Thekla Carola Wied

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thekla Carola Wied (* 5. Februar 1944 in Breslau als Thekla Wiedmann) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thekla Carola Wied wuchs als Tochter eines Latein­lehrers in Berlin auf und besuchte das Gymnasium zum Grauen Kloster. Nach ihrem Abitur studierte sie von 1965 bis 1967 Schauspiel an der Folkwangschule in Essen. Ihre Schauspielkarriere begann sie 1966 mit Theateraufführungen in Essen, wo sie bis 1969 tätig war. 1971 gastierte sie am Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken, 1972/1973 und 1975/1976 spielte sie am Staatstheater Braunschweig sowie 1974/1975 am Staatstheater Wiesbaden. Danach gastierte sie an zahlreichen Bühnen. Ihren Künstlernamen setzte sie aus dem Vornamen ihrer Schwester Carola und dem Anfang ihres Nachnamens Wiedmann zusammen.

Einem größeren Publikum wurde sie 1967 durch den Film Spur eines Mädchens bekannt. An der Seite von Peter Weck gelang ihr der große Durchbruch als Fernsehschauspielerin in der Familienserie Ich heirate eine Familie, in der sie die Mutter von drei Kindern verkörperte, die nach der Scheidung noch einmal das große Glück in der Liebe findet und mit ihrem zweiten Mann noch ein Kind bekommt. Vor allem in den 1980er Jahren war Thekla Carola Wied eine sehr populäre Fernsehschauspielerin, die in vielen Serien mitwirkte. Sie war zu dieser Zeit mit dem Verleger Horst van Diemen liiert.

Wied ist seit 1992 mit Hannes Rieckhoff, dem ehemaligen Oberbürgermeister von Backnang und früheren Vorstandsmitglied der Süwag Energie, verheiratet und wohnt in München und Altmünster.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1968: Filmband in Gold für ihre darstellerische Leistung in dem Film Spur eines Mädchens
  • 1983 und 1985: Goldene Kamera
  • 1984 und 1990: Bambi
  • 1986: Goldene Kamera für Thekla Carola Wied und Peter Weck (bestes Schauspielerpaar)
  • 1991: Romy als Beliebteste Schauspielerin
  • 1994: Bayerischer Fernsehpreis für den Film Ich klage an
  • 1994: Küchenfrau des Jahres, gekürt vom Fachverband Musterhaus Küchen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]