The Patriot – Kampf ums Überleben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelThe Patriot – Kampf ums Überleben
OriginaltitelThe Patriot
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1998
Länge87 Minuten
AltersfreigabeFSK 18
Stab
RegieDean Semler
DrehbuchM. Sussman
John Kingswell
ProduktionHoward Baldwin
Steven Seagal
Nile Niami
Victor Hwang
MusikStephen Edwards
KameraStephen F. Windon
SchnittDerek Brechin
Besetzung

The Patriot – Kampf ums Überleben ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1998 von Dean Semler. Die Hauptrolle spielt Steven Seagal als Dr. Wesley McClaren.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Arzt und ehemalige Geheimdienst-Mitarbeiter Dr. Wesley McClaren lebt mit seiner Tochter in der Kleinstadt Ennis in Montana, nachdem er seinen Dienst bei der CIA quittiert hat. Als Ureinwohner Amerikas legt er besonderen Wert auf Naturheilkunde und behandelt auch Menschen, welche sich eine medizinische Versorgung eigentlich nicht leisten können. Doch die Kleinstadtidylle wird durch den ebenfalls dort lebenden Floyd Chisolm getrübt. Floyd ist ein bundesweit gesuchter Neo-Nazi und Anführer einer schwer bewaffneten Milizgruppe. Er stellt sich dem FBI, doch zuvor setzen er und seine Truppe ein tödliches, von der CIA gestohlenes Toxin frei. Allerdings in dem Glauben, das Gegenmittel bereits selbst genommen zu haben.

Nach und nach erkrankt die ganze Stadt an dem Gift und die US-Regierung stellt das Gelände unter militärische Quarantäne. Seuchenexperten und Biochemiker errichten eine provisorische Forschungsstation. Floyd muss inzwischen erkennen, dass das vermeintliche Gegenmittel wirkungslos ist. Seine Gefolgsleute befreien ihn gewaltsam aus der Haft und bringen die Stadt unter ihre Kontrolle. Durch eine routinemäßig durchgeführte Blutuntersuchung erkennen sie, dass McClarens Tochter immun gegen das Virus erscheint. Um ein wirksames Gegenmittel herstellen zu können, brauchen sie große Mengen ihres Blutes, was allerdings ihren Tod bedeuten würde.

Daraufhin fliehen die beiden und McClaren forscht in seinem ehemaligen Labor verzweifelt nach einem Gegenmittel. Durch Zufall findet er tatsächlich die Lösung: Die Blüten einer einfachen Pflanze, welche schon von den Ureinwohnern als Medizin verwendet wurde.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Einmal mehr rückt der schauspielerisch untalentierte Steven Seagal in die Rolle des Heilsbringers, der seine schlagkräftige Rolle durch homöopathische Dosen esoterischer Binsenweisheiten vollends unerträglich macht. Unterm Strich ein handelsüblicher brutaler Actionfilm mit unzähligen Kampfsequenzen.“

Rotten Tomatoes wertete 9 Kritiken aus, von den 8 negativ waren[2]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steven Seagal wurde in diesem Film ausnahmsweise – und zum ersten und einzigen Mal – von Manfred Lehmann synchronisiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Patriot – Kampf ums Überleben. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.
  2. The Patriot - Rotten Tomatoes. Rotten Tomatoes. Abgerufen im 2. Oktober 2014.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Filme mit dem Originaltitel The Patriot: