The Orville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelThe Orville
OriginaltitelThe Orville
The Orville logo.svg
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2017
Produktions-
unternehmen
Fuzzy Door Productions,
20th Century Fox Television
Länge45 Minuten
Episoden12 in 1+ Staffeln (Liste)
GenreScience-Fiction, Comedy
IdeeSeth MacFarlane
MusikBruce Broughton
Erstausstrahlung10. September 2017 (USA) auf Fox
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
27. Februar 2018 auf ProSieben
Besetzung
Synchronisation

The Orville ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie, die auf einer Idee von Seth MacFarlane basiert, der auch als Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller fungiert. Sie ist zugleich Hommage an und Persiflage auf die Star-Trek-Serien. Die Erstausstrahlung fand am 10. September 2017 beim US-Sender Fox statt. In Deutschland ist die Serie in Erstausstrahlung seit dem 27. Februar 2018 auf dem Sender ProSieben zu sehen.[1]

Anfang November 2017 bestellte der Sender Fox eine zweite Staffel.[2] Die Dreharbeiten begannen im Februar 2018; geplant sind mindestens 14 Episoden, deren Ausstrahlung in den USA am 30. Dezember 2018 beginnen soll.[3]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2419 übernimmt Ed Mercer das Kommando des Forschungsraumschiffs Orville. Mit seiner aus Menschen und Außerirdischen bestehenden Crew soll er nun verschiedene Abenteuer bestehen. Für Mercer, der gerade eine Scheidung hinter sich hat, ist dies ein vielversprechender Neuanfang, doch dann wird ihm ausgerechnet seine Ex-Frau als erster Offizier zugeteilt.

Spezies[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Calivon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Calivon leben in einem verbotenen Raumsektor und unterhalten dort einen Weltraumzoo, in dem andere primitivere Spezies als Ausstellungsstücke gehalten werden. Nur Spezies, die auf einem ähnlichen Entwicklungsstand sind, pflegen Kontakte mit den Calivon.

Gelee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gelees bestehen vollständig aus einer gallertartigen Substanz. Ihre Körper können jede physische Form annehmen. Sie sind asexuell und vermehren sich durch Mitose, identifizieren sich aber immer noch als männlich und weiblich.

Kaylon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kaylon sind eine synthetische, mechanische Spezies. Aufgrund ihrer Physiologie sehen sie sich biologischen Arten bzw. Spezies als überlegen an.

Krill[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Krill sind eine militant und autoritär organisierte Spezies, welche in ständigem Konflikt mit der planetarischen Union steht. Neben ihrer Aggressivität und ihrem religiösen Fundamentalismus zeichnen sie sich durch ungewöhnlich starke Lichtempfindlichkeit aus.

Moclaner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Moclaner sind eine kriegerische Spezies, welche nur aus Männern besteht. Moclaner legen Eier, die 21 Tage lang ausgebrütet werden. Daraus entsteht nur durchschnittlich alle 75 Jahre ein weibliches Neugeborenes, das sofort zum Mann umoperiert wird. Moclans Wirtschaft ist auf Waffenentwicklungen spezialisiert.

Xelayaner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Xelayaner bewohnen einen Planeten, auf dem die Schwerkraft um ein Vielfaches höher ist als auf der Erde. Dadurch sind Xelayaner kräftiger und schneller als andere Spezies.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Rang Funktionsbereich Spezies Darsteller Synchronsprecher
Ed Mercer Captain Captain Mensch Seth MacFarlane Frank Röth
Kelly Grayson Commander 1. Offizier Mensch Adrianne Palicki Susanne Geier
Dr. Claire Finn Lt. Commander Medizinischer Offizier Mensch Penny Johnson Jerald Heide Domanowski
Gordon Malloy Lieutenant Steuermann Mensch Scott Grimes Michael Deffert
Bortus Lt. Commander 2. Offizier Moclaner Peter Macon Marco Kröger
Alara Kitan Lieutenant Sicherheitsoffizier Xelayaner Halston Sage Victoria Frenz
John LaMarr Lieutenant
(später Lt. Commander)
Navigator /

