Thierry Pauk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thierry Pauk
Spielerinformationen
Geburtstag 26. Januar 1966
Geburtsort Metz/MoselleFrankreich
Größe 174 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
bis 1985 FC Metz
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1984–1992
1992–1993
1993–1994
1994–1996
1996–1997
1997–1999
1999–2002
2002–2004
2004–2007
FC Metz
FC Famalicão
LB Chateauroux
US Dunkerque
FC Metz
CSO Amnéville
CS Grevenmacher
Swift Hesperingen
CSO Amnéville
238 0 (4)



4 0 (0)



Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Frankreich U-21
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Thierry Pauk (* 26. Januar 1966 in Metz/Moselle) ist ein ehemaliger französischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thierry Pauk begann seine Karriere 1985 beim FC Metz. Sein Profidebüt gab er am 16. Juli 1985, als er bei der 2:3-Niederlage, gegen den RC Lens, in der Anfangself stand.[1] Beim FC Metz wurde er Stammspieler und Leistungsträger. Mit dem FC Metz gewann er 1988 den französischen Fußballpokal. 1992 wechselte er ins Ausland und heuerte beim damaligen portugiesischen Erstligisten FC Famalicão an. Nach nur einer Saison kehrte Pauk in seine französische Heimat zurück und heuerte bei LB Chateauroux an. Dort hielt es ihn wiederum nur eine Saison. Aus diesem Grund zog es ihn zu US Dunkerque.

Nach zwei Jahren kehrte Pauk in seine Heimatstadt zurück und er heuerte erneut beim FC Metz an. Dort konnte sich Pauk nicht durchsetzen und kam nur auf vier Einsätze. Nach einem Jahr ging Pauk in den Amateurfußball und heuerte beim lothringischen Klub CSO Amnéville an. 1999 ging er abermals ins Ausland. Dieses Mal zog es Pauk zum luxemburgischen Erstligisten CS Grevenmacher. Nach einer Zwischenstation bei Swift Hesperingen kehrte Pauk 2004 in seine französische Heimat zurück und heuerte abermals beim CSO Amnéville an. 2007 beendete er dort seine Karriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thierry Pauk war auch französischer U-21-Nationalspieler. Mit der U-21 gewann er 1988 die U-21-Fußball-Europameisterschaft 1988.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. D1 Journée 01, FC Metz - RC Lens

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]