 veröffentlichte spanischsprachige Album Thalía stand wochenlang an der Spitze der Latin Charts.

Seit 2003 veröffentlicht Thalía ihre CDs zweisprachig spanisch und englisch und folgt damit dem Beispiel anderer Latino-Popmusiker (Paulina Rubio, Shakira). Die Musik- und Sprachgrenzen verwischen – Thalía lebt seit über 15 Jahren in den USA und hatte auch zuvor schon einige ältere Songs auf Englisch zur Veröffentlichung in Ostasien aufgenommen, während gebürtige US-Amerikanerinnen (Jennifer López, Christina Aguilera) ihre spanischen Wurzeln entdecken.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Telenovela[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987 – Pobre Señorita Limantour
  • 1988 – Quinceañera
  • 1989 – Luz y sombra
  • 1992 – María Mercedes
  • 1994 – Marimar
  • 1995 – María la del barrio
  • 1999 – Rosalinda

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999 – Mambo Café

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
CH CH US US La­tin La­tin ES ES MX MX
1990 Thalia
Erstveröffentlichung: 10. Oktober 1990
1991 Mundo de cristál
Erstveröffentlichung: 26. September 1991
1992 Love
Erstveröffentlichung: 7. Oktober 1992
1995 En éxtasis La­tin13
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(86 Wo.)La­tin
MX
Doppelgold
×2
Doppelgold
MX
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 1995
1997 Amor a la Mexicana La­tin6
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(40 Wo.)La­tin
ES23
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(17 Wo.)ES
MX
Gold
Gold
MX
Erstveröffentlichung: 1. Juli 1997
2000 Arrasando CH41
(7 Wo.)CH
La­tin4
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(79 Wo.)La­tin
ES3
Gold
Gold

(22 Wo.)ES
MX
Platin
Platin
MX
Erstveröffentlichung: 25. April 2000
2002 Thalía CH30
(6 Wo.)CH
US126
(2 Wo.)US
La­tin1
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(64 Wo.)La­tin
ES22
Gold
Gold

(12 Wo.)ES
MX
Gold
Gold
MX
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2002
2003 Thalía (engl. Version) CH61
(4 Wo.)CH
US11
(9 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. Juli 2003
2005 El sexto sentido US63
(2 Wo.)US
La­tin3
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(14 Wo.)La­tin
ES41
(7 Wo.)ES
MX2[3]
Gold
Gold

(18 Wo.)MX
Erstveröffentlichung: 19. Juli 2005
2008 Lunada La­tin10
(6 Wo.)La­tin
MX8[4]
(9 Wo.)MX
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2008
2012 Habítame siempre La­tin1
Gold
Gold

(20 Wo.)La­tin
ES26
(8 Wo.)ES
MX1[5]
Siebenfachgold
×7
Siebenfachgold

(59 Wo.)MX
Erstveröffentlichung: 19. November 2012
2014 Viva Kids Vol. 1 MX3[6]
(14 Wo.)MX
Album mit Kinderliedern
Erstveröffentlichung: 25. März 2014
Amore mio US173
(1 Wo.)US
La­tin1
(10 Wo.)La­tin
ES55
(2 Wo.)ES
MX1[7]
Gold
Gold

(35 Wo.)MX
Erstveröffentlichung: 4. November 2014
2016 Latina La­tin1
Gold
Gold

(8 Wo.)La­tin
ES17
(6 Wo.)ES
MX4[8]
Platin
Platin

(13 Wo.)MX
Erstveröffentlichung: 6. Mai 2016
2018 Valiente La­tin7
Gold
Gold

(4 Wo.)La­tin
ES20
(3 Wo.)ES
MX2[9]
Gold
Gold
[10]
(6 Wo.)MX
Erstveröffentlichung: 9. November 2018

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
CH CH US US La­tin La­tin ES ES MX MX
2009 Primera fila US198
(1 Wo.)US
La­tin4
(59 Wo.)La­tin
ES32
(12 Wo.)ES
MX1[11]
Doppeldiamant + Gold
×2
Doppeldiamant + Gold
Doppeldiamant + Gold

(170 Wo.)MX
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2009
2013 Viva Tour (en vivo) MX5[6]
Gold
Gold

(28 Wo.)MX
Erstveröffentlichung: 12. November 2013

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
CH CH US US La­tin La­tin ES ES MX MX
2001 Con banda: grandes éxitos US167
(2 Wo.)US
La­tin2
Platin
Platin

(25 Wo.)La­tin
ES7
Gold
Gold

(7 Wo.)ES
MX
Gold
Gold
MX
Erstveröffentlichung: 28. August 2001
2003 Thalía's Hits Remixed La­tin7
Platin
Platin

(33 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 25. Februar 2003
2004 Greatest Hits US128
(5 Wo.)US
La­tin2
(26 Wo.)La­tin
ES37[12]
(10 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2004

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Extended Plays[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
CH CH US US La­tin La­tin ES ES MX MX
2009 Primera fila (EP) La­tin20
(7 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: Dezember 2009

