The Hardkiss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Hardkiss: Wal Bebko und Julija Sanina 2014

The Hardkiss, auch The HARDKISS ist eine ukrainische Rockband aus Kiew. The Hardkiss nahm am ukrainischen Nationalen Vorentscheid für den ESC 2016 teil und belegte mit ihrem zweisprachigen Song Helpless den zweiten Platz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Hardkiss wurde 2011 von der Sängerin Julija Sanina und dem Gitarristen Waleryj Bebko in Kiew gegründet. Im September stellte die Band ihr Debütvideo Babylon vor. The Hardkiss wurde 2012 für den MTV Europe Music Awards für den besten ukrainischen Act nominiert. Im selben Jahr trat die Band auf dem MIDEM Festival in Frankreich auf. Am 18. Mai 2013 präsentierte die Gruppe ihre erste eigene Show im Grünen Theater in Kiew. Im Herbst 2013 wurde The Hardkiss für den einzigen Musikpreis der Ukraine YUNA in den Bereichen "Bester Video Clip" sowie "Entdeckung des Jahres" nominiert. Beides gewann die Gruppe. Im selben Jahr wurde die Band Gesicht und Stimme der Firma Pepsi in der Ukraine.

The Hardkiss teilten sich 2014 auf dem Park Live Festival die Bühne mit Skillet, Prodigy und Deftones. The Hardkiss wurden 2015 nochmals für den ukrainischen Musikpreis YUNA nominiert, nachdem sie in zwei Nominierungen Bestes Musikalbum (Stones and Honey) und Der beste Song (Single Stones) gewonnen hatte.

The Hardkiss nahm am ukrainischen nationalen Vorentscheid für den ESC 2016 teil und belegte mit ihrem zweisprachigen Lied Helpless den zweiten Platz. The Hardkiss verlor knapp gegen die Gewinnerin des ESC 2016 Jamala. Julija Sanina war eine der vier Jurys der 7. Staffel von X-Factor Ukraine. Seit Ende 2016 veröffentlicht The Hardkiss ihre Lieder überwiegend in ukrainischer Sprache.

2018 gewann die Band zwei YUNA Preise: Beste rock Band und Bester Song auf Ukrainisch (Журавлі).

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studio-Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014 Stones and Honey[1]
  • 2017 Perfection is a Lie[2]
  • 2018 Залізна ластівка[3]
  • 2021 Жива і не залізна[4]

Live-Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2020 Акустика. Live[5]

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015 Cold Altair[6]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014 Прірва (Prirva)
  • 2015 PiBiP
  • 2015 Organ
  • 2015 Tony, Talk!
  • 2016 Helpless
  • 2016 Perfection
  • 2016 Rain
  • 2016 Closer
  • 2017 Антарктида (Antarktyda)
  • 2017 Журавлі (Zhuravli)
  • 2017 Lovers
  • 2017 Кораблі (Korabli)
  • 2018 Мелодія (Melodiya)
  • 2018 Free me
  • 2018 Коханці (Kochanzi)
  • 2019 Серце (Serze)
  • 2019 Хто, як не ти (Chto, jak ne ty)
  • 2019 Жива (Zhyva)
  • 2020 Косатка (Kosatka)
  • 2020 Гора (Hora)
  • 2020 Кобра (Kobra)
  • 2021 Все було так (Vse bulyo tak)
  • 2021 Обійми (Obiymy)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: The Hardkiss – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Album "Stones and Honey", Spotify
  2. Album "Perfection Is a Lie", Spotify
  3. Album "Залізна ластівка", Spotify
  4. Album "Жива і не залізна", Spotify
  5. Album "Акустика. Live", Spotify
  6. EP "Cold Altair", Spotify