The Lord of the Rings (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
OriginaltitelThe Lord of the Rings
Tloftr-logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Produktions-
unternehmen
Amazon Studios,
Tolkien Estate,
Tolkien Trust,
HarperCollins,
New Line Cinema
Genre Fantasy, Drama
Idee Patrick McKay, J. D. Payne
Erstausstrahlung 2022 auf Prime Video
Besetzung

The Lord of the Rings ist eine angekündigte Fantasy-Realserie im Auftrag von Amazon Studios, die auf der Welt des britischen Schriftstellers J. R. R. Tolkien basiert. Sie ist jedoch keine direkte Adaption eines von ihm veröffentlichten Werkes. Showrunner sind Patrick McKay und J. D. Payne. Die Veröffentlichung der ersten achtepisodigen Staffel soll wöchentlich ab dem 2. September 2022 auf Prime Video beginnen.

Amazon erwarb die Rechte an Tolkiens Werken im November 2017 für 250 Millionen US-Dollar. Teil des Deals war eine Vereinbarung über fünf Staffeln mit geschätzten Kosten von über einer Milliarde US-Dollar, womit es die teuerste Serie aller Zeiten werden soll. Die Dreharbeiten zur ersten Staffel begannen im Februar 2020 in Auckland, Neuseeland und wurden im August 2021 beendet.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Handlung der Serie soll im zweiten Zeitalter der fiktiven Welt Mittelerde spielen, mehrere tausend Jahre vor den Ereignissen des ersten Bandes des von J. R. R. Tolkien geschriebenen Romans Der Herr der Ringe.[1] In das zweite Zeitalter fallen unter anderem die Ereignisse, die im Prolog des Romans beschrieben werden und dessen Handlung begründen. Dazu zählt die Schmiedung des Einen Ringes durch den dunklen Herrscher Sauron sowie dessen Niederlage in der Schlacht am Fuße des Schicksalsberges, in dessen Folge der Ring der Macht in den Besitz Isildurs überging und das dritte Zeitalter begann. Vieles davon, wie auch der Aufstieg und Untergang von Númenor, wird im Silmarillion beschrieben. Der genaue Handlungsrahmen der Serie ist jedoch noch nicht bekannt.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entstehungsgeschichte und Stab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehreren Film- und Fernsehstudios, darunter Netflix, HBO und Amazon, wurden von den Erben Tolkiens die Rechte für Fernsehadaptionen der Werke J. R. R. Tolkiens angeboten. Schließlich sicherte sich Amazon die internationalen Fernsehrechte an Tolkiens Welt im November 2017 für kolportierte 250 Millionen US-Dollar.[2] Dabei verpflichtete sich das Studio auch, bis spätestens November 2019 mit der Produktion der ersten Staffel zu beginnen, da sonst die Rechte wieder verfallen würden.[3] Neben den Amazon Studios sind an der Produktion der Verleger des Der-Herr-der-Ringe-Romans HarperCollins, Tolkien Estate, Tolkien Trust sowie das Filmstudio New Line Cinema beteiligt. Letztgenanntes produzierte bereits die erfolgreichen Filmtrilogien Der Herr der Ringe und Der Hobbit. Die Serie soll exklusiv auf Prime Video verfügbar sein. Eine Veröffentlichung ist für 2021 angestrebt, jedoch war auch 2020 als Start der ersten Staffel nicht ausgeschlossen.[4] Als Showrunner wurden Patrick McKay und JD Payne verpflichtet.[5] Nachdem einige Spekulationen aufgekommen waren, stellte Peter Jackson klar, dass er an der Serie nicht beteiligt sein werde.[6] Später bot er jedoch seine Hilfe an, sofern man ihm die Drehbücher schicken würde.