Chefingenieur (ab S1F11)

Mensch J. Lee Fabian Oscar Wien
Isaac Wissenschaftsoffizier Kaylon Mark Jackson Nic Romm

Nebenfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Rang Funktion / Rolle Spezies Darsteller Synchronsprecher
Computerstimme Rachael MacFarlane
Yaphit Lieutenant Ingenieur Gelee Norm MacDonald Davis Schulz
Steve Newton Lt. Commander Chefingenieur Mensch Larry Joe Campbell Tobias Lelle
Klyden Bortus’ Ehemann Moclaner Chad Coleman Milton Welsh
Marcus Finn Dr. Finns älterer Sohn Mensch BJ Tanner Oliver Szerkus
Ty Finn Dr. Finns jüngerer Sohn Mensch Kai Wener Carlos Fanselow

Gastauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rob Lowe als Retepsianer Darulio (Folge 1.1 Alte Wunden, Folge 1.9 Amors Dolch)
  • Victor Garber als Admiral Halsey (Folge 1.1 Alte Wunden, Folge 1.9 Amors Dolch)
  • Brian George als wissenschaftlicher Stationsleiter Dr. Aronow (Folge 1.1 Alte Wunden)
  • Jeffrey Tambor als Captain Mercers Vater Ben (Folge 1.2 Sondervorstellung)
  • Holland Taylor als Captain Mercers Mutter Jeannie (Folge 1.2 Sondervorstellung)
  • Jonathan Adams als moclanischer Strafrichter (Folge 1.3 Planet der Männer)
  • Rena Owen als moclanische Schriftstellerin Heveena (Folge 1.3 Planet der Männer)
  • Robert Knepper als Theokrat Hamelac (Folge 1.4 Verschollen im Weltraum)
  • Liam Neeson als Jahavus Dorahl (Folge 1.4 Verschollen im Weltraum)
  • Charlize Theron als Pria Lavesque (Folge 1.5 Pria)
  • Michaela McManus als Krill-Lehrerin Teleya (Folge 1.6 Krill)
  • Giorgia Whigham als Lysella (Folge 1.7 Mehrheitsprinzip)
  • Brian Thompson als Drogen (Folge 1.8 Falte im Weltraum)
  • Ralph Garman als Karaoke-Ansager Kanoot (Folge 1.9 Amors Dolch)
  • Robert Picardo als Ildis Kitan, Vater von Alara Kitan (Folge 1.10 Feuersturm)
  • Molly Hagan als Drenala Kitan, Mutter von Alara Kitan (Folge 1.10 Feuersturm)

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Seth MacFarlane ging mit der Produktion der Serie ein Kindheitstraum in Erfüllung.[4] Er ist ein großer Fan von Serien wie Star Trek und The Twilight Zone und wollte schon seit langem in einem vergleichbaren Projekt mitspielen.[5] Im Mai 2016 gab Fox dem Projekt grünes Licht und bestellte eine erste Staffel mit 13 Episoden.[6] Die Produktion der Pilotepisode begann Ende 2016.[6] Die Dreharbeiten für die weiteren Folgen begannen im Frühjahr 2017 und endeten am 23. August 2017.[6][7] Die US-Ausstrahlung begann am 10. September 2017 auf Fox. Die ersten beiden Episoden wurden dabei jeweils im Anschluss an eine Football-Übertragung der NFL gezeigt. Aus Termingründen wurden nur zwölf Episoden ausgestrahlt; die dreizehnte wird im Rahmen der zweiten Staffel erscheinen.[8]

