The Longest Journey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Longest Journey
OriginaltitelDen lengste reisen
StudioFuncom
PublisherNorwegenNorwegen IQ Media
DeutschlandDeutschland Shoebox
Leitende EntwicklerRagnar Tørnquist
Erstveröffent-
lichung
NorwegenNorwegen 1999
DeutschlandDeutschland 20. März 2000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 20. April 2000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 16. November 2000
PolenPolen 15. Dezember 2000
PlattformWindows, iOS
GenrePoint-and-Click-Adventure
SpielmodusEinzelspieler
SteuerungTastatur & Maus
Systemvor-
aussetzungen
166 MHz CPU, 32 MB RAM, 640 × 480 SVGA Grafikkarte mit 2 MB RAM, 300 MB Festplatte
MediumCD-ROM, DVD-ROM, Download
SpracheDeutsch, Englisch
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen

The Longest Journey ist ein Adventure des norwegischen Game Designers Ragnar Tørnquist. Es wurde vom Studio und Publisher Funcom entwickelt und erschien 1999 in Norwegen und im darauffolgenden Jahr in weiteren Ländern wie Deutschland, Großbritannien und den USA.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Welt des Jahres 2209 schlüpft der Spieler in die Rolle der jungen April Ryan. Diese ist gerade nach Newport gezogen, eine (fiktive) Großstadt an der Westküste Nordamerikas, um dort ein Kunststudium zu beginnen. In der Vorbereitungszeit zu Aprils Aufnahmeprüfung überschlagen sich die Ereignisse, als sich herausstellt, dass ihre Träume und ihr Empfinden der Wirklichkeit drohen, ineinander überzugehen. Erlebnisse aus der Traumwelt manifestieren sich mit zunehmender Häufigkeit und Tragweite in der Realität und schlagen Wellen in Aprils Umfeld. Angeleitet durch den exzentrisch anmutenden, alternden Latino Cortez erlangt April Kenntnis über die Ursache der Schwankungen, begibt sich auf eine Reise durch vergessen geglaubte Welten und wird sich langsam ihrer eigenen Persönlichkeit sowie ihrer Rolle im Kosmos bewusst.

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei The Longest Journey handelt es sich um ein klassisches Point-and-Click-Adventure, das vollständig mit der Maus gespielt wird. Die Interaktionsmöglichkeiten sind auf drei Verben zum Betrachten, Reden und Benutzen reduziert, wobei häufig nur eine Aktion möglich ist, die dann automatisch ausgeführt wird.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zu anderen Adventures, die vor allem in den 1990er Jahren entstanden, wurden handelnde Personen und Schauplätze in The Longest Journey nicht als Comicfiguren, sondern als naturalistische Rendercharaktere dargestellt, die allerdings noch gewissen technischen Einschränkungen unterlagen. Die Spielfiguren agieren als 3D-Objekte vor sparsam animierten, gerenderten 3D-Hintergründen mit festen Kamerapositionen. Vergleichbare zeitgenössische Spiele dieser Art wie Grim Fandango oder Flucht von Monkey Island verfügten, obwohl sie eine ähnliche Technik nutzen, über eine reine Tastatur- oder Joypad-Steuerung.

Das Spiel ist für Windows erschienen. Unterstützt wurden ursprünglich die Betriebssystem-Versionen Windows 95, 98 und ME, inoffiziell auch Windows NT, 2000 und XP. Mit der bevorstehenden Veröffentlichung von Dreamfall wurde eine „Special Edition“ herausgebracht, welche offiziell Windows 98, ME, 2000 und XP unterstützt und als DVD-ROM ausgeliefert wird.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Synchronstimmen stammen u. a. von:

Nachfolger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dreamfall: The Longest Journey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Adventure Dreamfall: The Longest Journey ist der Nachfolger von The Longest Journey und enthält im Unterschied zum Vorgänger unter anderem einige Action-Einlagen. Es wurde von der norwegischen Firma Funcom für Xbox und Windows entwickelt. Das Spiel wurde am 17. April 2006 in den USA veröffentlicht, die Veröffentlichung der synchronisierten deutschen Version erfolgte am 26. Mai 2006 über den deutschen Publisher dtp entertainment bzw. dessen Publishing-Label Anaconda.

Dreamfall Chapters[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Computerspiel Dreamfall Chapters ist der Nachfolger von Dreamfall. Es erschien im Zeitraum zwischen Oktober 2014 und Juni 2016 in fünf Episoden, den sogenannten Büchern, die im Abstand von einigen Monaten veröffentlicht wurden.

Dreamfall Chapters stellt den Abschluss des Dreamer-Zyklus dar, einer Teilserie, die mit Dreamfall begonnen hatte. Weitere Fortsetzungen der übergreifenden The-Longest-Journey-Serie sind jedoch nicht ausgeschlossen.[1][2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Holger Pinnow, Olaf Pinnow: The Longest Journey. Prima Games, Roseville 2000, ISBN 3-934783-10-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Red Thread Games: Dreamfall Chapters (Memento vom 4. Oktober 2014 im Internet Archive). Abgerufen am 18. September 2019 (englisch).
  2. Ragnar Tørnquist im Reddit AMA. Abgerufen am 18. September 2019 (englisch).