The Skyliners

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Skyliners ist eine US-amerikanische Doo Wop-Gruppe, die insbesondere durch ihren Hit Since I Don’t Have You bekannt wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Skyliners wurden 1958 in Pittsburgh gegründet und trugen zunächst den Namen "Crescents". Mitte 1958 bestand die Gruppe aus dem damals 17-jährigen Jimmy Beaumont (Leadsänger), Wally Lester (Tenor, 16 Jahre alt), Jack Taylor (Bass, 17 Jahre), Joe Versharen (Bariton, 17 Jahre) und Janet Vogel (Sopran, 16 Jahre).

Im Herbst 1958 nahmen die Crescents einen von Joe Rock und Jimmy Beaumont geschriebenen Song mit dem Titel Since I Don’t Have You auf. Sie schickten die Tonbandaufnahme an 13 etablierte Schallplattenfirmen, die aber alle eine Veröffentlichung des Titels ablehnten. Eher zufällig stießen sie auf Calico Records, einem kleinen Independent-Label, das Lou Caposi und Bill Lawrence gehörte und deren A&R-Mann der Arrangeur Lenny Martin war. Nach einem Vorsingen der Gruppe am 3. November 1958 bot Calico Records der Gruppe einen Plattenvertrag an. Der Titel wurde am 3. Dezember 1958 in den Capitol Studios in New York mit einem 18 Musiker umfassenden Orchester unter leistung von Lenny Martin aufgenommen. Vor Veröffentlichung der Single änderte die Gruppe ihren Namen in "Skyliners". Am 27. Dezember 1958 erschien Since I Don't Have You mit der B-Seite One Night, One Night mit der Katalognummer Calico 103 und wurde in Pittsburg umgehend ein regionaler Hit. Dick Clark stellte die Gruppe am 13. Februar 1959 in seiner Sendung American Bandstand vor, am 16. Februar 1959 notierte der Titel erstmals in den Billboard Charts. Die Single erreichte Platz 12 der Billboard Pop-Charts und Platz 3 in den R&B-Charts.

Der Song wurde unter anderen von Art Garfunkel, Guns N’ Roses und Don McLean gecovert. Die Gruppe konnte noch weitere Singles in den Charts platzieren, keiner jedoch erreichte die Popularität ihres größten Hits.

Die Skyliners treten noch heute auf, allerdings ist bis auf Jimmy Beaumont kein Mitglied der Originalbesetzung mehr dabei. Janet Vogel beging am 21. Februar 1980 im Alter von 37 Jahren Selbstmord, Joe Verscharen starb 2007 an Krebs und Wally Lester erlag am 21. April 2015 im Alter von 73 Jahren einem Pankreastumor.[1]

Diskographie[Bearbeiten]

Dies ist eine Auswahldiskographie, in die alle Schallplatten bis zur Auflösung der originalen Skyliners 1966 aufgenommen wurden[2].

Singles[Bearbeiten]

Informationen in der Übersicht umfassen: Erscheinungsjahr/Monat, Titel der A-Seite/Titel der B-Seite, US-Katalognummer, US = Platzierung in den Billboard Pop-Charts,[3] R&B = Platzierung in den Billboard R&B-Charts[4]

  • 1958/12 Since I Don't Have You / One Night, One Night - Calico 103 - US # 12 - R&B # 3
  • 1959/05 This I Swear / Tomorrow - Calico 106 - US # 26 - R&B # 20
  • 1959/10 It Happened Today / Lonely Way - Calico 109 - US # 59[5]
  • 1960/01 How Much / Lorraine From Spain - Calico 114
  • 1960/05 Pennies From Heaven / I'll Be Seeing Yoou - Calico 117 - US # 24
  • 1960/10 Believe Me / Happy Time - Calico 120
  • 1961/02 The Door's Still Open / I'll Close My Eyes - Colpix 188
  • 1961/09 Close Your Eyes / Our Love Will Last - Colpix 613
  • 1962/-- Three Coins In The Fountain / Everyone But You - Cameo 215
  • 1962/-- Come Love / Tell Me - Viscount 104
  • 1963/-- Since I Fell For You / I'd Die - Atco 6270
  • 1965/-- The Loser / Everything Is Fine - Jubilee 5506 - US # 72 - R&B # 34
  • 1965/-- Get Yourself A Baby / Who Do You Love - Jubilee 5512
  • 1966/-- I Run To You / Don't Hurt Me Baby - Jubilee 5520

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Skyliners Singer Wally Lester Dies at 73, abgerufen am 21. Juni 2015 (englisch)
  2. Vollständige Singles-Diskographie siehe Warner, Jay : The Billboard Book Of American Singing Groups. A History 1940-1990. New York City / New York : Billboard Books, 1992, S. 294f; zu weiteren Plattenveröffentlichungen vergleiche Gribin, Anthony J. / Schiff, Matthew M. : Doo-Wop. The Forgotten Third Of Rock ‘n’ Roll. Iola, Wisconsin : Krause Publications, 1992, S. 524f
  3. Whitburn, Joel : Top Pop Singles 1955-1993. Menomonee Falls, Wisconsin : Record Research Ltd., 1994, S. 550
  4. Whitburn, Joel : Top 40 R&B and Hip-Hop Hits. 1942-2004. New York, N.Y. : Billboard Books, 2006, S. 527
  5. Auf den im Jahre 1959 erschienenen Aufnahmen wurden die Skyliners vom Orchester Lennie Martin begleitet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Warner, Jay : The Billboard Book Of American Singing Groups. A History 1940-1990. New York City / New York : Billboard Books, 1992, S. 292-295

Weblinks[Bearbeiten]