Bezüge zu Star Trek[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Konzept der Serie ist an das von Raumschiff Enterprise und dessen Nachfolgeserien angelehnt. Mehrere Star Trek-Veteranen, wie Brannon Braga, Jonathan Frakes und Robert Duncan McNeill sind in der Regie von The Orville involviert.[9] Penny Johnson Jerald, die Darstellerin von Dr. Finn, hatte bereits eine wiederkehrende Nebenrolle in der Serie Star Trek: Deep Space Nine. Robert Picardo, der holografische Doktor aus Star Trek: Raumschiff Voyager, ist in Episode 10 in einer Gastrolle als Vater von Alara Kitan zu sehen.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Björn Sülter vom Branchenportal Serienjunkies.de vergibt 3,5 von 5 Sternen und beschreibt die Serie als „verdammt lustig“. Weiter findet er, dass „nicht jeder Gag“ treffe, „einige Charaktere noch rudimentär gezeichnet und die Handlung des Auftakts altbekannt [sei]“. Dafür machen jedoch der „Retrocharme […], viele Momente zum Schmunzeln und ein Herz am rechten Fleck“ vieles wett.[10]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch Zuschauer
(USA)[11]
1 Alte Wunden Old Wounds 10. Sep. 2017 27. Feb. 2018 Jon Favreau Seth MacFarlane 8,558 Mio.
Ein Jahr, nachdem sich Ed Mercer von seiner Frau Kelly Grayson getrennt hat, wird ihm diese auf seiner ersten Mission als erster Offizier zugeteilt. Er will sie zuerst so schnell wie möglich wieder loswerden. Die Orville soll einer Forschungsstation den angeforderten Nachschub überbringen. Doch die Anforderung war nur ein Vorwand. Tatsächlich haben die Wissenschaftler ein Gerät entwickelt, das die Zeit beschleunigen kann. Weil es auch als Waffe eingesetzt werden kann, sind die feindlichen Krill dahinter her. Sie greifen die Orville an, können diese außer Gefecht setzen und fordern die Herausgabe des Gerätes. Kelly hat die rettende Idee, ihnen das Gerät mit einem angeklebten Mammutbaum-Saatkorn zu übergeben. Bei der Aktivierung wächst der Mammutbaum in Sekundenbruchteilen und zerstört das Raumschiff der Krill. Nach dieser Rettungsaktion bittet Ed seine Ex-Frau, an Bord der Orville zu bleiben.
2 Sondervorstellung Command Performance 17. Sep. 2017 27. Feb. 2018 Robert Duncan McNeill Seth MacFarlane 6,631 Mio.
Die Orville trifft auf eine Raumstation, die angeblich gerade von den Krill angegriffen wurde und auf der sich vermeintlich Eds Eltern aufhalten. Ed und Kelly wollen sie besuchen. Das Kommando übernimmt inzwischen die Sicherheitsoffizierin Alara Kitan, da der 2. Offizier Bortus gerade ein Ei ausbrütet, was 21 Tage benötigt. Als Ed und Kelly plötzlich in einem verbotenen Raumsektor verschwinden, ist Alara zunächst von der übertragenen Aufgabe überfordert. Sie folgt dem Befehl von der Erde, die beiden Verschollenen nicht zu suchen und stattdessen zur Übergabe an einen neuen Captain und eine neue 1. Offizierin zurückzukehren. Doch auf den Rat der Ärztin Dr. Claire Finn hörend, entscheidet sie sich anders und sucht weiter nach ihren beiden Kollegen. Die werden von einer außerirdischen Spezies namens Calivon als Ausstellungsstücke eines Weltraumzoos gefangen gehalten. Den Käfig bildet eine Nachbildung ihrer ehemaligen New Yorker Wohnung. Alara gelingt es, sie im Tausch gegen eine Sammlung von Reality-TV-Sendungen auszulösen.
