Thieulin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automobiles Thieulin
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1886
Auflösung  ?
Sitz Besançon
Leitung Louis Thieulin
Branche Maschinenbau, Automobilhersteller

Thieulin von 1908

Automobiles Thieulin war ein französisches Unternehmen im Bereich des Maschinenbaus.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louis Thieulin gründete 1886 in Besançon ein Maschinenbauunternehmen.[1] 1889 stellte er im Auftrag eines Kunden einen einzelnen Dampfwagen her.[1] Im Angebot standen auch Motorsensen.[1] Später traten die Söhne Émile und Joseph mit ins Unternehmen ein.[1] 1906 begann die Produktion von Automobilen.[1] Der Markenname lautete Thieulin.[1] 1908 endete die Automobilproduktion.[1] Insgesamt entstanden sieben Fahrzeuge.[2] Es ist nicht bekannt, wann das Unternehmen aufgelöst wurde.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Kleinwagen. Für den Antrieb sorgte je nach Quelle ein Einzylindermotor[2] oder ein Vierzylindermotor[1][3]. Die offene Karosserie bot Platz für zwei Personen. Die Fahrzeuge wurden auch in Rennen wie dem Coupe des Voiturettes 1908 eingesetzt.[2][1]

Ein Fahrzeug dieses Herstellers existiert noch.[2] Es ist im Musée Henri Malartre in Rochetaillée-sur-Saône zu besichtigen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Thieulin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  2. a b c d Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.