The Pier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelThe Pier
OriginaltitelEl embarcadero
Produktionsland Spanien
Originalsprache Spanisch
Jahr(e) 2019–2020
Produktions-
unternehmen
Atresmedia Studios, Vancouver Media
Länge 45–52 Minuten
Episoden 16 in 2 Staffeln (Liste)
Genre Drama
Idee Álex Pina, Esther Martínez Lobato
Regie Álex Rodrigo, Jorge Dorado, Jesús Colmenar (Staffel 1), Eduardo Chapero-Jackson (Staffel 2)
Erstveröffentlichung 18. Januar 2019 auf Movistar+
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
29. November 2019 auf Joyn Plus+
Besetzung
Synchronisation

The Pier (Originaltitel: El embarcadero) ist eine spanische Dramaserie des Streaminganbieters Movistar+, die erstmals am 18. Januar 2019 veröffentlicht wurde.[1] Die Idee zur Serie stammte von den spanischen Produzenten und Drehbuchautoren Álex Pina, der die erfolgreiche Serie Haus des Geldes erfand, sowie Esther Martínez Lobato, die ebenfalls an dieser Serie mitwirkte. Die deutschsprachige Erstveröffentlichung erfolgte am 29. November 2019 bei Joyn Plus+.[2]

Zusammen mit der ersten Staffel wurde die zweite Staffel gedreht.[3] Die Veröffentlichung fand erstmals am 17. Januar 2020 statt. Zugleich war sie die letzte Staffel, da die Handlungsgeschichte bereits zu Ende erzählt wurde.[4]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie handelte von den beiden Protagonistinnen Alejandra „Álex“ Leyva und Verónica Alfaro, die nach dem Selbstmord von Óscar León Faus, mit dem sie beide unbemerkt parallel lebten, aufeinandertreffen. Álex ist eine sehr perfektionistische Architektin und lebt in einer Großstadt. Verónica wiederum ist eine entspannte Person, die mit der gemeinsamen Tochter in einer ländlichen Gegend lebt. Álex beschließt, sich unter einer anderen Identität mit dem Namen Martina an Verónica zu wenden. Sie gibt vor, dass sie nun ein Leben nach Freiheit auf dem Lande genießen möchte. Jedoch möchte sie herauszufinden, warum ihr Mann gelogen, sich in eine andere Frau verliebt hat sowie was in der Nacht seines Todes wirklich passiert ist.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand unter der Dialogregie von Janina Richter mit Dialogbuch von Jennifer Schöngarth bei der Studio Hamburg Synchron GmbH in Hamburg.[5]

Rolle Schauspieler/in Synchronsprecher/in Staffeln
Óscar León Faus Álvaro Morte Valentin Stilu 1–2
Alejandra „Álex“ Leyva alias Martina Verónica Sánchez Friederike Walke 1–2
Verónica Alfaro Irene Arcos Lydia Morgenstern 1–2
Conrado Roberto Enríquez Gerrit Hamann 1–2
Katia Marta Milans Katja Hiller 1–2
Ada Judit Ampudia Amelie Plaas-Link 1–2
Francisco „Fran“ Pacheco Miquel Fernández Steven Merting 1–2
Vicent Paco Manzanedo Sven Fechner 1–2
Blanca Cecilia Roth Katja Brügger 1–2
Jaume „Big Boss“ Antonio Garrido Sebastian Christoph Jacob 1–2
Sol Luna Fulgencio Victoria Glück 1–2
Montse Eva Martin Traudel Sperber 1–2

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab März 2018 wurden zwei Staffeln mit je acht Episoden gedreht.[6] Die erste Staffel wurde am 18. Januar 2019 durch den spanischen Streaminganbieter Movistar+ veröffentlicht.[7] Die zweite Staffel wurde am 17. Januar 2020 veröffentlicht.[3] Bereits im Anfang Dezember 2019 wurde bekannt, dass die zweite Staffel gleichzeitig die letzte sein wird.[4] Gemäß Álex Pina war die Handlungsgeschichte der Serie auf 16 Folgen ausgelegt und daher mache eine weitere Staffel kein Sinn. Für den weltweiten Vertrieb unter dem Titel The Pier ist das Unternehmen Beta Film zuständig.[8]

Für Deutschland erwarb ProSiebenSat.1 und Discovery für ihr neues Streamingangebot Joyn die Veröffentlichungsrechte.[9] Der ORF erwarb sie für das österreichische Gebiet.[9] Trotz der Ankündigung Joyns, die Serie am 30. November 2019 zu veröffentlichen, wurde die erste Staffel bereits ein Tag vorher veröffentlicht.[10] Die zweite Staffel wurde am 21. Mai 2020 veröffentlicht. Die Ausstrahlung auf einem ORF-Sender ist aktuell nicht angekündigt.

