The West Wing – Im Zentrum der Macht/Staffel 4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Staffel 4 von The West Wing – Im Zentrum der Macht
The West Wing logo.png
Episoden 23
Produktionsland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erstausstrahlung 25. Sep. 2002 – 14. Mai 2003 auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
14. Dez. 2009 – 8. Mär. 2010 auf FOX
◀  Staffel 3 Staffel 5  ▶
Episodenliste
Hauptdarsteller
Nebendarsteller

Die vierte Staffel der Fernsehserie The West Wing – Im Zentrum der Macht wurde erstmals zwischen September 2002 und Mai 2003 ausgestrahlt. In Deutschland und Österreich startete die Erstausstrahlung im Dezember 2009 auf dem Pay-TV-Sender FOX.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vierte Staffel wird zunächst von den anstehenden Präsidentschaftswahlen bestimmt, bei denen Präsident Bartlet gegen seinen republikanischen Widersacher Robert Ritchie antreten muss. Letztlich gewinnt Präsident Bartlet die Wahl deutlich. Im Kommunikationsbüro findet ein Personalwechsel statt: Weil Sam bei einer Kongresswahl für einen Bezirk in Kalifornien antritt, übernimmt Will Bailey die Position des stellvertretenden Kommunikationsdirektors. Gegen Ende der Staffel wird Zoey Bartlet, die Tochter des Präsidenten, auf einer Party entführt. Da er aufgrund der Belastungen sein Amt nicht mehr ausüben kann, entbindet sich Präsident Bartlet vorerst von seinen Pflichten. Statt auf John Hoynes, der Tage zuvor als Vizepräsident zurücktreten musste, gehen die Aufgaben gemäß dem 25. Verfassungszusatz auf den republikanischen Sprecher des Repräsentantenhauses über.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptbesetzung [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joshua Malina spielt Will Bailey

Neben- und Gastbesetzung [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
66 1 20 Stunden in Amerika (1) 20 Hours in America (Part One) 25. Sep. 2002 14. Dez. 2009 Christopher Misiano Aaron Sorkin
67 2 20 Stunden in Amerika (2) 20 Hours in America (Part Two) 25. Sep. 2002 21. Dez. 2009 Christopher Misiano Aaron Sorkin
68 3 Gewissensfragen College Kids 2. Okt. 2002 28. Dez. 2009 Alex Graves Handlung: Debora Cahn,
Mark Goffman
Schauspiel: Aaron Sorkin
69 4 Analysen The Red Mass 9. Okt. 2002 4. Jan. 2010 Vincent Misiano H: Eli Attie
S: Aaron Sorkin
70 5 Training für den Präsidenten Debate Camp 16. Okt. 2002 4. Jan. 2010 Paris Barclay H: William Sind,
Michael Oates Palmer
S: Aaron Sorkin
71 6 Das Duell Game On 30. Okt. 2002 11. Jan. 2010 Alex Graves Aaron Sorkin,
Paul Redford
72 7 Wahltag Election Night 6. Nov. 2002 11. Jan. 2010 Lesli Linka Glatter H: David Gerken,
David Handelman
S: Aaron Sorkin
73 8 Siegesfeiern Process Stories 13. Nov. 2002 18. Jan. 2010 Christopher Misiano H: Paula Yoo,
Lauren Schmidt
S: Aaron Sorkin
74 9 Schweizer Diplomatie Swiss Diplomacy 20. Nov. 2002 18. Jan. 2010 Christopher Misiano Kevin Falls,
Eli Attie
75 10 Befehlsverweigerung Arctic Radar 27. Nov. 2002 25. Jan. 2010 John David Coles H: Gene Sperling
S: Aaron Sorkin
76 11 Weihnachtsstimmung Holy Night 11. Dez. 2002 25. Jan. 2010 Thomas Schlamme Aaron Sorkin
77 12 Die Ziege Guns Not Butter 8. Jan. 2003 1. Feb. 2010 Bill D'Elia Eli Attie,
Kevin Falls,
Aaron Sorkin
78 13 Der lange Abschied The Long Goodbye 15. Jan. 2003 1. Feb. 2010 Alex Graves Jon Robin Baitz
79 14 Die Amtseinführung – Teil 1 Inauguration (Part 1) 5. Feb. 2003 8. Feb. 2010 Christopher Misiano H: Michael Oates Palmer,
William Sind
S: Aaron Sorkin
80 15 Die Amtseinführung – Teil 2 Inauguration: Over There 12. Feb. 2003 8. Feb. 2010 Lesli Linka Glatter H: David Gerken,
Gene Sperling
S: Aaron Sorkin
81 16 Die Reise nach Kalifornien The California 47th 19. Feb. 2003 15. Feb. 2010 Vincent Misiano H: Lauren Schmidt,
Paula Yoo
S: Aaron Sorkin
82 17 Die Afrika-Krise Red Haven’s on Fire 16. Feb. 2003 15. Feb. 2010 Alex Graves H: Mark Goffman,
Debora Cahn
S: Aaron Sorkin
83 18 Freibeuter Privateers 26. Mär. 2003 22. Feb. 2010 Alex Graves H: Paul Redford,
Debora Cahn
S: Paul Redford,
Debora Cahn,
Aaron Sorkin
84 19 Über den Wolken Angel Maintenance 2. Apr. 2003 22. Feb. 2010 Jessica Yu H: Eli Attie,
Kevin Falls
S: Eli Attie,
Aaron Sorkin
85 20 Schüsse im Weißen Haus Evidence of Things Not Seen 23. Apr. 2003 1. Mär. 2010 Christopher Misiano H: Eli Attie,
David Handelman
S: Aaron Sorkin
86 21 Leben auf dem Mars Life On Mars 30. Apr. 2003 1. Mär. 2010 John David Coles H: Paul Redford,
Dee Dee Myers
S: Aaron Sorkin
87 22 Die Abschlussfeier Commencement 7. Mai 2003 8. Mär. 2010 Alex Graves Aaron Sorkin
88 23 Entführt Twenty Five 14. Mai 2003 8. Mär. 2010 Christopher Misiano Aaron Sorkin

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vierte Staffel wurde bei der Primetime-Emmy-Verleihung 2003 10-mal nominiert. In zwei dieser Kategorien konnte die Staffel die Auszeichnung gewinnen. Zum vierten Mal in Folge konnte die Serie den Preis in der Kategorie Beste Dramaserie gewinnen. Ausgezeichnet wurde zudem Regisseur Christopher Misiano für die Regieführung in der letzten Folge Entführt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]