The Rembrandts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Rembrandts
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Rock
Gründung 1989, 2001
Auflösung 1997
Website http://www.therembrandts.net/
Aktuelle Besetzung
Danny Wilde
Gesang, Gitarre, Bass, Keyboard, Schlagzeug
Phil Solem

The Rembrandts ist eine US-amerikanische Rockband.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Duo besteht aus Danny Wilde (* als Danny Thomas am 3. Juni 1956 in Maine, USA) und Phil Solem (* 1. Juli 1956 in Duluth, Minnesota), die seit Mitte der 1970er Jahre zusammen Musik machten. Von 1981 bis 1989 waren sie Mitglieder der Band Great Buildings. Im Jahr 1989 entschlossen sie sich, ein eigenes Projekt auf die Beine zu stellen, und entschieden sich für den Namen The Rembrandts, weil dieser Name „gut klingt“.[1] Ihr erster Erfolg war die Single Just the Way It Is, Baby, 1991 ein Top-20-Hit in Deutschland, Österreich und den USA. Ihr bekanntestes Lied ist allerdings I’ll Be There for You, die Titelmusik der Sitcom Friends von 1994, der 1995 den 3. Platz der britischen Charts belegte und es auch in den USA unter die Top 20 schaffte. Nach zwei weiteren Alben kam es 1997 zur vorläufigen Trennung des Duos.

Solem kehrte nach Minneapolis zurück, um sich auf seine Band Thrush zu konzentrieren, Wilde machte alleine unter dem Bandnamen Danny Wilde & the Rembrandts weiter und veröffentlichte 1998 das Album Spin This. Da er jedoch ebenso wie Solem keine Erfolge erzielen konnte, kam es 2001 zu einer Wiedervereinigung und der Rückmeldung mit dem Album Lost Together.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2][3] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1991 The Rembrandts 12
(20 Wo.)
23
(11 Wo.)
88
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. September 1990
Produzenten: Danny Wilde, Phil Solem
1995 LP 14
(6 Wo.)
23 Platin
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Mai 1995
Produzenten: Don Smith, Danny Wilde, Phil Solem

weitere Studioalben

  • 1992: Untitled (VÖ: 15. September)
  • 1998: Spin This (Danny Wilde & the Rembrandts; VÖ: 28. April)
  • 2001: Lost Together (VÖ: 2. Oktober)

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Choice Picks (VÖ: 15. November)
  • 2006: Greatest Hits (VÖ: 12. September)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1991 Just the Way It Is, Baby
The Rembrandts
6
(27 Wo.)
9
(12 Wo.)
14
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Dezember 1990
1991 Someone
The Rembrandts
45
(11 Wo.)
78
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Mai 1991
1991 Save Me
The Rembrandts
64
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 1991
1992 Johnny Have You Seen Her?
Untitled
53
(14 Wo.)
54
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 1992
1995 I’ll Be There for You
LP
77
(11 Wo.)
3 Platin
(28 Wo.)
17
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1995
Titelsong der Sitcom Friends
1995 This House Is Not a Home
LP
58
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung (UK): Januar 1996
US-B-Seite von I’ll Be There for You

weitere Singles

  • 1992: Maybe Tomorrow
  • 1993: Waiting to Be Opened
  • 1995: Four Masterworks (EP, Promo)
  • 1995: Don’t Hide Your Love
  • 1998: Long Walk Back (Danny Wilde & the Rembrandts)
  • 2003: St. Paul (Promo)
  • 2005: Rhino Hi-Five: The Rembrandts (EP)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SWR3.de: SWR3-Poplexikon, Biografie von The Rembrandts
  2. a b Chartquellen: DE AT UK Billboard Hot 100 Billboard 200
  3. Gold-/Platin-Datenbanken: UK US

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]