Theix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Theix
Wappen von Theix
Theix (Frankreich)
Theix
Gemeinde Theix-Noyalo
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Vannes
Koordinaten 47° 38′ N, 2° 39′ WKoordinaten: 47° 38′ N, 2° 39′ W
Postleitzahl 56450
Ehemaliger INSEE-Code 56251
Eingemeindung 1. Januar 2016

Château du Plessis-Josso

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Theix [tɛks] (bretonisch: Teiz) ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 6.946 Einwohnern (Stand 2013) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Sie gehörte zum Arrondissement Vannes und zum Kanton Vannes-Est. Die Einwohner heißen Theixois(es).

Sie wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2016 mit der früheren Gemeinde Noyalo zur Commune nouvelle Theix-Noyalo zusammengelegt. In der neuen Gemeinde hat lediglich Noyalo den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Theix.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt nahe dem Golf von Morbihan. Umgeben wird Theix von den Nachbarorten Treffléan im Norden, Sulniac im Osten, Lauzach und La Trinité-Surzur im Südosten, Surzur im Süden, Noyalo im Südwesten, Séné im Westen und Vannes im Nordwesten.

Theix liegt an der Route nationale 165 von Nantes nach Brest. Es war bis 1947 an das Netz der Chemins de fer du Morbihan angebunden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1858 1808 2154 3521 4435 5029 6613 6726

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Theix-Noyalo

  • Manoir de Plessis-Josso, seit 1929 Monument historique
  • Kirche Saint-Cécile aus dem Jahre 1855
  • Kapellen
    • Saint-Leonard aus dem 15. Jahrhundert, 1767 rekonstruiert
    • Saint-Michel in der Ortschaft Brangolo aus dem 15./16. Jahrhundert, seit 1925 Monument historique
    • Sainte-Barbe aus dem 17./18. Jahrhundert
    • Saint-Joseph in der Ortschaft Calzac aus dem 17./18. Jahrhundert
    • Notre-Dame-la-Blanche (gotisch), aus dem 16. Jahrhundert, seit 1925 Monument historique
  • Bourg du Gorvello (die Ortschaft Le Gorvello)
Kirche Saint-Jean-Baptiste in Le Gorvello
    • Kirche und Brunnen Saint-Jean-Baptiste aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique seit 1925
    • Kapelle Saint-Roch erbaut 1604

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der französischen Gemeinde Thônes im Département Haute-Savoie (Rhône-Alpes) und mit der deutschen Ortschaft Sahlenburg (Ortsteil von Cuxhaven), Niedersachsen, bestehen Partnerschaften.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Theix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur über die Bildung der Commune nouvelle Theix-Noyalo vom 5. November 2015.
  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 2, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 1035–1039.