The West Wing – Im Zentrum der Macht/Staffel 5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Staffel 5 von The West Wing – Im Zentrum der Macht
The West Wing logo.png
Episoden 22
Produktionsland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Erstausstrahlung 24. Sep. 2003 – 19. Mai 2004 auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
15. Mär. 2009 – 24. Mai 2010 auf FOX
◀  Staffel 4 Staffel 6  ▶
Episodenliste
Hauptdarsteller
Nebendarsteller

Die fünfte Staffel der Fernsehserie The West Wing – Im Zentrum der Macht wurde erstmals zwischen September 2003 und Mai 2004 ausgestrahlt. In Deutschland und Österreich startete die Erstausstrahlung im März 2010 auf dem Pay-TV-Sender FOX.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Staffel beschäftigt sich in den ersten Folgen mit der Suche nach Zoey Bartlet, sodass der Präsident folglich wieder in sein Amt zurückkehren kann. Nach der Ernennung des Vizepräsidenten Bob Russell führt ein Streit zwischen Demokraten und Republikanern zu einem Government Shutdown, der später durch einen klugen Schachzug des Präsidenten aufgelöst wird. Später gelingt es ihm, eine liberale Richterin für den Posten der Chief Justice am Obersten Gerichtshof zu nominieren. Die Staffel endet mit einem Bombenanschlag in Gaza. Daraufhin drängt Präsident Bartlet auf Friedensgespräche mit Israel.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptbesetzung [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben- und Gastbesetzung [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
89 1 Akte 7A 7A WF 83429 24. Sep. 2003 15. Mär. 2010 Alex Graves John Wells
90 2 Hunde des Krieges The Dogs of War 1. Okt. 2003 15. Mär. 2010 Christopher Misiano John Wells
91 3 Grabenkämpfe Jefferson Lives 8. Okt. 2003 22. Mär. 2010 Alex Graves Carol Flint
Handlung: Carol Flint,
Debora Cahn
92 4 Der Pianist Han 22. Okt. 2003 22. Mär. 2010 Christopher Misiano Peter Noah
H: Peter Noah,
Mark Goffman,
Paula Yoo
93 5 Loyalität Constituency of One 29. Okt. 2003 29. Mär. 2010 Laura Innes Eli Attie
H: Eli Attie,
Michael Oates Palmer
94 6 Katastrophenhilfe Disaster Relief 5. Nov. 2003 29. Mär. 2010 Lesli Linka Glatter Alexa Junge
H: Alexa Junge,
Lauren Schmidt
95 7 Gewaltenteilung Separation of Powers 12. Nov. 2003 5. Apr. 2010 Alex Graves Paul Redford
96 8 Die Finanzkrise Shutdown 19. Nov. 2003 5. Apr. 2010 Christopher Misiano Mark Goffman
97 9 Abu El Banat Abu El Banat 3. Dez. 2003 12. Apr. 2010 Lesli Linka Glatter Debora Cahn
98 10 Lincolns Erben The Stormy Present 7. Jan. 2004 12. Apr. 2010 Alex Graves John Sacret Young
H: John Sacret Young,
Josh Singer
99 11 Zur Lage der Nation The Benign Prerogative 14. Jan. 2004 19. Apr. 2010 Christopher Misiano Carol Flint
100 12 Tobys Plan Slow News Day 4. Feb. 2004 19. Apr. 2010 Julie Hébert Eli Attie
101 13 Atmosphärische Störungen The Warfare of Genghis Khan 11. Feb. 2004 26. Apr. 2010 Bill D'Elia Peter Noah
102 14 Alte Kameraden An Khe 18. Feb. 2004 26. Apr. 2010 Alex Graves John Wells
103 15 Mit offenen Karten Full Disclosure 25. Feb. 2004 3. Mai 2010 Lesli Linka Glatter Lawrence O’Donnell
104 16 Die Frauen des Präsidenten Eppur Si Muove 3. Mär. 2004 3. Mai 2010 Llewellyn Wells Alexa Junge
105 17 Die Hüter des Rechts The Supremes 24. Mär. 2004 10. Mai 2010 Jessica Yu Debora Cahn
106 18 Ein Tag im Leben der C.J. Cregg Access 31. Mär. 2004 10. Mai 2010 Alex Graves Lauren Schmidt
107 19 Schöpferische Zerstörung Talking Points 21. Apr. 2004 17. Mai 2010 Richard Schiff Eli Attie
108 20 Isolation No Exit 28. Apr. 2004 17. Mai 2010 Julie Hébert Carol Flint,
Debora Cahn
H: Carol Flint,
Mark Goffman
109 21 Gaza Gaza 12. Mai 2004 24. Mai 2010 Christopher Misiano Peter Noah
110 22 Helden Memorial Day 19. Mai 2004 24. Mai 2010 Christopher Misiano John Sacret Young,
Josh Singer

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die fünfte Staffel wurde bei der Emmy-Verleihung 2004 insgesamt 7-mal nominiert. In der Kategorie Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie konnte Allison Janney für ihre Leistung in der Episode Ein Tag im Leben der C.J. Cregg den Preis gewinnen.

Für die Episode Die Hüter des Rechts gewann Drehbuchautorin Debora Cahn einen Writers Guild of America Award.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]