Thijs van Oers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thijs van Oers Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 9. Februar 1900
Sterbedatum 5. Februar 1990
Nation Niederlande
Disziplin Straßenradsport
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge
Niederländischer Straßenmeister 1933

Matthijs „Thijs“ van Oers (* 9. Februar 1900 in Lage Zwaluwe[1]; † 5. Februar 1990 in Langeweg) war ein niederländischer Radrennfahrer.

1932 wurde Thijs van Oers niederländischer Vize-Meister im Straßenrennen. Im Jahr darauf errang er den Titel. Zudem gewann er 1933 die erste Austragung der Acht van Chaam. Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1934 in Leipzig belegte er Rang acht.

Thijs van Oers war der Vater von Antoon van Oers, der die Acht van Chaam 1950 gewann. Er starb wenige Tage vor seinem 90. Geburtstag.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andere Quellen geben Langeweg auch als Geburtsort an; die beiden Orten liegen nur neun Kilometer auseinander.