[7] Der Deal zwischen Amazon und den Tolkien-Erben umfasst mindestens fünf Staffeln sowie die Möglichkeit für Spin-offs, wobei die Serie ein Budget von über einer Milliarde US-Dollar haben soll.[8] Aus diesem Grund wurde bereits im November 2019 offiziell eine zweite Staffel angekündigt.[9] In einem Interview mit The Hollywood Reporter erläuterte Amazon-Studios-Chefin Jennifer Salke, dass die Autoren in einem streng abgeriegelten Bereich arbeiteten: Der Zugang zum Writers’ Room in Santa Monica sei bewacht und die Fenster zugeklebt. Um ihn betreten zu dürfen, müsse man eine Sicherheitsüberprüfung durchlaufen und seinen Fingerabdruck abgeben, da die komplette Arbeit an der ersten Staffel dort offen zu sehen sei.[10] An den Drehbüchern arbeiten mehrere Personen, darunter die Breaking-Bad- und Better-Call-Saul-Autorin Gennifer Hutchison, Helen Shang (Tote Mädchen lügen nicht), Die Sopranos-Autor Jason Cahill, Justin Doble (Stranger Things) und Stephany Folsom, bekannt durch ihre Arbeit am Drehbuch von Toy Story 4.[11] Als weiterer Autor und Berater der Serie wurde der langjährige Game-of-Thrones-Produzent und -Autor Bryan Cogman engagiert.[3] Ebenfalls als beratende Autorin wird Glenise Mullins tätig sein.[11]

Anfang 2019 begann Amazon damit, auf Twitter mehrere Karten von Mittelerde zu veröffentlichen, die die Welt zu verschiedenen Zeitpunkten ihrer Geschichte zeigten, um schließlich mit der letzten Karte den Handlungsrahmen der Serie im zweiten Zeitalter der fiktiven Zeitrechnung Mittelerdes anzukündigen.[12] Diese Karten wurden vom ehemaligen Oxford-Professor, Weggefährten Tolkiens sowie Tolkien-Wissenschaftler Thomas Alan Shippey und Tolkien-Illustrator sowie Concept Designer der Der-Herr-der-Ringe-Filmtrilogie John Howe entworfen und erstellt.[13][14] Howe wird als Illustrator und Konzeptzeichner an der Serie mitwirken.[11] Shippey erklärte später, obwohl Amazon durch die eher geringen Informationen über das Zeitalter einen relativ freien Handlungsspielraum habe, müsse man sich beim Inhalt und der Struktur an die Vorgaben des Tolkien Estate halten. So dürfe man zwar neue Figuren und Ereignisse einführen, dürfe dabei allerdings nicht dem offiziellen Kanon widersprechen. Gleichzeitig könne es kaum zu Verweisen auf das erste Zeitalter kommen, da das Tolkien Estate die Rechte für dieses nicht veräußern wollte. Über Verträge mit Middle-earth Enterprises, die die Rechte an Der Herr der Ringe und Der Hobbit halten, ist bisher nichts bekannt.[15] Im April 2020 wurde berichtet, dass Shippey das Projekt verlassen habe.[16]

Dreharbeiten und Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich wurde angekündigt, dass die Dreharbeiten nicht wie bei den Der-Herr-der-Ringe- und Der-Hobbit-Trilogien in Neuseeland, sondern in Schottland und Irland stattfinden sollen. So wollte man ab August 2019 für etwa drei Monate in einem Filmstudio in Leith, einem Stadtteil der schottischen Hauptstadt Edinburgh, drehen, wobei auch weitere Schauplätze wie Portree, das Dunskey Castle und Portpatrick in der engeren Auswahl waren. Ab März 2020 wollte man für weitere drei Monate in der Hauptstadt Schottlands filmen.[17][18] Aufgrund der zeitgleichen Produktion der Avatar-Fortsetzungen und des nur begrenzten Studio-Platzes hieß es zuerst, dass nur wenige Außen- und Naturaufnahmen in Neuseeland erfolgen sollen.