Third-Bridge-Gitarre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lee Ranaldo, Sonic Youth mit einem Schraubenzieher unter den Saiten einer Fender Telecaster Deluxe

Eine Third-Bridge-Gitarre ist eine präparierte Gitarre oder präparierte Zither mit einem dritten Steg.

Funktionsweise[Bearbeiten]

Der dritte Steg teilt die Saiten in zwei Teile. Je nachdem, wo die Saite gezupft wird, erklingt zusätzlich ein glockenartiger Oberton. Die Saitenschwingung wird beim Anschlagen des oberen Saitenteils in Abhängigkeit von der Position des beweglichen Stegs verstärkt. An den Knotenpunkten schwingt die Saite verstärkt, zum Beispiel ergibt eine Saitenteilung von 1:2 einen klaren Oberton.

Musikbeispiele[Bearbeiten]

Interpreten[Bearbeiten]

Das Spiel auf Third-Bridge-Gitarren wurde zunächst von Gitarristen wie Hans Reichel, Keith Rowe, Fred Frith und Glenn Branca entwickelt, später z. B. von Brian Molko genutzt.

Weblinks[Bearbeiten]