3 Planet der Männer About a Girl 21. Sep. 2017 6. Mär. 2018 Brannon Braga Seth MacFarlane 4,053 Mio.
Das ausgebrütete Ei des 2. Offiziers Bortus und seines Lebensgefährten Klyden ist ein Mädchen. Doch weil die Gesellschaft der Moclaner nur aus Männern besteht, ist es bei ihnen üblich, alle neugeborenen Mädchen zu Jungen umzuoperieren. Bortus gelangt jedoch zu der Meinung, dass auch ein Mädchen eine lebenswerte Zukunft haben kann, und verweigert seine Zustimmung zu dem Eingriff. Klyden, der einst selbst aus einem Mädchen umoperiert wurde, besteht jedoch darauf. Daraufhin findet auf Moclus ein Tribunal statt, bei dem Bortus als Rechtsbeistand vom 1. Offizier Kelly Grayson vertreten wird. Es gelingt der Mannschaft der Orville, auf Moclus eine Frau ausfindig zu machen, die nicht umoperiert wurde und die sogar zu einem der wichtigsten Schriftsteller auf Moclus wurde – unter dem Pseudonym eines Mannes. Trotz deren Aussage entscheidet das Tribunal, dass die geschlechtswandelnde Operation stattfinden soll, was auch geschieht.
4 Verschollen im Weltraum If the Stars Should Appear 28. Sep. 2017 13. Mär. 2018 James L. Conway Seth MacFarlane 3,698 Mio.
Die Orville trifft auf ein gigantisches Generationenraumschiff, dessen Inneres eine Ausdehnung von etwa 790 km² hat und eine Biosphäre enthält. Es driftet antriebslos durch das All und würde in einem halben Jahr mit einem Stern kollidieren. Die in der Biosphäre lebenden Menschen kennen die Wahrheit über ihr Schiff nicht und verehren den letzten Raumschiffkommandanten Dohral als Gott. Von ihrem Anführer Hamelac werden sie in einer diktatorischen Theokratie unterdrückt. Alara wird von Bewaffneten niedergeschossen, Kelly wird verhaftet und brutal verhört. Eds Landungstrupp gelingt es, Alara zu finden und am Leben zu erhalten, sowie Kelly zu befreien. Mit Unterstützung eines jungen Mannes bekommen sie Kontakt zu einer Gruppe Widerständler und finden den Eingang zur Kommandozentrale des fremden Raumschiffs. Indem sie das Dach der Biosphäre öffnen, erkennen die Einheimischen die Wahrheit über ihr Schiff und sollen zukünftig wieder die Kontrolle darüber übernehmen, um die Kollision verhindern zu können.
5 Pria Pria 5. Okt. 2017 20. Mär. 2018 Jonathan Frakes Seth MacFarlane 3,431 Mio.
Die Orville empfängt einen Notruf und rettet die angebliche Mitarbeiterin eines Bergwerksunternehmens namens Captain Pria Lavesque von einem Kometen unmittelbar vor dessen Zerstörung. Ed verliebt sich in Pria, doch diese ist in Wirklichkeit eine Zeitreisende aus der Zukunft. Ihr Geschäftsmodell besteht darin, Objekte aus der Vergangenheit vor der Zerstörung zu retten, über ein Wurmloch ins 29. Jahrhundert zu überführen und dort zu verkaufen. Sie rettet die Orville vor der Kollision mit Dunkler Materie und übernimmt danach gewaltsam die Kontrolle über das Schiff. Beim Versuch, die Kontrolle zurückzuerlangen, wird Isaac scheinbar getötet. Jenseits des Wurmlochs stellt sich heraus, dass Isaacs Bewusstsein in das Computersystem des Schiffes übergegangen ist und Prias Steuerung deaktivieren konnte. Kelly und Alara können Pria gefangen nehmen, Gordon kann das Schiff ins Jahr 2419 zurückfliegen. Als Ed das Wurmloch durch Beschuss gewaltsam zerstören lässt, löst sich Pria vor seinen Augen in Luft auf.