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE CH CH US US La­tin La­tin ES ES MX MXTemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
1995 Piel morena
En éxtasis
La­tin7
(20 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 24. August 1995
1996 María la del barrio
En éxtasis
La­tin30
(5 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 1996
Gracias a dios
En éxtasis
La­tin26
(5 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 1996
1997 Amor a la mexicana
Amor a la mexicana
La­tin6
(13 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 29. Juni 1997
2000 Entre el mar y una estrella
Arrasando
La­tin1
(17 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 18. Januar 2000
Regresa a mí
Arrasando
La­tin19
(8 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 5. Mai 2000
2001 Rosalinda
Arrasando
La­tin46
(2 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 14. Mai 2001
Reencarnación
Arrasando
La­tin30
(5 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 2001
2002 Tú y yo
Thalía
CH63
(4 Wo.)CH
La­tin1
(19 Wo.)La­tin
ES17
(1 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 13. Mai 2002
No me enseñaste
Thalía
La­tin1
(28 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: Juli 2002
2003 ¿A quién le importa?
Thalía
La­tin9
(24 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: Januar 2003
I Want You / Me pones sexy
Thalía (engl. Version)
DE86
(3 Wo.)DE
CH64
(7 Wo.)CH
US22
(19 Wo.)US
La­tin9
(11 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 6. Juli 2003
feat. Fat Joe
Cerca de ti
Thalía
La­tin1
(21 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: Oktober 2003
Baby, I’m in Love
Thalía (engl. Version)
ES20
(1 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 2. November 2003
2005 Amar sin ser amada
El sexto sentido
La­tin1
(11 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: Mai 2005
Un alma sentenciada
El sexto sentido
La­tin13
(9 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: November 2005
2006 Seducción
El sexto sentido
La­tin32
(7 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: Februar 2006
No, no, no
El sexto sentido
La­tin4
(17 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 21. Juli 2006
feat. Romeo Santos
2008 Ten paciencia
Lunada
La­tin39
(4 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 8. Mai 2008
2009 Equivocada
Primera fila
La­tin8
(17 Wo.)La­tin
MX
Gold
Gold
MX
Erstveröffentlichung: 7. Oktober 2009
2010 Qué será de ti
Primera fila
La­tin35
(10 Wo.)La­tin
MX
Platin
Platin
MX
Erstveröffentlichung: 15. Januar 2010
Estoy enamorado
Primera fila
La­tin28
(10 Wo.)La­tin
MX
Platin
Platin
MX
Erstveröffentlichung: 9. Juli 2010
feat. Pedro Capó
2012 Manías
Habítame siempre
La­tin26
(13 Wo.)La­tin
MX
Platin
Platin
MX
Erstveröffentlichung: 8. Oktober 2012
2013 Te perdiste mi amor
Habítame siempre
La­tin4
(29 Wo.)La­tin
MX
Fünffachgold
×5
Fünffachgold
MX
Erstveröffentlichung: 3. Februar 2013
feat. Prince Royce
2014 Por lo que reste de vida
Amore mio
La­tin50
(1 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 9. September 2014
2016 Desde esa noche
Latina
La­tin16
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)La­tin
ES68
Platin
Platin

(43 Wo.)ES
MX10[13]
Diamant
Diamant

(42+[14] Wo.)MX
Erstveröffentlichung: 29. Januar 2016
feat. Maluma
Vuélveme a querer
Latina
MX137[15]
Gold
Gold

(3+[16][17] Wo.)MX
Erstveröffentlichung: 29. April 2016
2018 No me acuerdo
Valiente
La­tin14
Vierfachplatin
×4
Vierfachplatin

(20 Wo.)La­tin
ES5
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(39 Wo.)ES
MX6[18]
Gold
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2018MX
Erstveröffentlichung: 1. Juni 2018
mit Natti Natasha
Lento
Valiente
ES88
(1 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 27. September 2018
mit Gente de Zona

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Weitere Singles

  • 1990: Un pacto entre los dos
  • 1990: Saliva
  • 1990: Pienso en ti
  • 1991: Amarillo azul
  • 1991: Sudor
  • 1991: En la intimidad
  • 1992: Te necesito
  • 1992: Fuego cruzado
  • 1992: Sangre
  • 1992: María Mercedes
  • 1993: Love
  • 1993: La vie en rose (La vida en rosa)
  • 1994: Marimar
  • 1995: Amándote
  • 1996: Quiero hacerte el amor
  • 1996: Me faltas tú
  • 1996: Lágrimas
  • 1997: Nandito Ako
  • 1997: Viaje tiempo atras
  • 1997: Por amor
  • 1997: Mujer latina
  • 1997: Noches sin luna
  • 1998: Ponle remedio
  • 1998: Es tu amor
  • 1998: De dónde soy
  • 1998: Dicen por ahí
  • 1998: Echa pa'lante
  • 2000: It's My Party / Arrasando
  • 2000: Menta y canela
  • 2001: La revancha
  • 2003: Don't Look Back
  • 2004: Acción y reacción
  • 2006: Cantando por un sueño
  • 2006: Olvídame
  • 2010: Enséñame a vivir
  • 2013: La apuesta (feat. Erik Rubin)
  • 2014: Estou apaixonado (feat. Daniel)
  • 2014: Vamos a jugar
  • 2015: Como tú no hay dos (feat. Becky G)
  • 2015: Amore mio
  • 2015: Sólo parecía amor
  • 2016: Todavía te quiero (feat. De La Ghetto)
  • 2018: Me oyen, me escuchan
  • 2019: Lindo pero bruto (mit Lali)
  • 2019: Qué ironía
  • 2019: Ahí (mit Ana Mena)
  • 2019: Vikingo

