The Fureys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Fureys
Finbar & Eddie Furey in der Musikhalle Hamburg im Oktober 1974
Finbar & Eddie Furey in der Musikhalle Hamburg im Oktober 1974
Allgemeine Informationen
Herkunft Ballyfermot, Dublin, Irland
Genre(s) Irish Folk
Gründung 1978
Website thefureys.com
Gründungsmitglieder
Eddie, Finbar, George und Paul Furey
Ehemalige Mitglieder
Paul Furey (†), Finbar Furey, Davey Arthur

The Fureys ist eine irische Folkband, in der bis zu vier Brüder mitspielten. Zeitweise hieß die Band The Fureys and Davey Arthur.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gruppe wurde 1978 von den vier Brüdern Finbar, Eddie, Paul und George Furey gegründet. Zuvor spielten die Musiker in anderen Formationen. Bereits Anfang der 1970er Jahre waren Eddie und Finbar Furey ein bekanntes Duo. Paul Furey trat zusammen mit Davey Arthur und Brendan Leeson als The Buskers auf. Beide Bands waren Teilnehmer des „Irish Folk Festival“, das erstmals 1974 durch die Bundesrepublik Deutschland tourte. Hier spielten sie auch schon als The Furey Brothers, und zusammen mit ihrem Vater Ted, einem bekannten Geiger, als The Furey Family.

Schon früh zeigten sie neben traditioneller irischer Musik auch zeitgenössische Pop-Einflüsse. Die größten Erfolge hatten die Fureys zusammen mit Davey Arthur. Die Single When You Were Sweet Sixteen erreichte Platz 14 in den UK-Singles-Charts und wurde Nummer 1 in Irland. The Green Fields of France wurde ebenfalls irische Nummer 1 und hielt sich 28 Wochen in den Single-Charts. Außerdem hatte die Band mit Golden Days und At the End of the Day zwei Top-40-Alben in Großbritannien.

Finbar Furey verließ die Band 1996, um seine Solokarriere auszubauen. Paul Furey starb 2002 an Krebs.

2008 feierte die Band ihr 30-jähriges Jubiläum, zu dem sie tourte und Aufnahmen machte.

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
UK UK IE IETemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
1982 When You Were Sweet Sixteen UK99
Silber
Silber

(1 Wo.)UK
1984 Golden Days UK17
Gold
Gold

(19 Wo.)UK
1985 At the End of the Days UK35
Gold
Gold

(11 Wo.)UK
1987 Furey’s Finest UK65
(7 Wo.)UK
IE32
(10 Wo.)IE
Charteinstieg in IE erst 2012
2003 I Will Love You IE68
(1 Wo.)IE
2004 Twenty Fifth Anniversary Collection IE69
(3 Wo.)IE
2006 Alcoholidays IE24
(4 Wo.)IE
2008 30 Years On IE63
(1 Wo.)IE

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
UK UK IE IE
2012 The Lonesome Boatman
IE99
(1 Wo.)IE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: UK IE
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK