This Is War

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
This Is War
Studioalbum von Thirty Seconds to Mars

Veröffent-
lichung(en)

4. Dezember 2009

Label(s) EMI Music

Format(e)

CD, CD+DVD, LP, Download

Genre(s)

Hard Rock, Alternative Rock, Progressive Rock

Titel (Anzahl)

12

Laufzeit

60:40

Besetzung

Produktion

Flood, Steve Lillywhite

Studio(s)

The International Centre for the Advancement of the Arts and Sciences of Sound, Los Angeles, Kalifornien

Chronologie
A Beautiful Lie
(2005)
This Is War Love Lust Faith + Dreams
(2013)

This Is War ist das dritte Studioalbum der US-amerikanischen Alternative-Rock-Band Thirty Seconds to Mars. Es erschien am 4. Dezember 2009 bei EMI Records.[1]

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2008 wurde die Band wegen eines Vertragsbruches von ihrem Label Virgin Records auf 30 Millionen US-Dollar verklagt. Der Vertrag wurde 1999 mit dem inzwischen aufgelösten Label Immortal Records unterzeichnet und 2004 von Virgin Records übernommen. Er besagte, dass sich Thirty Seconds to Mars verpflichtet, bis ins Jahr 2008 drei Studioalben zu produzieren, was sie jedoch bis dahin nicht schaffte. Die Band bezeichnete die Klage auf ihrer Website als „lächerlich übertrieben“ und „völlig unrealistisch“.[2]

Der juristische Streit dauerte fast ein Jahr, bis die Band am 29. April 2009 verkündete, dass der Fall geregelt worden sei. Durch das De-Havilland-Gesetz des kalifornischen Berufungsgerichts ist kein Arbeitsvertrag in Kalifornien länger als sieben Jahre rechtskräftig. Trotz des Streits unterschrieb die Band einen neuen Vertrag mit EMI, dem Mutterkonzern von Virgin Records.[3]

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[4]
This is War
  DE 12 21.12.2009 (62 Wo.)
  AT 8 18.12.2009 (58 Wo.)
  CH 20 20.12.2009 (29 Wo.)
  UK 15 19.12.2009 (57 Wo.)
  US 18 26.12.2009 (47 Wo.)
Singles
Kings and Queens
  DE 39 07.12.2009 (9 Wo.)
  AT 35 04.12.2009 (10 Wo.)
  UK 28 12.12.2009 (18 Wo.)
  US 82 26.12.2009 (5 Wo.)
This is War
  DE 79 12.04.2010 (2 Wo.)
  AT 73 09.04.2010 (1 Wo.)
  UK 51 10.04.2010 (4 Wo.)
  US 72 26.12.2009 (1 Wo.)
Closer to the Edge
  DE 26 16.08.2010 (25 Wo.)
  AT 20 13.08.2010 (17 Wo.)
  CH 61 25.07.2010 (5 Wo.)
  UK 44 10.07.2010 (9 Wo.)
Hurricane 2.0 (feat. Kanye West)
  DE 45 20.12.2010 (12 Wo.)

Die Arbeiten an This Is War dauerten zwei Jahre. Laut Jared Leto war es eine harte Zeit für die Band, da sie zwischenzeitlich kein Label hatten.[5] Zum ersten Mal wurde das Album vollständig im International Centre for the Advancement of the Arts and Sciences of Sound in Los Angeles aufgenommen.

Im Mai 2009 kündigte Kanye West an, dass er und Jared Leto zusammen an einem Song namens Hurricane arbeiten. Aufgrund eines Streits zwischen den Plattenfirmen von Thirty Seconds to Mars und Kanye West durfte diese Version allerdings nicht für das Album verwendet werden.[6] Stattdessen wurde eine Version ohne Kanye West für das Album verwendet. Auf der Deluxe-Version des Albums ist der Song allerdings als Hurricane 2.0 mit Kanye West vorhanden.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn nicht anders angegeben, wurden die Songs von Jared Leto geschrieben.