[3] Später wurde jedoch berichtet, dass sich das Produktionsteam umentschieden und nun doch Neuseeland als Hauptdrehort auserkoren habe. Produktionsfirmen aus den Großstädten Auckland und Queenstown, um die herum die Serie entstehen solle, hätten sich bereits über ein Jahr lang mit der Vorproduktion beschäftigt. Schottland sei hingegen aufgrund des anstehenden Brexits keine Option mehr.[19] Laut Thomas Alan Shippey werden dabei Szenen an einem Drehort hintereinander gefilmt, wodurch die Serie nicht chronologisch produziert werden wird. Eine Voraussetzung dafür sei allerdings, dass die gesamte erste Staffel, die aus acht Folgen bestehen soll,[20] komplett durchgeplant und geschrieben sein müsse.[21] Das Hauptquartier der Produktion wird dabei in Auckland, wo auch die Studioaufnahmen erfolgen sollen, liegen, während die Gegend rund um Queenstown für Außenaufnahmen dienen wird. Erste Testaufnahmen sollen bereits in der ersten Hälfte des Jahres 2019 erfolgt sein,[22] während die Dreharbeiten erst Ende Februar 2020 begannen.[23] Am 16. März 2020 wurden die Filmaufnahmen mit rund 800 beteiligten Personen aufgrund der COVID-19-Pandemie unterbrochen.[24] Zu diesem Zeitpunkt waren die ersten beiden Folgen bereits fast fertiggestellt. Die Zwangsunterbrechung ging daher in eine von vornherein geplante mehrmonatige Drehpause aufgrund des neuseeländischen Winters über, in der die Autoren weitere Drehbücher der zweiten Staffel fertigstellten. Ende September 2020 wurden die Filmaufnahmen schließlich wieder aufgenommen.[25] Ende Dezember 2020 wurden die Dreharbeiten für die ersten beiden Folgen abgeschlossen.[26] Die Filmaufnahmen der einzelnen Staffeln sollen back-to-back zueinander erfolgen. Das Budget der ersten Staffel liegt bei 465 Millionen US-Dollar, von denen rund 116 Millionen durch neuseeländische Filmförderungen getragen werden.[27]

Für die ersten zwei Folgen soll Juan Antonio Bayona, der auch als Executive Producer der Serie fungieren wird, die Regie übernehmen. Über seine Verpflichtung äußerte sich Bayone, für ihn als „lebenslanger Fan“ sei es eine Ehre, Teil dieses Projekts zu sein und die Zuschauer nach Mittelerde führen zu dürfen. Gleichzeitig bestätigte er noch einmal, dass die Serie im zweiten Zeitalter spielen werde.[28] Weitere vier Folgen sollen von Wayne Yip und zwei Folgen von Charlotte Brändström inszeniert werden.[29][30] Als weitere Executive Producer werden Belén Atienza, Bruce Richmond, Gene Kelly, Sharon Tal Yguado und Lindsey Weber tätig sein. Als Co-Produzenten fungieren Helen Shang und Ron Ames. Für das Kostümdesign wird Kate Hawley verantwortlich sein, die bereits als Kostümbildnerin an der Hobbit-Trilogie mitwirkte. Das Szenenbild wird von Oscarpreisträger Rick Heinrichs und die Spezialeffekte von Jason Smith geleitet werden.[11] Als erste Darstellerin wurde Markella Kavenagh in einer Rolle mit dem Namen Tyra verpflichtet.[31] Im September 2019 wurde berichtet, dass Will Poulter eine der Hauptrollen in der Serien übernehmen wird.[32] Im Dezember 2019 musste er die Serie aufgrund von Terminproblemen allerdings wieder verlassen,[33] woraufhin er durch Robert Aramayo ersetzt wurde.