The Orville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel The Orville
The Orville logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2017
Produktions-
unternehmen
Fuzzy Door Productions,
20th Century Fox Television
Länge 45 Minuten
Episoden 6+ in 1 Staffel (Liste)
Genre Science-Fiction, Comedy
Idee Seth MacFarlane
Musik Bruce Broughton
Erstausstrahlung 10. September 2017 (USA) auf Fox
Besetzung

The Orville ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie, die auf einer Idee von Seth MacFarlane basiert, der auch als Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller fungiert. Die Erstausstrahlung fand am 10. September 2017 beim US-Sender Fox statt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2417 übernimmt Ed Mercer das Kommando des Forschungsraumschiffs Orville. Mit seiner aus Menschen und Außerirdischen bestehenden Crew soll er nun verschiedene Abenteuer bestehen. Für Mercer, der gerade eine Scheidung hinter sich hat, ist dies ein vielversprechender Neuanfang, doch dann wird ihm ausgerechnet seine Ex-Frau als erster Offizier zugeteilt.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Rang Funktionsbereich Spezies Darsteller Synchronsprecher
Captain Ed Mercer Captain Captain Mensch Seth MacFarlane
Kelly Grayson Commander 1. Offizier Mensch Adrianne Palicki
Dr. Claire Finn Lt. Commander Medizinischer Offizier Mensch Penny Johnson Jerald
Gordon Malloy Lieutenant Steuermann Mensch Scott Grimes
Bortus Lt. Commander 2. Offizier Moclaner Peter Macon
Alara Kitan Lieutenant Sicherheitsoffizier Xelayaner Halston Sage
John LaMarr Lieutenant Navigator Mensch J. Lee
Isaac ? Wissenschaftsoffizier Kaylon Mark Jackson

Nebenfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Rang Funktionsbereich Spezies Darsteller Synchronsprecher
Computerstimme --- --- --- Rachael MacFarlane
Yaphit ? Engineering amorphe

Lebensform

Norm Macdonald
Steve Newton ? Chefingenieur Mensch Larry Joe Campbell
Klyden --- (Zivilist) Moclaner Chad Coleman

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Seth MacFarlane ging mit der Produktion der Serie ein Kindheitstraum in Erfüllung.[1] Er ist ein großer Fan von Serien wie Star Trek und The Twilight Zone und wollte schon seit langem in einem vergleichbaren Projekt mitspielen.[2] Im Mai 2016 gab Fox dem Projekt grünes Licht und bestellte eine erste Staffel mit 13 Episoden.[3] Die Produktion der Pilotepisode begann Ende 2016.[3] Die Dreharbeiten für die weiteren Folgen begannen im Frühjahr 2017 und endeten am 23. August 2017.[3][4] Die US-Ausstrahlung begann am 10. September 2017 auf Fox. Die ersten beiden Episoden wurden dabei jeweils im Anschluss an eine Football-Übertragung der NFL gezeigt.

Viele Star-Trek-Veteranen, wie Brannon Braga, Jonathan Frakes und Robert Duncan McNeill sind in der Regie von The Orville involviert.[5] Penny Johnson Jerald, die Darstellerin von Dr. Finn, hatte zudem bereits eine Nebenrolle in der Serie Star Trek: Deep Space Nine.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Björn Sülter vom Branchenportal Serienjunkies.de vergibt 3,5 von 5 Sternen und beschreibt die Serie als „verdammt lustig“. Weiter findet er, dass „nicht jeder Gag“ treffe, „einige Charaktere noch rudimentär gezeichnet und die Handlung des Auftakts altbekannt [sei]“. Dafür machen jedoch der „Retrocharme […], viele Momente zum Schmunzeln und ein Herz am rechten Fleck“ vieles wett.[6]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (—) Regie Drehbuch Zuschauer
(USA)[7]
1 Old Wounds 10. Sep. 2017 Jon Favreau Seth MacFarlane 8,558 Mio.
2 Command Performance 17. Sep. 2017 Robert Duncan McNeill Seth MacFarlane 6,631 Mio.
3 About a Girl 21. Sep. 2017 Brannon Braga Seth MacFarlane 4,053 Mio.
4 If the Stars Should Appear 28. Sep. 2017 James L. Conway Seth MacFarlane 3,698 Mio.
5 Pria 5. Okt. 2017 Jonathan Frakes Seth MacFarlane 3,431 Mio.
6 Krill 12. Okt. 2017 Jon Cassar David A. Goodman 3,371 Mio.
7 Majority Rule Tucker Gates
8 Into the Fold Seth MacFarlane
9 Jamie Babbit
10 Jon Cassar
11 Kelly Cronin
12 Kevin Hooks
13 Seth MacFarlane Mark Jackson

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: The Orville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seth MacFarlane to Create, Executive-Produce and Star in New Series. In: Fox.com. Archiviert vom Original am 8. Mai 2016. Abgerufen am 13. September 2017.
  2. Seth MacFarlane Talks New Comedy 'Orville'. In: YouTube.com. 17. Mai 2017. Abgerufen am 13. September 2017.
  3. a b c Nellie Andreeva: Seth MacFarlane To Create & Star In Fox Sci-Fi Dramedy Series For 2017-18 Season. In: Deadline.com. 4. Mai 2016. Abgerufen am 13. September 2017.
  4. Seth MacFarlane: That is a wrap on season 1 of TheOrville. In: Twitter.com. 23. August 2017. Abgerufen am 13. September 2017.
  5. Charles Evans: ‘The Orville’ packed with Star Trek alums
  6. Björn Sülter: The Orville – Review 1x01: Old Wounds. In: Serienjunkies.de. 9. November 2017. Abgerufen am 14. September 2017.
  7. The Orville: Season One Ratings. In: TVSeriesFinale.com. 13. September 2017. Abgerufen am 14. September 2017.