  1. Escape – 2:24
  2. Night of the Hunter – 5:41
  3. Kings and Queens – 5:48
  4. This Is War – 5:27
  5. 100 Suns – 1:58
  6. Hurricane – 6:12
  7. Closer to the Edge – 4:34
  8. Vox Populi – 5:43
  9. Search and Destroy – 5:39
  10. Alibi – 6:00
  11. Stranger in a Strange Land – 6:54
  12. L490 (Shannon Leto) – 4:26

iTunes-Edition

  1. Kings and Queens (LA Riots Main Vocal Mix) – 6:12
  2. Night of the Hunter (Flood Remix) – 4:52

Japan-Edition

  1. Kings and Queens (Eddy and Tiborg Radio Mix)
  2. Kings and Queens (Innerpartysystem Remix Main)

UK-Edition

  1. Kings and Queens (Tek-One Remix) [nur für einen begrenzten Zeitraum als Download verfügbar]
  2. Closer To The Edge (Acoustic)

Deluxe Edition

  1. Hurricane (featuring Kanye West)
  2. Bad Romance (Live BBC Version) (Lady Gaga Cover)
  3. Stronger (Live BBC Version) (Kanye West Cover)

Deluxe Edition DVD

  1. Closer to the Edge (Video)
  2. Kings and Queens (Video)
  3. Making of Kings and Queens
  4. Into the Wild EPK
  5. Behind the Summit
  6. War is Coming Spots
  7. Fotogalerie

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Professionelle Bewertungen
Durchschnittsbewertung
Quelle Bewertung
Metacritic 55[7]
Weitere Bewertungen
Quelle Bewertung
Allmusic
Alternative Press
Big Cheese
CD-bewertungen.de
Kerrang
laut.de
Los Angeles Times
Melodic
Rock Sound
Sputnikmusic

Von Musikkritiker bekam das Album meist positive Bewertungen.[8][9][10] CD-Bewertungen.de zeichnete This is War mit der Höchstpunktzahl von 10 Sternen aus und schrieb: „30 Seconds to Mars sind mit dem neuen Album This Is War nun endgültig im Olymp des Mainstreams angekommen.“[11] Big Cheese vergab 5 von 5 Sternen.[12]

Alistair Lawrence von der BBC kritisierte, dass sich die Musik kaum verändert habe.[13] Laut.de vergibt 3 von 5 Sternen und meint, dass Thirty Seconds to Mars sich mit diesem Album zwar von der Massentauglichkeit wegbewegt hätte, aber das Album trotzdem nicht wirklich interessant sei.[14] Plattentests.de vergibt 5 von 10 Punkten und sagt, dass in diesem Album das Design über den Inhalt gesiegt habe.[15]

Allmusic vergab 3 von 5 Sternen.[16]

Das Musikvideo zum Song Hurricane wurde von MTV und diversen anderen Fernsehsendern aufgrund von Gewalt und sexuell expliziter Szenen zensiert.[17] Bei den MTV Video Music Awards 2011 wurde es in den Kategorien „Beste Kamera“, „Beste Regie“ und „Bester Schnitt“ nominiert.[18]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Zertifikation Verkäufe
AustralienAustralien Australien Gold 35.000
BelgienBelgien Belgien 2× Platin 60.000
DanemarkDänemark Dänemark Gold 10.000
DeutschlandDeutschland Deutschland Platin 200.000
IrlandIrland Irland Gold 7.500
ItalienItalien Italien Gold 30.000
NeuseelandNeuseeland Neuseeland Gold 7.500
PolenPolen Polen Platin 20.000
PortugalPortugal Portugal 2× Platin 40.000
OsterreichÖsterreich Österreich Gold 10.000
SudafrikaSüdafrika Südafrika Platin 30.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Platin 300.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Gold 500.000
insgesamt
  • 7× Gold
  • 8× Platin
1.250.000