[34] Im Oktober 2019 begann in Neuseeland, ausgehend von zwei lokalen Agenturen, ein Darstellercasting für „Hintergrund-Komparsen und Statisten mit größeren Rollen“, wobei vor allem Schauspieler mit „interessanten Gesichtern und Körperbau“ gesucht wurden.[35] Kurz darauf wurde die Verpflichtung von Max Baldry in einer „wichtige[n] Rolle“ bekannt.[36] Fast zeitgleich wurde der Hauptantagonist Oren mit Joseph Mawle besetzt.[37] Im Dezember 2019 wurde schließlich Ema Horvath für eine Hauptrolle gecastet;[38] im selben Monat erfolgte die Besetzung der Elbin Galadriel mit Morfydd Clark.[39] Im Januar 2020 wurden mit Charlie Vickers, Daniel Weyman, Dylan Smith, Ismael Cruz Córdova, Megan Richards, Nazanin Boniadi, Owain Arthur, Sophia Nomvete, Tom Budge und Tyroe Muhafidin weitere Schauspielerinnen und Schauspieler für die erste Staffel bestätigt.[40] Im Dezember desselben Jahres schlossen sich Lenny Henry, Peter Mullan, Lloyd Owen, Augustus Prew, Peter Tait, Benjamin Walker, Cynthia Addai-Robinson, Simon Merrells, Ian Blackburn, Kip Chapman, Anthony Crum, Maxine Cunliffe, Trystan Gravelle, Thusitha Jayasundera, Fabian McCallum, Geoff Morrell, Alex Tarrant und Leon Wadham der Besetzung an.[41] Im März 2021 verließ Budge das Projekt aufgrund kreativer Differenzen.[42]

Am 2. August 2021 gab Amazon Studios die Fertigstellung der 465 Millionen US-Dollar teuren Dreharbeiten zur ersten Staffel bekannt und nannte den 2. September 2022 als Premierendatum für die erste Folge.[43] Wenige Tage später ließ Amazon verlauten, dass ab der zweiten Staffel die Serie nicht mehr in Neuseeland, sondern in Großbritannien produziert werden soll. Die Vorbereitungen dafür sollen Anfang 2022 starten. Die Postproduktion der ersten Staffel bleibt bis zum voraussichtlichen Abschluss im Juni 2022 in Neuseeland.[44]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Melanie Kroiss: Der Herr der Ringe. Die teuerste Serie der Welt. Wie ein Fantasy-Epos entsteht. In: Streaming. Ausgabe 2, Frühjahr 2021, ISBN 978-3-948299-41-5, Seite 6–11.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Lord of the Rings on Prime: Welcome to the Second Age. In: Twitter. 7. März 2019, abgerufen am 7. März 2019 (englisch).
  2. Nellie Andreeva: Amazon Sets ‘The Lord of the Rings’ TV Series In Mega Deal With Multi-Season Commitment. In: Deadline Hollywood. 13. November 2017, abgerufen am 10. November 2018 (englisch).
  3. a b c Kristina Kielblock: „Der Herr der Ringe“: Serie heuert „Game of Thrones-Autor“ an & was wir sonst noch wissen. In: kino.de. 22. Mai 2019, abgerufen am 27. Mai 2019.
  4. Lesley Goldberg: Jennifer Salke Details Amazon Plans: Fix Culture, Empower Women, 'Lord of the Rings' by 2021. In: The Hollywood Reporter. 11. Juni 2018, abgerufen am 10. November 2018 (englisch).
  5. James Hibberd: Amazon's Lord of the Rings TV series writers announced. In: Entertainment Weekly. 28. Juli 2018, abgerufen am 10. November 2018 (englisch).
  6. Nein! Peter Jackson an der „Herr der Ringe“-Serie nicht beteiligt. 10. Oktober 2018, abgerufen am 11. November 2018.
  7. Wie Peter Jackson der Herr der Ringe-Serie von Amazon helfen will. 6. Dezember 2018, abgerufen am 7. Dezember 2018.
  8. Tatiana Siegel: Inside Amazon's $250M 'Lord of the Rings' Deal: „It's Very Much a Creature of the Times“. In: The Hollywood Reporter. 5. April 2018, abgerufen am 10. November 2018 (englisch).