6 Krill Krill 12. Okt. 2017 27. Mär. 2018 Jon Cassar David A. Goodman 3,371 Mio.
Als das Krill-Schiff „Karkov“ eine Unions-Kolonie angreift, gelingt es der Orville durch einen Manövriertrick, die „Karkov“ zu vernichten, wobei ein funktionsfähiges Krill-Shuttle übrigbleibt. Ed und Gordon sollen damit die Krill infiltrieren, um den Inhalt von deren heiligem Buch, dem „Ankhana“, auszukundschaften. Denn der Glaube der Krill an ihre Überlegenheit stützt sich auf ihre Religion. Ein mobiler Holo-Emitter gibt Ed und Gordon dabei das Aussehen von Krill. Bei ihrer Mission entdecken die beiden eine neue Neutronenwaffe der Krill, mit der die Unions-Kolonie, auf der 100.000 Menschen leben, vollständig vernichtet werden soll. Obwohl sie eine Möglichkeit finden, mit der sie das gesamte Krill-Schiff zerstören könnten, verzichten sie darauf, als sie entdecken, dass auch Krill-Kinder an Bord sind. Mittels starkem UV-Licht gelingt es ihnen, alle Krill per Sonnenbrand zu töten – außer den Kindern und deren Lehrerin Teleya.
7 Mehrheitsprinzip Majority Rule 26. Okt. 2017 3. Apr. 2018 Tucker Gates Seth MacFarlane 4,181 Mio.
Auf der Suche nach zwei Vermissten mischt sich ein Team der Orville unauffällig unter die Bevölkerung von Sargas 4, eines Planeten mit einer ähnlichen Zivilisation wie der Erde im 21. Jahrhundert. Hier ist es möglich, jeden Menschen durch einen Up- und einen Down-Button, den jeder verpflichtet ist zu tragen, positiv oder negativ zu bewerten, woraus sich eine Art Sozialkredit-System ergibt. Als Lieutenant LaMarr ungeahnt einen Fauxpas begeht, der per Video verbreitet wird, erhält er so viele Negativbewertungen, dass er verhaftet wird. Er muss nun in öffentlichen Auftritten um die Gunst der Bevölkerung werben, von deren Bewertungen es abhängt, ob LaMarr einer Lobotomie unterzogen wird, die ihn zu einem besseren Menschen machen soll, aber seine Persönlichkeit radikal auslöschen würde. Die Crew der Orville hackt sich ins Kommunikationssystem des Planeten und streut mit Hilfe von Lysella, einer Bewohnerin von Sargas 4, gezielt Fotos, Videos und Behauptungen zu LaMarr, die ihn bei der Bevölkerung sympathisch erscheinen lassen, so dass die drohende Behandlung verhindert werden kann.
8 Falte im Weltraum Into the Fold 2. Nov. 2017 10. Apr. 2018 Brannon Braga Brannon Braga & André Bormanis 3,826 Mio.
Claire will im Shuttle mit ihren beiden Söhnen Marcus und Ty und mit Isaac als Piloten zu einem Erholungsplaneten fliegen, doch sie geraten in eine Raumfalte und werden in einen unerforschten Teil des Weltraums katapultiert und müssen auf einem Mond mit atembarer Atmosphäre notlanden. Als Claire von Isaac und ihren Kindern getrennt wird, muss der Androide Isaac lernen, wie man mit heranwachsenden Menschen und ihren humanoiden Interaktionen umgeht.

