The Untold Story

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelUntold Story
OriginaltitelBaat sin faan dim ji yan yuk cha siu baau (Hongkong)
ProduktionslandHongkong
OriginalspracheKantonesisch
Erscheinungsjahr1993
Länge96 Minuten
AltersfreigabeFSK Keine Kennzeichnung (ungeprüft)
Stab
RegieDanny Lee, Herman Yau
DrehbuchLaw Kam Fai
ProduktionDanny Lee
Besetzung

The Untold Story (Baat sin faan dim ji yan yuk cha siu baau) aus dem Jahr 1993 ist ein in Hongkong produzierter Splatterfilm von Herman Yau Lai-To, der über die wahre Geschichte eines Serienmörders berichtet.

Der Film kam in Hongkong am 13. Mai 1993 in die Kinos und ist eine Produktion von Cinema City Film Productions.

Aufgrund des großen Erfolges entstanden zwei weitere Filme mit dem Titel Untold Story 2 und Untold Story 3, die aber in keinem direkten Zusammenhang zum ersten Film stehen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Film flieht ein Psychokiller von Hongkong nach Macau. Dort angekommen, gerät er mit einem Restaurantbesitzer nach einem Glücksspiel in einen heftigen Streit. Er tötet schließlich den Besitzer samt seiner Großfamilie. Er findet Gefallen an der Gastronomie und übernimmt das Restaurant. Um seine Spuren zu beseitigen, verarbeitet er die ganze Familie zu Fleischbällchen und verkauft diese in deren eigenem Restaurant. Doch nach und nach kommen immer wieder Leute dahinter, dass etwas mit der Übergabe des Restaurants nicht stimmen kann, und so ereilt diese das gleiche Schicksal, bis schließlich die Polizei den Massenmörder stellen kann.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Dreharbeiten fanden in Hongkong und Macau statt, die damals noch nicht zur Volksrepublik China gehörten.
  • The Untold Story erschien am 30. Januar 2005 ungekürzt als DVD in Österreich.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„In dieser düsteren Geschichte wird mit übelsten Gore-Szenen nicht gegeizt, trotzdem ist ‚UNTOLD STORY‘ irgendwie pfiffig und humorvoll erzählt. Das Lachen vergeht einem aber spätestens bei den Morden an der Familie, so drastische Kindermorde hab ich noch nie gesehen. Alles in allem ist ‚UNTOLD STORY‘ ein erstklassiger Horrorfilm bei dem sogar härtesten Gore-Fans wie mir noch schlecht wird.“
Daniel J. Novak, Haikosfilmlexikon

„Auf jeden Fall geben die oberdämlichen und völlig unpassenden Comedy-Einlagen satten Punktabzug, danach müssen die derben Gore- und Folterszenen, die ohne Frage den Kultstatus dieses Streifens ausmachen, mit dem persönlichen Wertvorstellungs-Raster verglichen werden. Entweder ein interessanter Hardcore-Thriller der etwas anderen Art, eine besondere Erfahrung oder einfach nur ein purer Scheißfilm… ?“
Armin Brackhage, thelongestsite.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]