Thionne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thionne
Thionne (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Allier (03)
Arrondissement Vichy
Kanton Moulins-2
Gemeindeverband Entr’Allier Besbre et Loire
Koordinaten 46° 24′ N, 3° 35′ OKoordinaten: 46° 24′ N, 3° 35′ O
Höhe 237–305 m
Fläche 27,04 km²
Einwohner 290 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km²
Postleitzahl 03220
INSEE-Code

Thionne ist eine französische Gemeinde mit 290 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Allier in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Arrondissement Vichy und zum Kanton Moulins-2.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thionne liegt etwa 30 Kilometer südöstlich von Moulins und etwa 36 Kilometer nordnordöstlich von Vichy. Der Besbre begrenzt die Gemeinde im Osten. Umgeben wird Thionne von den Nachbargemeinden Mercy im Norden und Nordwesten, Vaumas im Norden und Nordosten, Châtelperron im Osten, Jaligny-sur-Besbre im Süden, Treteau im Süden und Südwesten sowie Saint-Voir im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 517 489 427 374 337 306 314 321
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Thionne

  • Kirche Notre-Dame aus dem Jahre 1887
  • alte Kapelle Saint-Roch aus dem 16. Jahrhundert
  • alte Kapelle Notre-Dame, 1563 erbaut
  • Schloss Les Fougis mit Garten aus dem Jahre 1539
  • Schloss Les Gouttes aus dem 15. Jahrhundert
  • Skulpturenpark Engelbrecht, Château des Fougis, 2002-11

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de l’Allier. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-053-1, S. 525–527.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Thionne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien