The Graham Norton Show

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
OriginaltitelThe Graham Norton Show
ProduktionslandVereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2007
Länge50 Minuten
Episoden364 in 23 Staffeln (Liste)
GenreTalkshow
ProduktionSo Television
ModerationGraham Norton
Erstausstrahlung22. Februar 2007 auf BBC Two
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
6. Juli 2012 auf Comedy Central Deutschland

The Graham Norton Show ist eine britische Comedy-Talkshow, moderiert vom irischen Comedian Graham Norton. Sie wird auf dem Sender BBC One ausgestrahlt und von So Television produziert. Von 2007 bis Mai 2009 wurde die Show auf BBC Two ausgestrahlt. Gesendet wird sie aus Studio 1 der London Studios.

Ende Januar 2017 verlängerte Norton seinen Vertrag mit der BBC um weitere drei Jahre; der Vertrag umfasst Nortons Radiosendung auf BBC Radio 2, Moderationen rund um den Eurovision Song Contest, die Verlängerung der Graham Norton Show bis mindestens 2020 sowie weitere Projekte für die BBC.[1][2]

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In The Graham Norton Show lädt Norton drei bis vier Gäste ein, darunter internationale Stars aus Film und Fernsehen, Musiker, Sportler und Comedians, die gemeinsam auf einer Couch Platz nehmen. Zum Ende der Show kommen ein Musiker oder eine Gruppe hinzu und spielen einen aktuellen Titel.

Die Show beginnt mit einem Sketch („Let’s start the Show.“), oft unter Teilnahme von einem der Gäste Nortons und einem folgenden Monolog des Comedians, in dem er das aktuelle Zeitgeschehen sowie seine Gäste humorvoll porträtiert. Während der Show werden regelmäßig Zuschauer aus dem Publikum eingebunden oder Inhalte sozialer Internet-Medien gezeigt, die in Bezug zu den geladenen Gästen stehen.

Zum Ende der Show gibt es einen festen Programmpunkt namens That's All We've Got Time For (deutsch: Das ist alles, wofür wir Zeit haben): Zuschauer aus dem Publikum nehmen in einem roten Sessel (The Red Chair) Platz und tragen eine lustige Geschichte vor. Langweilen sich Norton oder dessen Gäste, legt dieser einen Hebel um, und der Stuhl kippt mit dem Kandidaten nach hinten.

Für das Format wurde Norton mehrfach mit dem BAFTA Award ausgezeichnet.

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Großbritannien wird The Graham Norton Show freitags um 22:55 (UTC) auf dem Sender BBC One ausgestrahlt; bislang wurden 364 Folgen in insgesamt 23 Staffeln gesendet. In Deutschland wurden einige wenige ältere Folgen ab dem 6. Juli 2012 auf Comedy Central ausgestrahlt.

Neben den regulären Folgen werden zum Ende einer Staffel eine Kompilation der besten Folgen sowie Sondersendungen in der Weihnachtszeit und zu Silvester ausgestrahlt.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Graham Norton Show wurde seit dem Sendestart im Jahr 2007 in den „The London Studios“ von ITV in Londons South Bank produziert; Norton benutzte die Studios bereits für seine erste Talkshow So Graham Norton, die ab 1998 ausgestrahlt wurde.

Am 15. Februar 2018 wurde die letzte Folge der Show in den London Studios aufgezeichnet. Am Ende der Sendung, die gleichzeitig das Staffelfinale der 22. Staffel darstellt, zeigt ein Foto den gesamten Produktionsstab zusammen mit Graham Norton auf dem „Roten Sofa“ und in einer Einblendung ist „Love, thanks and goodbye to The London Studios“ zu lesen.

Die Produktion wird seit Beginn der 23. Staffel am 6. April 2018 im Studio 1 des BBC Television Centre in West London aufgezeichnet, das von BBC Studioworks betrieben wird.[3]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Graham Norton signs new three-year BBC contract after picking up Special Recognition gong at NTAs
  2. Graham Norton signs deal to remain at the BBC for another three years
  3. ITV to shut London studio with 40-year history of top programming