Claire wird inzwischen von einem einheimischen Prepper namens Drogen gefangen genommen. Von ihm erfuhr sie, dass die meisten Planetenbewohnern von einer biologischen Waffe in kannibalisch lebende Zombies verwandelt wurden. Ty erkrankt ebenfalls an dieser Krankheit. Isaac gelingt es, einer Idee von Marcus folgend, in der Nähe der Absturzstelle Disonium zu finden, das als Energiequelle dient, so dass ein Notsignal an die Orville gesendet werden kann. Claire kann aus der Gefangenschaft entkommen und die Orville kommt rechtzeitig zu Hilfe, um den vereinten Angriff der kannibalischen Einheimischen abzuwehren, so dass Ty auf der Orville geheilt werden kann. Das Medikament soll auch den Einheimischen zur Verfügung gestellt werden.

9 Amors Dolch Cupid’s Dagger 9. Nov. 2017 17. Apr. 2018 Jamie Babbit Liz Heldens 3,691 Mio.
Auf dem Planeten Lapovius wurde ein Artefakt gefunden, dass im Konflikt zwischen Navarianern und Bruidianern klären könnte, wer zuerst den Planeten besiedelt hatte. Der Archäologe, der das Artefakt an Bord der Orville untersuchen soll, erweist sich als Kellys früherer Liebhaber Darulio, der Anlass dafür war, dass Ed sich von ihr getrennt hatte. Auch diesmal entdeckt Ed die beiden beim Liebesspiel in Kellys Bett. Doch überraschenderweise verliebt sich auch Ed in Darulio, der ihn sogar bevorzugt, so dass Kelly in Liebeskummer verfällt. Zugleich vernachlässigen sowohl Ed als auch Kelly ihre Dienstpflichten, so dass der Konflikt zwischen Navarianern und Bruidianern in Kampfhandlungen mündet. Als auch Claire ihre Vorbehalte gegen die ständigen Annäherungsversuche von Yaphit aufgibt und mit ihm schläft, wird Alara misstrauisch und findet heraus, dass die Vertreter von Darulios Spezies einmal im Jahr in eine „heiße Phase“ geraten, in der sie Pheromone absondern, die wie Amorpfeile wirken. Das nutzen Alara und Bortos aus, um die Anführer von Navarianern und Bruidianern miteineinander zu „verkuppeln“, so dass die Kampfhandlungen enden. Darüber hinaus findet Darulio heraus, dass das Artefakt DNA beider Völker enthält, die demzufolge schon immer beide auf dem Planeten lebten.
10 Feuersturm Firestorm 16. Nov. 2017 24. Apr. 2018 Brannon Braga Cherry Chevapravatdumrong 3,315 Mio.
Die Orville gerät in einen Plasmasturm, bei dem ein Techniker verletzt wird. Alara soll dem verwundeten Techniker zu Hilfe eilen, doch eine Explosion lässt sie erstarren und offenbart ein lang verborgenes Kindheitstrauma. Voller Selbstzweifel möchte sie daraufhin ihren Dienst quittieren. Captain Mercer lehnt dies ab, er beurlaubt sie jedoch und lässt sie nach Ursachen für den Grund des Erstarrens suchen. Während sie sich auf Ursachenforschung begibt, geschehen beängstigende Dinge an Bord: Sie begegnet einem Horrorclown, eine Herde von Giftspinnen taucht aus dem Nichts auf, die übrigen Mannschaftsmitglieder sterben, verschwinden oder wenden sich gegen sie. Es stellt sich schließlich heraus, dass dies alles nur Teil einer Simulation auf einer Art Holodeck ist. Alara hat Isaac beauftragt, darin einige potentielle Angstsituationen nachzustellen. Dr. Finn löschte ihr Kurzzeitgedächtnis, so dass sie sich selbst nicht mehr daran erinnert, dass dies eine Simulation ist. Schließlich besteht sie ihre selbst auferlegte Aufgabe und beweist sich selbst (und den anderen), dass sie künftigen Krisensituationen gewachsen ist.
11 Flachgelegt New Dimensions 30. Nov. 2017 8. Mai 2018 Kelly Cronin Seth MacFarlane 3,631 Mio.
Da Lt. Newton die Orville verlässt, muss Mercer einen neuen Chefingenieur finden. Obwohl Yaphit der Nächste in der Rangfolge wäre, entdeckt Cmdr. Grayson, dass in LaMarr verborgene intellektuelle Fähigkeiten stecken, welche dem Streben in der Kindheit entstammen, in seiner Gesellschaft besser akzeptiert zu werden. Grayson überzeugt Mercer, LeMarr die Leitung eines Teams anzuvertrauen, um ihn als Kandidaten einschätzen zu können. Als Mercer erfährt, dass sich Grayson bei Admiral Halsey ähnlich für ihn als Kapitän der Orville stark gemacht hat, befallen ihn Selbstzweifel und Groll, obwohl Grayson ihm