The World Factbook

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The World Factbook
Umschlag des aktuellen World Factbook
Beschreibung Dokumentation
Fachgebiet Statistiken zu den Staaten der Erde
Sprache englisch
Erstausgabe 1962
Erscheinungsweise wöchentlich online
Weblink Webseite des World Factbook
ISSN (Online) 0277-1527

The World Factbook (von 1975 bis 1980 National Basic Intelligence Factbook; auch als CIA World Factbook bezeichnet) wird von der CIA herausgegeben und enthält statistische Daten über alle Länder der Welt, zumeist aus den Bereichen Demographie, Wirtschaft, Infrastruktur, Politik und Militär. Daneben enthält es eine Reihe von Anlagen wie Listen von Länderkürzeln, Flaggen etc.

Das World Factbook war ursprünglich zur Verwendung durch Angehörige der Bundesregierung der Vereinigten Staaten bestimmt; es erschien erstmals 1962 als Geheimdokument. Seit 1971 existiert auch eine öffentlich zugängliche Version; seit 1975 wird das World Factbook gedruckt veröffentlicht. Seit 1994 gibt es eine im Internet veröffentlichte Version. Diese wird wöchentlich aktualisiert und ist damit stets aktueller als die gedruckte Fassung. Zudem stehen alle Ausgaben seit 2000 komplett zum Download bereit.

Das Factbook ist gemeinfrei, da es von Angestellten der US-Regierung erstellt wird. Sein Inhalt kann also ohne besondere Erlaubnis beliebig verwendet werden. Die Verwendung des Siegels der CIA ist allerdings verboten.

Fehler im Factbook[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie andere, vergleichbare Werke weist auch das World Factbook zahlreiche falsche und/oder veraltete Informationen auf. Eine Überprüfung der Angaben gestaltet sich schwierig, da das Factbook üblicherweise keine Quellen nennt. Die freie Verfügbarkeit und die standardisierte Darstellung jedes Landes machen das Factbook zu einem häufigen zitierten Nachschlagewerk, sodass Fehler eine weite Verbreitung finden können. In einigen Fällen führten Fehlangaben im World Factbook zu öffentlicher Aufmerksamkeit:

  • Die Fruchtbarkeitsrate von Singapur wird von den Medien, oft aufgrund von Zitaten aus dem World Factbook, als die geringste der Welt angegeben – laut Factbook steht sie derzeit (2017) bei 0,82 Kinder/Frau, die Weltbank und das statistische Amt Singapurs nennen aber mehr als 1,2.
  • Die jüdische Bevölkerung im Westjordanland wurde vom Factbook mit 250.000 um die Hälfte zu tief eingeschätzt; tatsächlich waren es nach Angaben des U.S.-Aussenministeriums und der israelischen Regierung im Jahr 2009 500.000 Personen. Der Grund bestand darin, dass die Angaben aus dem Jahr 2003 nicht mehr aktualisiert wurden. Hinzu kommt, dass im Juni 2005 die jüdischen Siedlungen im Gazastreifen geräumt wurden; jedoch behauptete das Factbook noch während fast fünf Jahren eine Zahl von 5000 Siedlern in diesem Gebiet.[1]
  • Um in der Schweiz per Volksinitiative die Verfassung zu ändern, werden angeblich eine Million Unterschriften verlangt; tatsächlich sind es 100.000.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: PD CIA WF – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alicia C. Shepard: CIA Gets Numbers Wrong on Jewish Settlers. In: Website NPR. National Public Radio, 2. Juni 2010, abgerufen am 6. August 2017.