Theresa Russell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Theresa Russell

Theresa Russell (* 20. März 1957 in San Diego/Kalifornien als Theresa Paup) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Biografie[Bearbeiten]

Theresa Russell wurde als ältestes von fünf Kindern in San Diego geboren und wuchs in Burbank auf. Sie spielte auf der High School in einer Laienspielgruppe und arbeitete seit ihrem zwölften Lebensjahr als Fotomodell. Im Alter von sechzehn Jahren brach sie die Schule ab und besuchte zwei Jahre lang die Schauspielschule von Lee Strasberg. Ihr Filmdebüt in Elia Kazans Der letzte Tycoon (1976) machte Dustin Hoffman auf sie aufmerksam, der sie für seine Produktion Stunde der Bewährung für die weibliche Hauptrolle castete. Mit Black out – Anatomie einer Leidenschaft gelang ihr 1980 der endgültige Durchbruch als Schauspielerin. Dabei lernte sie mit dem Regisseur Nicolas Roeg auch ihren späteren Ehemann kennen. Weitere bedeutende Rollen spielte sie in Die schwarze Witwe (1987), Impulse – Von gefährlichen Gefühlen getrieben (1990), Die Hure und Kafka im Jahr (1991).

Theresa Russell hat zwei Söhne. Sie war ab 1982 mit dem Regisseur Nicolas Roeg verheiratet, die Ehe wurde geschieden.

Als Kind war ihre Lieblingsfigur im Dschungelbuch die Schlange.[1]

“She sometimes seems like a woman encountered at a Greyhound station and inveigled before the camera – unready, ungiving, suspicious, yet definitely there; more than an actress.”

„Manchmal wirkt sie wie eine Frau, die man an der Bushaltestelle antrifft, verleitet von der Kamera – unvorbereitet, abweisend, vorsichtig und doch ganz präsent; mehr als eine Schauspielerin.“

David Thomson[1]

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Smith, s. Weblinks.