Theo Rossi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Theo Rossi (2012)

John Theodore „Theo“ Rossi (* 4. Juni 1975 auf Staten Island, New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rossis erste Rollen waren Werbefilme (unter anderem für McDonald’s, Nissan und Bud Light). Seit 2001 spielte Rossi Gastrollen in Fernsehserien wie Veronica Mars, Bones – Die Knochenjägerin, Boston Public, American Dreams, Heist – Der letzte Coup, Las Vegas und Grey’s Anatomy.

Seine Filmkarriere begann mit dem Film The Challenge – Eine echte Herausforderung mit Mary-Kate und Ashley Olsen, Der Ehrenkodex, außerdem hatte er eine kleine Rolle in Cloverfield. Des Weiteren spielte er in den Filmen Kill Theory und Informers. 2008 wurde er mit der Rolle von „Juice“ Ortiz in der Serie Sons of Anarchy besetzt, seiner bisher größten Rolle. Durch seine Beliebtheit beim Publikum wurde „Juice“ in der zweiten Staffel zu einer Hauptfigur gemacht.

Rossi ist verheiratet und Vater eines Sohnes (* 2015).[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Theo Rossi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anna Chan, Brody Brown: Theo Rossi and wife Meghan McDermott welcome a baby boy, Artikel auf usmagazine.com vom 8. Juni 2015, abgerufen am 9. Juni 2015.