Theodor Aufrecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theodor Aufrecht (* 7. Januar 1822 in Leschnitz, Oberschlesien; † 3. April 1907 in Bonn) war ein deutscher Indologe und Sanskritist.

Leben[Bearbeiten]

Aufrecht arbeitete seit 1852 an der Bodleian Library in Oxford und war als Professor für Sanskrit und vergleichende Sprachforschung von 1861 bis 1875 an der University of Edinburgh und von 1875 bis 1889 an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn tätig. Er veröffentlichte den Catalogus Catalogorum, in welchem sämtliche bekannten Sanskrit-Texte indiziert wurden.

1864 wurde er korrespondierendes Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften.[1] Ab 1902 war er auch korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Nach seinem Tod vermachte er seine umfangreiche Privatbibliothek, die er zunächst seinem Freund und Universitätskollegen Eugen Prym zugedacht hatte, auf dessen Veranlassung hin der Bibliothek der Bonner Universität.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Theodor Aufrecht – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mitglieder der Vorgängerakademien. Theodor Aufrecht. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 11. Februar 2015.