Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker
Theodor-Heuss Gymnasium Mühlacker
Theodor-Heuss Gymnasium Panorama
Schulform Gymnasium
Gründung 1889
Adresse

Rappstraße 9

Ort Mühlacker
Land Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 56′ 46,5″ N, 8° 50′ 18,3″ OKoordinaten: 48° 56′ 46,5″ N, 8° 50′ 18,3″ O
Träger Stadt Mühlacker
Schüler 930
Lehrkräfte 102
Leitung Thomas Mühlbayer
Uwe Reutter
Website www.thg-muehlacker.de

Das Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) in Mühlacker ist benannt nach dem im nahen Brackenheim geborenen ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Theodor Heuss.

Am Theodor-Heuss-Gymnasium werden derzeit 930 Schüler von 102 Lehrern unterrichtet. Im Jahr 2004 wurde mit der Einführung des achtjährigen Gymnasiums (G8) auch ein bilingualer Zug eingerichtet. Die Schüler werden bei entsprechender Leistungsfähigkeit ab Klasse 7 in bestimmten Sachfächern zweisprachig unterrichtet. Erst nach der 6. Klasse entscheidet sich, wer überhaupt den bilingualen Zug wählen darf.

Das Theodor-Heuss-Gymnasium bietet unabhängig von der Teilnahme am bilingualen Zug ein naturwissenschaftliches und ein sprachliches Profil. Die Fremdsprachenfolge ist Englisch (ab Klasse 5) und Französisch oder Latein (ab Klasse 6). Im sprachlichen Profil folgt ab Klasse 8 die dritte Fremdsprache Spanisch und im naturwissenschaftlichen Profil das Fach Naturwissenschaft und Technik. Seit dem Schuljahr 2016/17 ist auch ein Sportprofil wählbar. Als einziges Gymnasium im Regierungsbezirk Karlsruhe bietet das THG Informatik als Kernfach in der Oberstufe an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Vorläufer gilt die 1889 gegründete Realschule Dürrmenz-Mühlacker. Der Standort der Schule wechselte mehrfach, zunächst war sie im Gebäude der heutigen Ulrich-von-Dürrmenz-Grundschule untergebracht. Ab 1937 trug sie die Bezeichnung Oberschule für Jungen und wurde zu dieser Zeit von ungefähr 180 Schülern besucht. 1946 wurde zunächst im Probebetrieb eine Oberstufe eingerichtet, am 11. März 1954 wurde dann die Oberschule offiziell zum Gymnasium erweitert. 1972 wurde der erste Bauabschnitt des heutigen Standorts fertiggestellt. Seit diesem Jahr trägt sie auch den Namen des einstigen Bundespräsidenten. Seit 2001 steht das THG unter der Leitung von Thomas Mühlbayer.

Bekannte Ehemalige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]