The Real Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Real Group
The Real Group (ZMF 2016) jm59241.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) a cappella, Jazz, Pop, Klassik
Gründung 1984
Website http://www.therealgroup.se
Aktuelle Besetzung
Emma Nilsdotter
Lisa Östergren
Anders Edenroth
Morten Vinther Sørensen
Jānis Strazdiņš
Ehemalige Mitglieder
Margareta Bengtson, Johanna Nyström
Peder Karlsson
Anders Jalkéus
Katarina Henryson
The Real Group mit Katarina Henryson
The Real Group und Unduzo auf dem ZMF in Freiburg 2016

The Real Group ist ein 1984 in Stockholm gegründetes A-cappella-Quintett, so benannt zu Ehren der Jazz-Standards-Sammlung Real Book. Die Formation zählt zu den erfolgreichsten und international bekanntesten Musikgruppen Schwedens.

Die Mitglieder des Ensembles sind:

  • Emma Nilsdotter (Sopran) (* 1976)
  • Lisa Östergren
  • Anders Edenroth (Altus) (* 1963)
  • Morten Vinther Sørensen (Bariton)
  • Jānis Strazdiņš (Bass)

Am 9. Juli 2016 verlässt Katarina Henryson das Ensemble. Die Alt-Stimme übernimmt Lisa Östergren. Damit ist ab diesem Zeitpunkt Anders Edenroth das letzte verblieben Mitglied der Original-Besetzung.

Das Repertoire der Real Group ist breit gefächert, es enthält unterschiedliche Stilrichtungen von Folk über Swing und Pop bis zur Klassik. Anfangs sangen sie vor allem Jazz-Standards, später Beatlesnummern, dann immer mehr Eigenkompositionen (vor allem von Anders Edenroth).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach 22 Jahren hat Margareta Bengtson im Dezember 2006 das Ensemble verlassen. Ihr erstes Soloprojekt „I'm Old Fashioned“ erschien im Oktober 2006. Für etwa zwei Jahre übernahm Johanna Nyström den Sopran. Sie ist seit vielen Jahren „ständige“ Ersatzfrau gewesen. Seit 2008 hat das Ensemble mit Emma Nilsdotter eine neue Sopranistin.

Erstmals 2013 trat The Real Group gemeinsam mit dem Sextett Rajaton aus Finnland als Ensemble unter dem Namen Leveleleven auf.[1]

Das Konzert am 9. Juli 2016 in Grafenegg (Österreich) war das letzte für Katarina Henryson, die damit das Ensemble verließ.

Bekannte Lieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chili con carne
  • Acappella in Acapulco
  • Flight of the Foo-Birds
  • Alla talar med varandra (Smalltalk)
  • Vem kan segla förutan vind (Bearbeitung eines Volkslieds)
  • I Sing, You Sing
  • Words
  • Kristallen den fina
  • A Minute on Your Lips
  • Big Bad World

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Debut (1987)
  • Nothing but the Real Group (1989)
  • Röster (1991)
  • Varför får man inte bara vara som man är (1994)
  • Unreal (1995)
  • Get Real (1996)
  • Ori:ginal (1996)
  • Jazz:Live (1997)
  • En riktig jul (1997)
  • One for All (1998)
  • Commonly Unique (2000)
  • Allt det bästa (2001)
  • Stämning (2002) (mit Eric Ericson)
  • Julen er her (2003)
  • In the Middle of Life (2006)
  • Unreal (2005)
  • Live in Stockholm (2006)
  • Håll musiken igång (2008) mit Margareta als Gast
  • The Real Album (2009)
  • The World for Christmas (2012)
  • Live in Japan (2013)
  • Three Decades Of Vocal Music (2016)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: The Real Group – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sven-Michael Salzer (Red.): Leveleleven (SWE + FIN) / Eröffnungskonzert, in: a capella H. 15. Internationale a-capella-Woche Hannover. 25.04 - 03.05.215, Programmheft des Veranstalters Lausch Kultur Hannover e.V., Hannover: Lausch Kultur Hannover, 2015, S. 4