The West Wing – Im Zentrum der Macht/Staffel 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Staffel 3 von The West Wing – Im Zentrum der Macht
The West Wing logo.png
Episoden 21
Produktionsland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erstausstrahlung 10. Okt. 2001 – 22. Mai 2002 auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
23. Mär. 2009 – 10. Aug. 2009 auf FOX
◀  Staffel 2 Staffel 4  ▶
Episodenliste
Hauptdarsteller
Nebendarsteller

Die dritte Staffel der Fernsehserie The West Wing – Im Zentrum der Macht wurde erstmals zwischen Oktober 2001 und Mai 2002 ausgestrahlt. In Deutschland und Österreich startete die Erstausstrahlung im März 2009 auf dem Pay-TV-Sender FOX.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die dritte Staffel umfasst den Zeitraum zwischen der Mitte des dritten und der Mitte des vierten Jahres. Sie beginnt mit der Ankündigung Bartlets, erneut für das Amt des Präsidenten kandidieren zu wollen. Später geht es um den Wahlkampf, die Ermittlungen des Kongresses gegen Bartlet wegen Wahlbetrugs, eine Morddrohung gegen die Pressesprecherin C.J. und die daraus resultierende Beziehung zu einem zu ihrem Schutz eingesetzten Agenten des Secret Service. Weiterhin plant der Verteidigungsminister des fiktiven Staates Qumar einen Terroranschlag gegen die Vereinigten Staaten. Das Staffelfinale klärt einige dieser Handlungsstränge. Unter anderem fällt der Verteidigungsminister von Qumar einer von Präsident Bartlet befohlenen Tötung zum Opfer.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptbesetzung [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allison Janney spielt C.J. Cregg

