The Moscow Times

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Moscow Times

Beschreibung russische Onlinezeitung
Erstausgabe 1992
Chefredakteur Eva Hartog Skorobogatova [seit 2017]
Herausgeberin Niederländische Stiftung
Weblink www.themoscowtimes.com

The Moscow Times ist eine englischsprachige Online-Zeitung[1], die in Moskau erscheint. Von 1992 bis November 2015 als Tageszeitung herausgegeben, erschien die Moscow Times bis zum Juli 2017 wöchentlich.[2][3] Sie lag an typischen, von Ausländern häufig besuchten Plätzen wie Hotels, Cafés und Restaurants aus, dort wurde sie kostenlos vertrieben. Ein Teil der Auflage wurde per Post oder Zusteller an Abonnenten geliefert. Im Rahmen einer umfassenden Restrukturierung wurde im Sommer 2017 entschieden, die Print-Ausgabe einzustellen und die Zeitung zukünftig als reine Online-Ausgabe erscheinen zu lassen. Begründet wurde dieser Schritt von der neuen Chefredakteurin Eva Hartog Skorobogatova mit einem gewissen Schwächeln im Printsektor der Zeitung sowie einem gleichzeitigen, kräftigen Wachstum im Online-Sektor.[4]

Eigentümer und Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitung wurde 1992 vom niederländischen Medienunternehmer Derk Sauer gegründet.[5] Die erste Ausgabe erschien im März des Jahres. Bis zum Jahr 2005 befand sich die Zeitung im Besitz von Sauers Independent Media, ein in Russland registriertes Verlagshaus, zu dem auch die englischsprachige St. Petersburg Times sowie die russischsprachige Tageszeitung Wedomosti und die russischen Ausgaben zahlreicher Hochglanzmagazine wie FHM, Men’s Health und Cosmopolitan gehörten. Derk Sauer verkaufte seine Anteile an Independent Media im Jahr 2005 der finnischen Mediengruppe Sanoma. Seitdem firmierte das Verlagshaus unter dem Namen Independent Media Sanoma Magazines.[6] Da ab dem Jahr 2016 ausländische Unternehmen keine Mehrheitseigner mehr an russischen Medien sein dürfen[7], wurde die Moscow Times Anfang 2015 an Demian Kudrjatsew verkauft, einem früheren Beresowsky-Geschäftspartner, der von 2006 bis 2012 das Kommersant-Verlagshaus leitete.[8] Da jedoch Anfang 2017 über die russische Staatsbürgerschaft von Demyan Kudryavtsev, der zugleich auch israelischer Staatsbürger ist, Zweifel aufkamen, beschloss Kudryavtsev zusammen mit dem früheren Besitzer und Gründer des Blattes Derk Sauer die Eigentümerschaft der Zeitung in eine niederländische Stiftung zu überführen. Sauer hat zudem die Finanzierung der Zeitung für die kommenden zwei Jahre garantiert.[9][10][11]

Chefredakteure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eva Hartog Skorobogatova (2018)

Chefredakteure der Moscow Times waren:

  • von Juni 2006 bis April 2014 Andrew McChesney
  • von April 2014 bis November 2015 Nabi Abdullaev[12]
  • von November 2015 bis Juli 2017 Mikhail Fishman.[13]

Im Juli 2017 hat die niederländisch-russisch-ukrainischen Journalistin Eva Hartog Skorobogatova (* 1988) die Leitung übernommen.[14][15]

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zur Umstellung auf eine reine Online-Ausgabe erschien die gedruckte Zeitung von 2015 bis 2017 wöchentlich im Magazinformat im Vierfarbdruck und hatte einen Umfang von meist 16 Seiten. Die gedruckte Auflage betrug 35.000. Alle Artikel der Printausgabe sowie zusätzliche tagesaktuelle Berichterstattung veröffentlichte die Redaktion auch auf ihrer Website. [16]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. About Us, themoscowtimes.com
  2. The Moscow Times Closes Print Edition, themoscowtimes.com, 5. Juli 2017
  3. Alec Luhn: Russia's last independent English newspaper ends daily edition. In: The Guardian. 6. November 2015, ISSN 0261-3077 (theguardian.com [abgerufen am 3. Januar 2017]).
  4. Mischa Cohen: De terugkeer van Derk Sauer in de Russische media, vn.nl, 7. Juni 2017 (niederländisch)
  5. Mischa Cohen: De terugkeer van Derk Sauer in de Russische media, vn.nl, 7. Juni 2017 (niederländisch)
  6. Das Verlagshaus auf media-atlas.ru
  7. Julian Hans Moskau: Journalismus in Russland: Ausländer raus, Familie rein. In: sueddeutsche.de. 1. September 2014, ISSN 0174-4917 (sueddeutsche.de [abgerufen am 3. Januar 2017]).
  8. Andrew Roth: New Owner for The Moscow Times and Vedomosti. In: The New York Times. 30. April 2015, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 3. Januar 2017]).
  9. The Moscow Times Closes Print Edition, themoscowtimes.com, July 5, 2017
  10. Mischa Cohen: De terugkeer van Derk Sauer in de Russische media, vn.nl, 7. Juni 2017
  11. Дерк Сауэр вернется в The Moscow Times, vedomosti.ru, 7. Juni 2017
  12. Nabi Abdullaev to Replace Andrew McChesney as MT Editor, themoscowtimes.com, April 14, 2014
  13. New Editor-in-Chief Appointed to The Moscow Times. (themoscowtimes.com [abgerufen am 3. Januar 2017]).
  14. The Moscow Times weer terug bij Derk Sauer, villamedia.nl, 7. Juni 2017
  15. Eric van de Beek: “Beeld Nederlanders over Rusland zorgwekkend”, novini.nl, op 9. November 2017
  16. Die Zeitung auf mediaatlas. ru