The Temperance Movement

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Temperance Movement
Allgemeine Informationen
Herkunft London, Großbritannien
Genre(s) Bluesrock, Hard Rock
Gründung 2011
Website thetemperancemovement.com
Aktuelle Besetzung
Phil Campbell
Paul Sayer
Nick Fyffe
Damon Wilson
Ehemalige Mitglieder
Luke Potashnick (bis 2015)

The Temperance Movement (engl.: Abstinenzbewegung[1]) ist eine britische Bluesrock-Band.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Temperance Movement wurde 2011 vom Glasgower Sänger Phil Campbell und den Gitarristen Luke Potashnik (Rooster und Ben’s Brother) und Paul Sayer gegründet. Die Rhythmussektion besteht aus dem ehemaligen Jamiroquai-Bassisten Nick Fyffe und dem australischen Schlagzeuger Damon Wilson, der schon mit Ray Davies, The Waterboys und Feeder spielte.[2][3] Sänger Phil Campbell ist mit dem Motörhead-Gitarristen Phil Campbell weder verwandt noch verschwägert.[1]

Die erste Veröffentlichung war die EP Pride, welche am 10. September 2012 erschien. 2012 spielte die Band beim Sunflower Jam SuperJam in der Royal Albert Hall[4] und eröffnete mit den ersten beiden Stücken ihrer EP die Veranstaltung.[5] Das erste Studioalbum The Temperance Movement wurde am 16. September 2013 bei Earache Records veröffentlicht. Das Album enthält die fünf Lieder der EP und sieben weitere. 2013 spielte die Band bei einigen Konzerten im Vorprogramm der kalifornischen Bluesrocker Rival Sons. Am 10. Juni 2014 wurde The Temperance Movement als Supportband für die Konzerte der Rolling Stones in Berlin (Waldbühne), in Düsseldorf (ESPRIT arena) und in Wien (Ernst-Happel-Stadion) eingeladen.

Das zweite Album White Bear erschien am 15. Januar 2016. Die anschließende Tournee führte im Februar 2016 auch in einige deutsche Städte.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[6]
The Temperance Movement
  UK 12 28.09.2013 (4 Wo.)
White Bear
  DE 59 22.01.2016 (1 Wo.)
  UK 18 28.01.2016 (2 Wo.)
A Deeper Cut
  DE 44 23.02.2018 (1 Wo.)
  AT 43 02.03.2018 (1 Wo.)
  CH 34 25.02.2018 (2 Wo.)
  UK 6 01.03.2018 (2 Wo.)
  • 2012: Pride (EP, Eigenveröffentlichung)
  • 2013: The Temperance Movement (Album, Earache Records)
  • 2016: White Bear (Album, Earache Records)
  • 2018: A Deeper Cut (Album, Earache Records)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jan Jaedike: Alles außer Metal. In: Rock Hard, Januar 2016, Seite 69
  2. The Temperance Movement - A Band of Hope Rockguitardaily.blogspot.co.uk. Abgerufen am 3. August 2013.
  3. Interview with Damon Wilson - Feeder Mikedolbear.com. Abgerufen am 3. August 2013.
  4. THE TBL CELBREATION DAY COUNTDOWN DAILY NEWSLETTER Tightbutloose.co.uk. Abgerufen am 3. August 2013.
  5. The Temperance Movement Concert Setlist at Royal Albert Hall, London on September 16, 2012 Setlist.fm. Abgerufen am 3. August 2013.
  6. Chartquellen: Deutschland / AT / CH / Großbritannien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]