Neben- und Gastbesetzung [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
45 1 Manchester (1) Manchester (1) 10. Okt. 2001 23. Mär. 2009 Thomas Schlamme Aaron Sorkin
Der Präsident verschwendet keine Zeit, seine Absichten einer erfolgreichen Wiederwahl zu verkünden. Trotzdem ist jedem die missliche Lage bewusst, durch die eine Wiederwahl erschwert wird. Hinzu kommen die Reaktion der First Lady und ein aufmüpfiger Diktator in Haiti. Derweil machen die Korrespondenten des Weißen Hauses insbesondere C.J. das Leben schwer.
46 2 Manchester (2) Manchester (2) 17. Okt. 2001 30. Mär. 2009 Thomas Schlamme Aaron Sorkin
Die schlechte Stimmung verschärft sich, als der Beraterstab des Präsidenten mit dem neuen Wahlkampfmanager Bruno Gianelli und seinen Mitarbeitern aneinandergerät. Zudem ist C.J. darüber besorgt, dass die Presse von möglichen Eheproblemen des Präsidenten Wind bekommen könnte.
47 3 Wie löscht man einen Brand Ways and Means 24. Okt. 2001 6. Apr. 2009 Alex Graves Aaron Sorkin
Handlung: Eli Attie,
Gene Sperling
Der Sonderermittler beginnt seine Untersuchungen, woraufhin sich das Weiße Haus unglücklich zeigt und sich einen härteren Ermittler wünscht. Sam und Bruno sind unterdessen über die Loyalität eines mächtigen Führers einer Arbeiterbewegung besorgt, während Toby und Josh von einem Kongresskampf über die Erbschaftssteuer eingenommen werden. Der Gouverneur von Wyoming ist sauer, weil das Innenministerium einen Waldbrand nicht löschen möchte. Weiterhin wird Donna mit einem Mann verkuppelt, der Republikaner ist.
48 4 Stimmenfang On the Day Before 31. Okt. 2001 13. Apr. 2009 Christopher Misiano Aaron Sorkin
H: Paul Redford,
Nanda Chitre
An einem arbeitsreichen Abend im Weißen Haus legt der Präsident gegen die Aufhebung der Erbschaftssteuer sein Veto ein. Unterdessen möchte Josh einen demokratischen Gouverneur dazu bewegen, in den Vorwahlen nicht gegen den Präsidenten anzutreten. Im MS-Fall wird Charlie rechtliche Immunität angeboten, woraufhin ihn jeder zur Annahme drängt. C.J. hat währenddessen Schwierigkeiten mit einer Lokalreporterin.
49 5 Kriegsverbrechen War Crimes 7. Nov. 2001 20. Apr. 2009 Alex Graves Aaron Sorkin
H: Allison Abner
Donna muss sich als Erste den Fragen eines Kongressausschuss stellen, der mehr über die Krankheit des Präsidenten erfahren möchte. Unterdessen streitet der Präsident mit dem Vizepräsidenten über Waffenkontrolle. Ein neuer ausländischer Reporter gelangt an ein peinliches Zitat von Toby. Leo und ein General der Air Force unterhalten sich über ein internationales Gericht für Kriegsverbrechen. Sam ist fasziniert von der Idee, den Penny abzuschaffen.
50 6 Abgetaucht Gone Quiet 14. Nov. 2001 27. Apr. 2009 Jon Hutman Aaron Sorkin
H: Julia Dahl,
Laura Glasser
51 7 Indianer in der Lobby The Indians in the Lobby 21. Nov. 2001 4. Mai 2009 Paris Barclay Allison Abner,
Kevin Falls,
Aaron Sorkin
H: Allison Abner
52 8 Die Frauen von Qumar The Women of Qumar 28. Nov. 2001 11. Mai 2009 Alex Graves Aaron Sorkin
H: Felicia Wilson,
Laura Glasser,
Julia Dahl
53 9 Bartlet für Amerika Bartlet for America 12. Dez. 2001 18. Mai 2009 Thomas Schlamme Aaron Sorkin
54 10 Lass die Leute reden H. Con-172 9. Jan. 2002 25. Mai 2009 Vincent Misiano Aaron Sorkin
H: Eli Attie
55 11 Ohne Seil und doppelten Boden 100,000 Airplanes 16. Jan. 2002 1. Juni 2009 David Nutter Aaron Sorkin
56 12 Der Harte und der Zarte The Two Bartlets 30. Jan. 2002 8. Juni 2009 Alex Graves Kevin Falls,
Aaron Sorkin
H: Gene Sperling
57 13 Zu viele Köche verderben den Brei Night Five 6. Feb. 2002 15. Juni 2009 Christopher Misiano Aaron Sorkin
58 14 Schachzüge Hartsfield’s Landing 27. Feb. 2002 22. Juni 2009 Vincent Misiano Aaron Sorkin
59 15 Tote irische Dichter Dead Irish Writers 6. Mär. 2002 29. Juni 2009 Alex Graves Aaron Sorkin
H: Paul Redford
60 16 Poet Laureate The U.S. Poet Laureate 27. Mär. 2002 6. Juli 2009 Christopher Misiano Aaron Sorkin
H: Laura Glasser
Nach einem Fernsehinterview bezeichnet Präsident Bartlet seinen möglichen Gegenspieler im anstehenden Präsidentschaftswahlkampf, Robert Ritchie, indirekt als ungeeigneten Kandidaten. Toby wird darauf aufmerksam und realisiert, dass die Aussage gesendet wurde. Donna entdeckt unterdessen im Internet eine Fanseite über Josh. Er weist sie an, im dazugehörigen Forum in seinem Namen eine Antwort zu verfassen. Toby verabredet sich mit der Poet Laureate Tabatha Fortis. Sie droht damit, auf einer vom Präsidenten veranstalteten Feier, die Unterzeichnung des Verbots für Landminen zu fordern. Während die Diskussionen über die Aussage des Präsidenten im Laufe der Woche zunehmen, revidiert C.J. diese nur halbherzig. Nach der Forderung eines Abgeordneten veranlasst Sam die Beförderung von Ainsley Hayes zur stellvertretenden Rechtsberaterin. Toby macht Tabatha bei einer Besichtigungstour deutlich, dass die von ihr beabsichtigte Forderung nicht die Landminen, sondern ihren Streit mit dem Präsidenten in den Fokus rücken würde. Nachdem er im Forum eine Antwort erhalten hat, veranlasst Josh eine weitere Reaktion. C.J. gewinnt Kenntnis von seinen Aktivitäten und verbietet ihm weitere Interaktionen mit den Nutzern der Seite. Abschließend bittet Tabatha Toby erfolgreich um ein Einzelgespräch mit dem Präsidenten, um ihm von ihren persönlichen Eindrücken berichten zu können. Vor einer Pressekonferenz des Präsidenten wird C.J. für ihre Arbeit bezüglich seines Kommentars zu Ritchie gelobt. Sie realisiert nun endgültig, dass der Präsident die Aussage mit Absicht tätigte, um eine Diskussion über die Intelligenz beider Kandidaten ins Rollen zu bringen.
61 17 Politik und Alkohol Stirred 3. Apr. 2002 13. Juli 2009 Jeremy Kagan Aaron Sorkin,
Eli Attie
H: Dee Dee Myers
62 18 Innere und äußere Feinde Enemies Foreign and Domestic 1. Mai 2002 20. Juli 2009 Alex Graves Paul Redford,
Aaron Sorkin
63 19 Das kleine Schwarze von Vera Wang The Black Vera Wang 8. Mai 2002 27. Juli 2009 Christopher Misiano Aaron Sorkin
64 20 Wir haben Yamamoto getötet We Killed Yamamoto 15. Mai 2002 3. Aug. 2009 Thomas Schlamme Aaron Sorkin
65 21 Posse Comitatus Posse Comitatus 22. Mai 2002 10. Aug. 2009 Alex Graves Aaron Sorkin

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die dritte Staffel wurde bei der Primetime-Emmy-Verleihung 2002 15-mal nominiert. In vier dieser Kategorien konnte die Staffel die Auszeichnung gewinnen. Wie im Vorjahr wurden Allison Janney als beste Nebendarstellerin und die Serie in der Kategorie Beste Dramaserie ausgezeichnet. Darüber hinaus gewannen John Spencer als bester Nebendarsteller und Stockard Channing als beste Nebendarstellerin jeweils eine Auszeichnung. Weiterhin wurden Martin Sheen als bester Hauptdarsteller, Dulé Hill, Richard Schiff und Bradley Whitford als beste Nebendarsteller nominiert. Auch Mary-Louise Parker erhielt eine Nominierung. Gleiches gilt für Tim Matheson, Mark Harmon und Ron Silver, die in ihren Rollen als beste Gastdarsteller nominiert wurden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]