  9. Markus Trutt: Lange vor Start der „Herr der Ringe“-Serie: Amazon bestellt 2. Staffel. In: Filmstarts. 19. November 2019, abgerufen am 21. November 2019.
  10. Amazon Chief Jennifer Salke Unveils Film Plan to Battle Netflix: 30 Movies a Year (Q&A). In: The Hollywood Reporter. 18. Februar 2019, abgerufen am 19. Februar 2019.
  11. a b c d Meet our Fellowship. In: Twitter. 27. Juli 2019, abgerufen am 27. Juli 2019.
  12. Austin Gilkeson: What Amazon’s Lord of the Rings Maps Reveal About Its Middle-earth Prequel Series. In: Vulture. 11. März 2019, abgerufen am 20. April 2019.
  13. Devan Coggan: What to expect from Amazon's Lord of the Rings show and its Second Age setting. In: Entertainment Weekly. 17. April 2019, abgerufen am 19. April 2019.
  14. Amazon engagiert Tom Shippey und John Howe für Herr der Ringe Serie. 18. April 2019, abgerufen am 19. April 2019.
  15. Dennis Meischen: Kanonbruch bei „Der Herr der Ringe“-Serie? So viele Freiheiten hat Amazon. In: Filmstarts. 31. Juli 2019, abgerufen am 17. August 2019.
  16. Collier Jennings: Report: Amazon's Lord of the Rings Parts Ways With Tolkien Scholar Tom Shippey. In: cbr.com. 16. April 2020, abgerufen am 18. April 2020.
  17. Es steht fest: Herr der Ringe-Serie bricht mit Tradition der Fantasy-Reihe. In: Moviepilot. 15. April 2019, abgerufen am 15. April 2019.
  18. Craig McDonald: Amazon's £1bn Lord of the Rings series set to be filmed at new Scots studio. In: Daily Record. 14. April 2019, abgerufen am 15. April 2019.
  19. Alexander Börste: Echtes Herr der Ringe-Gefühl: Die Amazon-Serie kehrt nach Neuseeland zurück. In: Moviepilot.de. 2. Juli 2019, abgerufen am 3. Juli 2019.
  20. Markus Trutt: Weniger „Der Herr der Ringe“ als gedacht: So kurz wird die 1. Staffel der Amazon-Serie. In: Filmstarts. 16. Januar 2020, abgerufen am 21. Januar 2020.
  21. Daniela Heim: Amazon plant 20 Folgen für die erste Staffel von Herr der Ringe. In: newsslash.com. 13. August 2019, abgerufen am 17. August 2019.
  22. LOTR-Serie: Drehvorbereitungen in Queenstown. In: herr-der-ringe-film.de. 23. September 2019, abgerufen am 24. September 2019.
  23. Nicole Sälzle: "Der Herr der Ringe": erste Eindrücke & Berichte in den Social Media. In: Moviejones.de. 27. Februar 2020, abgerufen am 4. März 2020.
  24. Pip Bulbeck: Coronavirus: Amazon's 'Lord of the Rings' Shuts Down Production in New Zealand. In: The Hollywood Reporter. 15. März 2020, abgerufen am 20. März 2020.
  25. Nellie Andreeva: Amazon’s ‘The Lord Of The Rings’ Resumes Production In New Zealand, Netflix’s ‘Cowboy Bebop’ Next. In: Deadline.com. 28. September 2020, abgerufen am 28. September 2020.
  26. Post von Juan Antonio Bayona auf Instagram am 23. Dezember 2020, abgerufen am 28. Dezember 2020.
  27. Nellie Andreeva: ‘The Lord Of the Rings’: Blockbuster Budget For Season 1 Is Revealed As New Zealand Ups Amazon Series’ Rebate. In: Deadline.com. 16. April 2021, abgerufen am 16. April 2021.