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silberne Schallplatte

  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 1998: für die Single Amor a la mexicana

Goldene Schallplatte

  • ArgentinienArgentinien Argentinien
    • 2005: für das Album El sexto sentido
  • BrasilienBrasilien Brasilien
    • 1997: für das Album En éxtasis
  • MexikoMexiko Mexiko
    • 2004: für das Videoalbum Greatest Hits DVD
    • 2014: für die Single La apuesta
  • UruguayUruguay Uruguay
    • 2000: für das Album Arrasando
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
    • 2019: für die Single Lindo pero bruto (Latin)

Platin-Schallplatte

  • ArgentinienArgentinien Argentinien
    • 2000: für das Album Arrasando
  • MexikoMexiko Mexiko
    • 2013: für die Single El próximo viernes

2× Platin-Schallplatte

  • ArgentinienArgentinien Argentinien
    • 1998: für das Album Amor a la mexicana

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Argentinien (CAPIF) Argentinien (CAPIF) 0! S Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 3× Platin3 0! D 200.000 capif.org.ar (Memento vom 6. Juli 2011 im Internet Archive) AR2 (Memento vom 20. August 2011 im Internet Archive)
Brasilien (PMB) Brasilien (PMB) 0! S Gold record icon.svg Gold1 0! P 0! D 100.000 pro-musicabr.org.br
Frankreich (SNEP) Frankreich (SNEP) Silver record icon.svg Silber1 0! G 0! P 0! D 125.000 infodisc.fr
Mexiko (AMPROFON) Mexiko (AMPROFON) 0! S Gold record icon.svg 17× Gold17 Platinum record icon.svg 11× Platin11 Diamond record icon.svg 3× Diamant3 2.290.000 amprofon.com.mx
Südkorea (KMCA) Südkorea (KMCA) 0! S 0! G 0! P 0! D 3.039 riak.or.kr
Spanien (Promusicae) Spanien (Promusicae) 0! S Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg 5× Platin5 0! D 470.000 elportaldemusica.es ES2 ES3
Uruguay (CUD) Uruguay (CUD) 0! S Gold record icon.svg Gold1 0! P 0! D 3.000 cudisco.org
Vereinigte Staaten (RIAA) Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 18× Platin18 0! D 1.200.000 riaa.com
Insgesamt Silver record icon.svg Silber1 Gold record icon.svg 27× Gold27 Platinum record icon.svg 37× Platin37 Diamond record icon.svg 3× Diamant3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Thalia (Sängerin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Chartquellen: DE CH US ES
  2. a b c d e Fernando Salaverri: Sólo éxitos: año a año, 1959–2002. 1. Auflage. Fundación Autor, Madrid 2005, ISBN 84-8048-639-2.
  3. https://web.archive.org/web/20120220004514/http://www.amprofon.com.mx/Archivos/PDF/top_anual/Top_100_Album_2005.pdf
  4. https://web.archive.org/web/20131204080228/http://mexicancharts.com/showitem.asp?interpret=Thalia&titel=Lunada&cat=a
  5. https://web.archive.org/web/20140203074839/http://www.centrodedesarrollodigital.com/amprofonanual/100.php
  6. a b https://web.archive.org/web/20150511100221/http://www.centrodedesarrollodigital.com/amprofonanual/100.php
  7. https://web.archive.org/web/20160124221035/http://centrodedesarrollodigital.com/amprofonanual/100.php
  8. https://web.archive.org/web/20171018090928/http://centrodedesarrollodigital.com:80/amprofonanual/100.php
  9. https://web.archive.org/web/20190627002725/http://www.centrodedesarrollodigital.com/amprofonanual/100.php
  10. https://www.facebook.com/CertificacionesAmprofon/photos/a.1346155028842438/1346167205507887/
  11. https://web.archive.org/web/20130514014932/http://www.centrodedesarrollodigital.com/amprofon3/100.php
  12. https://www.promusicae.es/listas/semana/15-%C3%81lbumes-semana-16-2004
  13. https://twitter.com/Amprofon/status/760981158632882176
  14. https://twitter.com/Amprofon/status/806991782064046080
  15. https://twitter.com/Amprofon/status/742423821752229888
  16. https://twitter.com/Amprofon/status/736301659341475840
  17. https://twitter.com/Amprofon/status/746454047788437507
  18. https://web.archive.org/web/20180907064835/http://amprofon.com.mx/es/pages/rankings/top-streaming.php