The Strypes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Strypes


The Strypes (2013)
Allgemeine Informationen
Herkunft Cavan, Irland
Genre(s) Rhythm and Blues
Gründung 2011[1]
Auflösung 2018[2]
Website www.thestrypes.com
Gründungsmitglieder
Ross Farrelly
E-Gitarre, Gesang
Josh McClorey
Bass, Mundharmonika
Pete O’Hanlon
Evan Walsh
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[3]
Snapshot
  UK 5 21.09.2013 (5 Wo.)
  IE 2 12.09.2013 (25 Wo.)
Little Victories
  UK 17 03.09.2015 (1 Wo.)
  IE 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link 28.08.2015 (8 Wo.)
Spitting Image
  IE 8 23.06.2017 (3 Wo.)
EPs
Young Gifted & Blue
  IE 44 19.04.2012 (4 Wo.)
4 Track Mind
  IE 84 24.04.2014 (1 Wo.)
Singles
Blue Collar Jane
  IE 42 11.04.2013 (3 Wo.)
I Wish You Would
  IE 82 18.04.2013 (1 Wo.)
What The People Don't See
  IE 83 18.04.2013 (1 Wo.)

The Strypes waren eine Rhythm-and-Blues-Band aus Cavan in Irland. Die Formation der Band mit Ross Farrelly (Gesang, Mundharmonika), Josh McClorey (Gitarre, Gesang), Pete O’Hanlon (Bass, Mundharmonika) und Evan Walsh (Schlagzeug) entstand 2011.[1] Ihre Musik orientiert sich an Rock’n’Roll- und Blues-Interpreten und Bands wie Chuck Berry, Bo Diddley, Howlin’ Wolf, Little Walter, Dr. Feelgood, The Yardbirds, The Rolling Stones und The Animals.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 begannen sie, auf Festivals in Irland und Großbritannien zu spielen. Ihre erste EP Young, Gifted & Blue sprang sofort auf Platz eins der iTunes Blues Charts.[4] In der britischen Musikpresse wurden sie hochgelobt.[5] Zu ihren Verehrern zählen Elton John, Paul Weller, Jeff Beck und Noel Gallagher.[6]

2013 traten sie in der Sendung von Jools Holland und auf dem Glastonbury Festival auf. In Deutschland waren sie unter anderem bei Rock am Ring und beim Haldern Pop Festival live zu sehen.[7]

Ihr Debütalbum Snapshot, das im September 2013 erschien, wurde von Chris Thomas produziert, der bereits mit den Beatles und den Sex Pistols gearbeitet hat.[4]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Josh McClorey

Alben

  • 2013: Snapshot
  • 2015: Little Victories (auch als Deluxe-Version erhältlich)
  • 2017: Spitting Image

EPs

  • 2012: Young, Gifted & Blue
  • 2013: Blue Collar Jane EP
  • 2014: 4-Track Mind EP

Singles

  • 2013: Blue Collar Jane
  • 2013: Hometown Girls
  • 2013: What a Shame
  • 2013: You Can’t Judge a Book by the Cover

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: The Strypes – Sammlung von Bildern

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c BIO - Netzpublikation (Memento des Originals vom 20. Juli 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/thestrypes.com. Offizielle Website von The Strypes. Abgerufen am 30. Juli 2014
  2. The Strypes 2011–2018. Offizieller Facebook-Auftritt von The Strypes. Abgerufen am 29. Januar 2019
  3. Chartquellen: UK IE
  4. a b Claire Brennan: The Strypes: 'We’re not the new Beatles'. BBC News, 15. Juni 2013 (englisch)
  5. Louisa Zimmer: Teenie-Band The Strypes: Die Beatles? Wer sind die Beatles? Spiegel Online, 19. Juni 2013
  6. David Smyth: The Strypes: The youngest rockers in town. Evening Standard, 21. Juni 2013 (englisch)
  7. The Strypes bei Rock am Ring@1@2Vorlage:Toter Link/www.dasding.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. . Video des Auftritts bei „Das Ding“