Thetford (Vermont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thetford
United Church of Thetford
United Church of Thetford
Lage in Vermont
Thetford (Vermont)
Thetford
Thetford
Basisdaten
Gründung: 12. August 1761
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County: Orange County
Koordinaten: 43° 50′ N, 72° 15′ WKoordinaten: 43° 50′ N, 72° 15′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 2.588 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 22,9 Einwohner je km2
Fläche: 114,4 km2 (ca. 44 mi2)
davon 112,8 km2 (ca. 44 mi2) Land
Höhe: 184 m
Postleitzahl: 05074
Vorwahl: +1 802
FIPS: 50-72400
GNIS-ID: 1462226
Website: straffordvt.orgVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Thetford[1] ist eine Town im Orange County des Bundesstaates Vermont in den Vereinigten Staaten mit 2588 Einwohnern (laut Volkszählung von 2010).[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thetford liegt im Süden des Orange Countys, an der Grenze zu New Hampshire. Diese wird gebildet durch den Connecticut River, der Grenzfluss zwischen Vermont und New Hampshire ist. Im Norden ragt der Lake Fairlee in das Gebiet der Town, im Zentrum befindet sich der Lake Abenaki und etwas nordöstlich von diesem der Mud Pond. Zudem gibt es einige weitere kleinere Seen. Der Ompompanoosuc River mit seinen Nebenflüssen durchfließt die Town in südöstlicher Richtung, er mündet in den Connecticut River. Die Oberfläche ist hügelig, ohne höhere Berge. Die höchste Erhebung ist der 506 m hohe, nahe dem Zentrum der Town gelegene High Peak.[3] Thetford liegt in Zentralvermont auf einer Hochebene der Green Mountains, dem sogenannten Upper Valley.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gebiet der Town befinden sich sechs unincorporated Villages: Thetford Hill, Thetford Center, East Thetford, North Thetford, Rice Mills, und Post Mills.[4]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Thetford liegt zwischen -9,44°C (15° Fahrenheit) im Januar und 18,3°C (65° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 9 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Mitte Oktober und Mitte Mai liegen mit mehr als zwei Metern etwa doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA. Die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA, zwischen September und Mitte Dezember sogar deutlich darunter.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benning Wentworth vergab den Grant für Thetford am 12. August 1761 an John Phelps und 61 weiteren Landspekulanten. Er benannte die Town nach Augustus Henry Fitzroy, Duke of Grafton, Earl of Arlington and Euston, Viscount Thetford and Baron Sudbury. Wentworth benutzte alle Titel, um Towns zu benennen.[6] Die Besiedlung startete 1764 und der erste Siedler war John Chamberlain aus Hebron, Connecticut.[7] Die Town wurde am 10. Mai 1768 mit der ersten Stadtversammlung organisiert, und der erste Town Clerk war Abner Howard.[8][9]

In Thetford gab es bereits sehr früh sechs Postämter, diese sind bis heute in Betrieb. Das Hauptamt befindet sich in Thetford Hill und wurde im Jahr 1797 eröffnet. Eldad Post baute die erste Sägemühle und Schrotmühle und übergab diese im Jahr 1782 an seine Söhne. Thetford entwickelte sich weiter; weitere Geschäfte wie eine Ölmühle, Angelrutenfabrik, Möbelmanufaktur, und Schmiede wurden eröffnet.[6]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse - Town of Thetford, Vermont[10]
Jahr 1700 1710 1720 1730 1740 1750 1760 1770 1780 1790
Einwohner 862
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 1478 1785 1915 2113 2065 2016 1876 1613 1529 1287
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 1249 1182 1089 1052 1043 1046 1049 1422 2188 2438
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 2617 2588

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Town führt in nordsüdlicher Richtung die Interstate 91 von Fairlee im Norden nach Norwich im Süden. Östlich von der Interstate verläuft der U.S. Highway 5 ebenfalls in nordsüdlicher Richtung. Die Vermont State Route 132 verläuft durch den südlichen Teil der Town in westöstlicher Richtung von Strafford im Westen nach Norwich im Südosten. Die Vermont State Route 113 verläuft zentral von Nordwesten in Richtung Osten, von West Fairlee im Nordwesten nach Lyme im Osten durch Thetford. Die Bahnstrecke White River Junction–Lennoxville hatte eine Haltestelle in Thetford.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt kein Krankenhaus in Thetford. Das Dartmouth-Hitchcock Medical Center in Hanover, New Hampshire, ist das nächstgelegene Krankenhaus.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peabody Library in Post Mills

Thetford gehört zur Orange East Supervisory Union.[11] In Thetford befindet sich die Thetford Elementary School mit Klassen vom Kindergarten bis zum sechsten Schuljahr.[12]

Die Thetford Academy ist die älteste weiterführende Schule in Vermont. Gegründet wurde sie als Grammer School im Jahr 1819 und bestätigt durch den Staat Vermont am 29. Oktober 1819. Die Verfassung von Vermont sah eine Grundschule in jeder Town vor, eine weiterführende Schule, Grammer School in jedem County und eine Universität für den Bundesstaat vor. Die Thetford Academy ist als private Schule noch heute eine Ergänzung zu den staatlichen Schulen.[13]

Es gibt auf dem Gebiet der Town Thetford fünf öffentliche Bibliotheken: Latham Memorial Library nahe dem Zentrum der Town und der Thetford Academy, Peabody Library, in Post Mills, Thetford Historical Society Library Thetford Academy Library und die Thetford Elementary School Library.[14]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Henry Wells (1805–1887), Unternehmer und Mitbegründer von American Express und der Wells Fargo Company

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mahlon Hoagland (1921–2009), Biochemiker, Molekularbiologe und Hochschullehrer
  • Grace Paley (1922–2007), Schriftstellerin und politische Aktivistin

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zadock Thompson: History of Vermont, natural, civil and statistical, in three parts. Chauncey Goodrich, Burlington 1842, S. Band III, p 170 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche). (für die Entwicklung bis 1840)
  • Abby Maria Hemenway: The Vermont historical Gazetteer, Band 2. Burlington 1870, S. 1090 ff. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Thetford im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 9. April 2017
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3. High Peak. In: peakery.com. (peakery.com).
  4. Thetford Vermont. In: thetfordvermont.us. Abgerufen am 9. April 2017.
  5. Thetford, Vermont (VT 05075) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 9. April 2017 (englisch).
  6. a b Thetford, Vermont, New England, USA. In: virtualvermont.com. Abgerufen am 9. April 2017.
  7. Thetford. Arcadia Publishing, 2015, ISBN 978-1-4396-4932-9, S. 126 (books.google.de).
  8. History of Vermont, Natural, Civil, and Statistical. For the author, by C. Goodrich, 1. Januar 1842 (< books.google.de).
  9. The Vermont Historical Gazetteer: A Magazine, Embracing a History of Each Town, Civil, Ecclesiastical, Biographical and Military. Miss A. M. Hemenway, 1. Januar 1871 (books.google.de).
  10. Einwohnerzahl 1790–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  11. Orange East Supervisory Union. In: oesu.org. Orange East Supervisory Union, abgerufen am 9. April 2017.
  12. Thetford Elementary School. In: thetfordschool.org. Abgerufen am 9. April 2017 (britisches Englisch).
  13. Our History - Thetford Academy. In: Thetford Academy. (thetfordacademy.org).
  14. About Us. In: thetfordlibrary.org. Thetford Libraries, abgerufen am 9. April 2017 (amerikanisches Englisch).