  28. Nellie Andreeva: ‘The Lord Of The Rings’: J.A. Bayona To Direct Amazon Series. In: Deadline.com. 3. Juli 2019, abgerufen am 3. Juli 2019.
  29. Markus Trutt: Amazons „Der Herr der Ringe“-Serie: Noch ein Nachfolger für Peter Jackson gefunden. In: Filmstarts. 24. März 2021, abgerufen am 25. März 2021.
  30. Tom Grater: ‘The Witcher’ Director Charlotte Brändström Joins Amazon’s ‘The Lord Of The Rings’ Series. In: Deadline.com. 13. Mai 2021, abgerufen am 14. Mai 2021.
  31. N. Sälzle: Auf nach Mittelerde! „Der Herr der Ringe“-Serie findet erste Darstellerin. In: Moviejones.de. 23. Juli 2019, abgerufen am 17. August 2019.
  32. Joe Otterson & Justin Kroll: ‘Lord of The Rings’ Series at Amazon Casts Will Poulter (EXCLUSIVE). In: Variety. 4. September 2019, abgerufen am 7. September 2019.
  33. Joe Otterson: ‘Lord of the Rings’: Will Poulter No Longer Attached to Amazon Series (EXCLUSIVE). In: Variety. 12. Dezember 2019, abgerufen am 5. Januar 2020.
  34. Will Thorne: ‘Lord of the Rings’: Robert Aramayo Cast in Amazon Series. In: Variety. 7. Januar 2020, abgerufen am 14. Januar 2020.
  35. Esther Stroh: Herr der Ringe-Serie: Das große Casting hat begonnen – und verrät so einiges. In: Moviepilot.de. 11. Oktober 2019, abgerufen am 12. Oktober 2019.
  36. Benjamin Hecht: Herr der Ringe-Serie findet dritten Schauspieler – für Schlüsselrolle. In: Moviepilot.de. 16. Oktober 2019, abgerufen am 17. Oktober 2019.
  37. Nellie Andreeva: ‘The Lord Of The Rings’: Joseph Mawle To Star In Amazon Series. In: Deadline.com. 21. Oktober 2019, abgerufen am 25. Oktober 2019.
  38. Nellie Andreeva: ‘The Lord Of The Rings’: Ema Horvath Joins Cast Of Amazon Series. In: Deadline.com. 10. Dezember 2019, abgerufen am 13. Dezember 2019.
  39. Justin Kroll: ‘Lord of the Rings’ Series Taps Morfydd Clark as Young Galadriel (EXCLUSIVE). In: Variety. 17. Dezember 2019, abgerufen am 5. Januar 2020.
  40. Anthony D'Alessandro: ‘The Lord Of The Rings’: Amazon Studios Sets Series Cast – TCA. In: Deadline.com. 14. Januar 2020, abgerufen am 15. Januar 2020.
  41. Nellie Andreeva: ‘The Lord Of the Rings’: Lenny Henry, Augustus Prew, Peter Mullan, Cynthia Addai-Robinson & Benjamin Walker Among 20 New Cast Additions On Amazon Series. In: Deadline.com. 3. Dezember 2020, abgerufen am 3. Dezember 2020.
  42. Benjamin Hecht: Amazons „Der Herr der Ringe“: Schauspieler verlässt die Serie – obwohl seine Folgen schon abgedreht sind! In: Filmstarts. 16. März 2021, abgerufen am 16. März 2021.
  43. Tobias M. Eckrich: LOTR on Prime gibt Startdatum bekannt. In: tolkiengesellschaft.de. 2. August 2021, abgerufen am 2. August 2021.
  44. Nellie Andreeva: ‘The Lord Of The Rings’ To Move Production To UK From New Zealand For Season 2. In: Deadline. 12. August 2021, abgerufen am 13. August 2021 (englisch).