The Battle Rages On

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Battle Rages On
Studioalbum von Deep Purple
Veröffentlichung Juli 1993
Label BMG Records (weltweit), Giant Records (USA)
Format CD, LP
Genre Hard Rock, Progressive Rock, Heavy Metal, Power Pop, Blues Rock
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 49:25

Besetzung

Produktion Thom Panunzio & Roger Glover
Chronologie
Slaves and Masters
(1990)
The Battle Rages On Purpendicular
(1996)

The Battle Rages On... ist das 14. Studioalbum von Deep Purple. Es erschien im Juli 1993 bei BMG Records (weltweit) bzw. Giant Records (USA).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album ist das letzte mit der klassischen Mk.-II-Besetzung, die sich zum zweiten Mal wiedervereinigt hatte. 1984 wurde Perfect Strangers in dieser Besetzung aufgenommen. Sänger Ian Gillan, der nach seinem Ausstieg 1989 Ende 1992 zur Band zurückgekehrt war[1] - nachdem das Vorgängeralbum mit Joe Lynn Turner aufgenommen worden war - überarbeitete das Material, das bereits für das Album geschrieben worden war. Ritchie Blackmore verließ die Band auf der Tour im November 1993 - Joe Satriani sprang als temporärer Ersatz ein.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Webseite Allmusic vergab 2 von 5 Sternen. William Ruhlmann wies darauf hin, dass 1993 kein Markt für die Musik von Deep Purple vorhanden gewesen sei. Die Songs seien teilweise näher an Def Leppard als an Deep Purple gewesen.[1]

Ansonsten erhielt das Album hauptsächlich mäßige bis positive Kritik. So sprach Michael Lorant vom Metal Hammer-Magazin von einem "Klassealbum", wobei er die Stücke Anya und Solitaire sowie den Titelsong The Battle Rages On besonders hervorhob.[2]

Auch Matthias Breusch vom Rock Hard-Magazin lobte den Titelsong und sprach von einer "melodisch ansprechende[n] und mit unverbraucht wirkenden, intelligenten Breakpassagen durchsetzte Nummer, die für Die-hard-Supporter und "Perfect Strangers"-Besitzer gleichermaßen zum Klassiker avancieren dürfte." Allerdings bemängelte er die ansonsten geringe Hitdichte sowie, dass die Band nicht an Alben wie The House of Blue Light anschließen könne. Er empfahl den Lesern, sich das Album selbst anzuhören, um sich ein Bild davon zu machen.[3]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Titel wurden von Ritchie Blackmore, Ian Gillan und Roger Glover geschrieben, außer wo anders angegeben.

  1. The Battle Rages On (Blackmore, Gillan, Jon Lord, Ian Paice) - 5:56
  2. Lick It Up - 3:59
  3. Anya (Blackmore, Gillan, Glover, Lord) - 6:32
  4. Talk About Love - 4:08
  5. Time to Kill - 5:50
  6. Ramshackle Man - 5:34
  7. A Twist in the Tale - 4:17
  8. Nasty Piece of Work (Blackmore, Gillan, Glover, Lord) - 4:36
  9. Solitaire - 4:42
  10. One Man's Meat - 4:39

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album bzw. die Single erreichten folgende Chartplatzierungen:

Album

Jahr Land Platzierung
1993 Japan 5 (Goldene Schallplatte)
1993 Schweiz 7
1993 Schweden 8
1993 Österreich 9
1993 Deutschland 13
1993 Großbritannien 21
1993 USA 192

Single

Jahr Single Land Charts Platzierung
19993 "The Battle Rages On" USA Billboard Mainstream Rock Tracks 22[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b The Battle Rages On bei Allmusic (englisch)
  2. Deep Purple - The Battle Rages On. Zugriff am 5. April 2015.
  3. Deep Purple - The Battle Rages On. Zugriff am 5. April 2015.
  4. Billboard abgerufen am 29. Juni 2009 (Memento vom 24. Oktober 2012 im Internet Archive)