Die erste Staffel wurde mit deutscher Synchronisation im Vertrieb der Beta Film GmbH am 5. Dezember 2019 auf DVD und Blu-Ray veröffentlicht.[11]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstveröffentlichung fand am 18. Januar 2019 auf Movistar+ statt.[7] Die deutschsprachige Erstveröffentlichung erfolgte am 29. November 2019 bei Joyn Plus+.[12]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung (Spanien) Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (Deutschland) Regie
1 1 Folge 1 Episodio 1 18. Jan. 2019 29. Nov. 2019 Jesús Colmenar
2 2 Folge 2 Episodio 2 18. Jan. 2019 29. Nov. 2019 Álex Rodrigo
3 3 Folge 3 Episodio 3 18. Jan. 2019 29. Nov. 2019 Jesús Colmenar und Álex Rodrigo
4 4 Folge 4 Episodio 4 18. Jan. 2019 29. Nov. 2019 Álex Rodrigo
5 5 Folge 5 Episodio 5 18. Jan. 2019 29. Nov. 2019 Jorge Dorado
6 6 Folge 6 Episodio 6 18. Jan. 2019 29. Nov. 2019 Álex Rodrigo
7 7 Folge 7 Episodio 7 18. Jan. 2019 29. Nov. 2019 Jorge Dorado
8 8 Folge 8 Episodio 8 18. Jan. 2019 29. Nov. 2019 Álex Rodrigo

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zweite Staffel wurde erstmals am 17. Januar 2020 auf Movistar+ veröffentlicht, im deutschsprachigen Raum bei Joyn Plus+ am 21. Mai 2020.

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung (Spanien) Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (Deutschland) Regie
9 1 Folge 1 Episodio 9 17. Jan. 2020 21. Mai 2020 Álex Rodrigo
10 2 Folge 2 Episodio 10 17. Jan. 2020 21. Mai 2020 Jorge Dorado
11 3 Folge 3 Episodio 11 17. Jan. 2020 21. Mai 2020 Jorge Dorado
12 4 Folge 4 Episodio 12 17. Jan. 2020 21. Mai 2020 Eduardo Chapero-Jackson
13 5 Folge 5 Episodio 13 17. Jan. 2020 21. Mai 2020 Eduardo Chapero-Jackson
14 6 Folge 6 Episodio 14 17. Jan. 2020 21. Mai 2020 Álex Rodrigo
15 7 Folge 7 Episodio 15 17. Jan. 2020 21. Mai 2020 Eduardo Chapero-Jackson
16 8 Folge 8 Episodio 16 17. Jan. 2020 21. Mai 2020 Jorge Dorado

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lo que necesitas saber de ‘El embarcadero’, la nueva serie del equipo de ‘La casa de papel’. In: Lavanguardia.com. 22. November 2018, abgerufen am 6. Dezember 2019 (spanisch).
  2. The Pier – Die fremde Seite der Liebe – Infos. In: Fernsehserien.de. Abgerufen am 7. Dezember 2019.
  3. a b Aloña Fernández Larrechi: ‘El Embarcadero’: ¿Qué nos espera en la segunda temporada de la serie de Movistar? In: Elconfidencial.com. 20. Januar 2019, abgerufen am 7. Dezember 2019 (spanisch).
  4. a b 'El Embarcadero': ¿Podría haber una tercera temporada? In: Sensacine.com. 23. Januar 2020, abgerufen am 17. Juni 2020 (spanisch).
  5. The Pier. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 7. Dezember 2019.
  6. Madelein Barros: ‘El embarcadero’, del creador de ‘La casa de papel’, ya tiene tráiler y fecha de estreno. In: Tekcrispy.com. 22. November 2018, abgerufen am 7. Dezember 2019 (spanisch).
  7. a b El embarcadero – Temporadas. In: Sensacine.com. Abgerufen am 7. Dezember 2019 (spanisch).
  8. Products: The Pier. In: Betafilm.com. Abgerufen am 7. Dezember 2019 (englisch).
  9. a b Beta Film strikes deal with new ProSiebenSat.1/Discovery platform Joyn for “The Pier”, “Hassel” and “Trigger”. In: Betafilm.com. 27. Juni 2019, abgerufen am 7. Dezember 2019 (englisch).
  10. Felix Böhme: The Pier: Spanische Thrillerserie im November bei Joyn. In: Serienjunkies.de. 29. August 2019, abgerufen am 7. Dezember 2019.
  11. Trailer zu „The Pier“, der neuen Serie der „Haus des Geldes“-Macher. In: Serieslyawesome.tv. 16. Oktober 2019, abgerufen am 7. Dezember 2019.
  12. The Pier – Die fremde Seite der Liebe – Episodenguide. In: Fernsehserien.de. Abgerufen am 7. Dezember 2019.