This Is It (Tournee)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
This Is It
von Michael Jackson
Präsentationsalbum This Is It
Anfang der Tournee 13. Juli 2009
Ende der Tournee 6. März 2010
Konzerte insgesamt
(nach Kontinent)
London, England
Konzerte insgesamt 50
Michael Jackson Tour-Chronologie
HIStory World Tour
(1996–1997)
This Is It
(2009–2010) (abgesagt)
Michael Jackson: The Immortal World Tour
(2012–2013)

Die Tour This Is It war eine für den Zeitraum 13. Juli 2009 bis 6. März 2010 geplante Comeback-Tournee des Popsängers Michael Jackson. Sie kam wegen seines plötzlichen Todes am 25. Juni 2009 nicht mehr zustande.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang 2009 unterschrieb Michael Jackson einen Vertrag, in dem festgelegt wurde, dass Jackson für 10 Konzerte in der O₂ Arena London auftritt. Da alle Tickets für die 10 Shows innerhalb weniger Minuten ausverkauft waren und die Ticketnachfrage immer noch groß war, entschied man sich Stück für Stück für 40 weitere Konzerte, die sich ebenfalls alle ausverkauften. Insgesamt wurden über 1 Million Tickets verkauft.

Proben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jackson probte vorerst in der Forum Arena in Inglewood, Kalifornien. Da man aber für die große und aufwendige Bühne mehr Platz benötigte, wurden die Proben für die Show in das nahe gelegene Staples Center in Los Angeles verlegt. Die Aufnahmen zu den Proben sind auf der DVD This Is It veröffentlicht.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tour sollte am 13. Juli 2009 in der O₂ Arena London starten und dort für 49 weitere Konzerte bleiben. Jacksons Manager sagten, dass Michael in Topform sei und sich sehr auf die Konzerte freue. Doch Ärzte und Michael Jackson selbst bezweifelten, dass er 50 Konzerte durchstehen könne. Die Tour wurde wegen Jacksons Tod abgesagt.

Show[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Show sollte damit starten, dass eine große Statue, bestehend aus vielen kleinen Bildschirmen, mit einer Kugel auf der Hand auf die Bühne kommt. Dann sollte die Kugel um die Statue schweben und durch das Publikum fliegen. Am Ende des Intros sollte sie wieder auf der Hand der Statue landen. In der Zwischenzeit sollten auf den kleinen Bildschirmen ereignisreiche Videos abgespielt werden. Dann war geplant, dass sich die Statue öffnet und Michael Jackson herausspringt. Auf sein Zeichen hin sollte die Show mit Wanna Be Startin’ Somethin’ beginnen.

geplante Setliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufgrund der langen Setliste plante Jackson, von vielen Songs ("Wann Be Startin' Somethin'", "The Way You Make Me Feel" und "Black Or White") nur die erste Strophe und den Refrain zu singen, da es sonst zu zeitlichen Problemen gekommen wäre.
  • An manchen Tagen sollte Jackson den Song "Bad" vor "You Are Not Alone" spielen.
  • Bei den letzten Auftritten der Shows plante Jackson, "River Ripple", eine von ihm geschriebene Ballade, zusammen mit einem afrikanischen Chor und seinen Kindern zu singen.
  • Der auf dem 2010 veröffentlichten Album "Michael" erschienene Song "Best Of Joy" hätte beim letzten Konzert vor "Man in the Mirror" gespielt werden sollen.
  • Bei Eröffnung der ersten Konzerte war die Vorführung des Songs "Pictures" (zusammen mit Lady Gaga) geplant.

Die Setliste stimmt nicht genau mit den Liedern des Films This Is It und der gleichnamigen CD überein, da im Film nicht alle Proben zu sämtlichen Liedern gezeigt wurden.

Tourdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

erster Teil: 2009 zweiter Teil: 2010 Veranstaltungsort
13. Juli 7. Januar The O₂
16. Juli 9. Januar
18. Juli 12. Januar
22. Juli 14. Januar
24. Juli 16. Januar
26. Juli 18. Januar
28. Juli 23. Januar
30. Juli 25. Januar
1. August 27. Januar
3. August 29. Januar
10. August 1. Februar
12. August 3. Februar
17. August 8. Februar
19. August 10. Februar
24. August 12. Februar
26. August 16. Februar
28. August 18. Februar
30. August 20. Februar
1. September 22. Februar
3. September 24. Februar
6. September 1. März
8. September 3. März
10. September 6. März
21. September
23. September
27. September
29. September

verschobene Konzerte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle hier genannten Konzerte mussten verschoben werden, weil man mehr Zeit für die Proben benötigte.

  • 8. Juli 2009: London, Vereinigtes Königreich, The O, verschoben auf den 13. Juli 2009
  • 10. Juli 2009: London, Vereinigtes Königreich, The O₂, verschoben auf den 1. März 2010
  • 12. Juli 2009: London, Vereinigtes Königreich, The O₂, verschoben auf den 3. März 2010
  • 14. Juli 2009: London, Vereinigtes Königreich, The O₂, verschoben auf den 6. März 2010