versichert, dass er die Kapitänsbinde für seine Verdienste erhalten hat und seine Leistung an Bord diese auch bestätigt haben. Zur gleichen Zeit trifft die Orville auf einen Dieb, der den Krill Plasmagewehre gestohlen hat. Dieser wird getötet, als er in ein Gebiet zweidimensionalen Raumes eintritt. Um sich den Krill-Verfolgern des Diebes zu entziehen, flüchtet die Orville ebenfalls in diese Region. Als die schützende Quantenblase um das Schiff herum zu versagen beginnt, richtet sich LaMarr, zunächst dadurch eingeschüchtert, dass er sich in einer Führungsposition befindet, mit der Situation ein und arbeitet mit Yaphit zusammen, um das Schiff zu retten. Nachdem dies gelingt, wird LaMarr Chefingenieur und in den Rang eines Lieutenant Commander befördert.
12 Gotteskult Mad Idolatry 7. Dez. 2017 8. Mai 2018 Brannon Braga Seth MacFarlane 3,538 Mio.
Grayson führt eine Shuttlemission, die auf einem plötzlich erscheinenden Planeten mit einer Gesellschaft auf Stand der irdischen Bronzezeit abstürzt. Nachdem sie den Planeten wieder verlassen können, stellt die Crew fest, dass der Planet alle 11 Tage für kurze Zeit in unserem Universum auftaucht. Auf dem Planeten sind in dieser Zeit 700 Jahre vergangen. Sie stellen fest, dass ihr erster Besuch dazu geführt hat, dass eine Religion entstanden ist, die Kelly Grayson verehrt und dass sich die Gesellschaft in eine Theokratie auf Stand des irdischen Mittelalters weiterentwickelt hat. Admiral Ozawa erteilt Mercer einen Verweis dafür, dass er die Beeinflussung nicht erwähnt hat und untersagt jeden weiteren Kontakt mit den Bewohnern des Planeten. Mercer und Grayson widersetzen sich dem Befehl, indem sie zum Planeten zurückkehren und den religiösen Anführer von der Wahrheit in Kenntnis setzen. Nachdem dieser Anführer von einem Untergebenen gemeuchelt wurde, ist die Gesellschaft auf dem Planeten beim nächsten Auftauchen vergleichbar mit dem irdischen 21. Jahrhundert voller religiöser Streitigkeiten. Um das Leiden zu beenden, bleibt Isaac beim nächsten Verschwinden auf dem Planeten und verbringt 700 Jahre mit den Bewohnern. Als der Planet wieder auftaucht, haben die Bewohner interplanetare Raumfahrt entwickelt. Zwei Repräsentanten bringen Isaac zur Orville zurück und informieren die Crew darüber, dass sich die Gesellschaft von selbst von der Verehrung Graysons abgewandt hat und in kommenden Jahrtausenden die Union studieren könnte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: The Orville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Glenn Riedmeier: "The Orville": Sci-Fi-Satire von „Family Guy“-Schöpfer startet Ende Februar auf ProSieben. In: Wunschliste.de. 14. Januar 2018. Abgerufen am 14. Januar 2018.
  2. Tim Krüger: The Orville: Staffel 2 zum Raufbeamen bereit. In: Serienjunkies.de. 2. November 2017. Abgerufen am 5. November 2017.
  3. Ian Sandwell, Morgan Jeffery: The Orville season 2: Release date, cast, episodes and everything you need to know. Digital Spy / Hearst Magazines UK, 2. Juli 2018, abgerufen am 29. August 2018 (englisch).
  4. Seth MacFarlane to Create, Executive-Produce and Star in New Series. In: Fox.com. Archiviert vom Original am 8. Mai 2016. Abgerufen am 13. September 2017.
  5. Seth MacFarlane Talks New Comedy ‘Orville’. In: YouTube.com. 17. Mai 2017. Abgerufen am 13. September 2017.
  6. a b c Nellie Andreeva: Seth MacFarlane To Create & Star In Fox Sci-Fi Dramedy Series For 2017–18 Season. In: Deadline.com. 4. Mai 2016. Abgerufen am 13. September 2017.
  7. Seth MacFarlane: That is a wrap on season 1 of TheOrville. In: Twitter.com. 23. August 2017. Abgerufen am 13. September 2017.
  8. Tim Surette: The Orville’s Season Will Be Cut Short. TV Guide, 14. November 2017, abgerufen am 29. August 2018 (englisch).
  9. Charles Evans: ‘The Orville’ packed with Star Trek alums
  10. Björn Sülter: The Orville – Review 1x01: Old Wounds. In: Serienjunkies.de. 9. November 2017. Abgerufen am 14. September 2017.
  11. The Orville: Season One Ratings. In: TVSeriesFinale.com. 10. November 2017. Abgerufen am 12. November 2017.