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Song This Is War ist im Abspann des virtuellen Rollenspiels Dragon Age: Origins[19] zu hören. Kings and Queens ist der Titelsong für den Film Skyline. Zu dem eigentlichen Cover ist ein weiteres Cover beigelegt, welches das Gesicht eines Fans der Band zeigt. Jeder konnte ein Bild von sich einsenden, von denen dann 2000 Fotos ausgewählt wurden.[20] Diese wurden zufällig auf die Alben verteilt. Auf einigen Bildern finden sich auch Prominente wie Bam Margera, Gabe Saporta, Kat Von D und Conan O’Brien. Außerdem gibt es Bilder vom Manager der Band, des Vorstands vom Label sowie der Mutter von Jared und Shannon Leto.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 30 Seconds To Mars: This Is War. (Nicht mehr online verfügbar.) In: emimusic.com. Archiviert vom Original am 2. April 2012; abgerufen am 29. August 2011. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.emimusic.de
  2. Chris Harris: 30 Seconds To Mars' Jared Leto Says $30 Million Lawsuit Against Band Is 'Ridiculously Overblown'. In: mtv.com. 18. August 2008, abgerufen am 29. August 2011.
  3. August Brown: 30 Seconds to Mars soars. In: latimes.com. 29. November 2009, abgerufen am 29. August 2011.
  4. Charts DE Charts AT Charts CH Charts UK Charts US
  5. James Montgomery: 30 Seconds To Mars: 'We Killed Ourselves To Make This Album'. In: MTV.com. 11. November 2009, abgerufen am 29. August 2011.
  6. Jared Leto - Failure Fan Jared Leto. In: contactmusic.com. 9. Dezember 2009, abgerufen am 29. August 2011.
  7. http://www.metacritic.com/music/this-is-war
  8. Sophie Schillaci: Thirty Seconds to Mars to Earn Guinness Records Title for Most Shows Performed During a Single Album Cycle. In: The Hollywood Reporter. 17. Oktober 2011. Abgerufen am 11. Februar 2014.
  9. David Hall: Thirty Seconds to Mars rises to new heights. In: The Orange County Register, 9. Oktober 2013. Abgerufen am 28. Januar 2014. 
  10. 30 Seconds To Mars Announce Spring Dates. The Audio Perv. 11. Februar 2011. Abgerufen am 11. Februar 2014.
  11. http://www.cd-bewertungen.de/reviews/rock/this-is-war-von-30-seconds-to-mars/
  12. http://i45.tinypic.com/2elqdzm.jpg
  13. Alistair Lawrence: 30 Seconds to Mars This Is War Review. In: bbc.co.uk. 9. November 2009, abgerufen am 29. August 2011.
  14. Deborah Katona: laut.de-Kritik: Hartes Schlagzeug, fette Gitarren, theatralischer Rock. In: laut.de. Abgerufen am 29. August 2011.
  15. Dennis Drögemüller: Die Albtraumfabrik. In: plattentests.de. Abgerufen am 29. August 2011.
  16. Stephen Thomas Erlewine: Review. In: allmusic.com. Abgerufen am 29. August 2011.
  17. 30 Seconds To Mars: Sex und Gewalt bewirken Zensur. In: laut.de. 30. November 2010, abgerufen am 29. August 2011.
  18. 30 Seconds To Mars: Platin für "This Is War". (Nicht mehr online verfügbar.) In: musikmarkt.de. 26. August 2011, archiviert vom Original am 9. September 2011; abgerufen am 29. August 2011. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musikmarkt.de
  19. Pascal Wuttke: 30 Seconds To Mars: Soundtrack zu Dragon Age: Origins. (Nicht mehr online verfügbar.) In: rock-spot.de. 4. November 2009, ehemals im Original; abgerufen am 29. August 2011.@1@2Vorlage:Toter Link/www.rock-spot.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  20. 30 Seconds To Mars To Produce 2,000 Album Covers. In: rocksound.tv. 15. September 2009, abgerufen am 29. August 2011.